Tagesarchiv: November 5, 2012

Koran lernen: Mutter tötet Sohn

Yaseen starb, weil er dem religiösen Ehrgeiz seiner Mutter nicht gerecht werden konnte

Weil ihr 7-jähriger Sohn Yaseen nicht in der Lage war, den Koran auswendig zu lernen, schlug die praktizierende Muslima Sara Ege so lange mit einem Stock auf ihn ein, bis er an seinen Verletzungen starb.

Humanist News

Um alle Spuren zu verwischen, legte sie Feuer in ihrem Haus in Cardiff, um es wie einen Unfall wirken zu lassen. Sie übergoss ihren schlafenden Sohn mit einem Brandbeschleuniger und zündete ihn dann an. Erst die Obduktion am Leichnam des Kindes widerlegte die früheren Aussagen seiner Eltern, dass es sich um einen tragischen Unfall gehandelt habe.

Die Akademikerin Sara Ege wollte ihrem Sohn jeweils 35 Seiten des Korans in drei Monat beibringen, sagte sie. Ihr Ziel war es, ihn den Koran mit der Zeit frei rezitieren zu lassen. Er sollte später ein Hafiz werden (eine Person, die den Koran fehlerfrei rezitieren kann).

weiterlesen

Kirche: Was zählt die Mitgliedschaft? Pro und Contra

Bild: Jens Schulze

Eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist eine mitgliedschaftlich verfasste und unabhängig vom Wechsel der Mitglieder bestehende Organisation, die ihre Rechtssubjektivität nicht der Privatautonomie, sondern einem Hoheitsakt verdankt. Ihre Verfassung ist öffentliches Recht.

Evangelische Zeitung Niedersachsen

Der Verein bezeichnet eine freiwillige und auf Dauer angelegte Vereinigung von natürlichen und/oder juristischen Personen zur Verfolgung eines bestimmten Zwecks, die in ihrem Bestand vom Wechsel ihrer Mitglieder unabhängig ist.

Hinweis der Redaktion: Die in dem Pro und Contra dargestellten Meinungen und Überzeugungen geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Aber die Redaktion lädt ein, auf der Seite des Lutherischen Verlagshaues in dem System “wir sind evangelisch.de” über die Meinung zu diskutieren-
Pro und Contra – Die Kirche ist ein Verein wie jeder andere

Unterscheiden sich Religionsgemeinschaften und Kirchen nicht von Vereinen?

weiterlesen

US-amerikanische Juden: Das Dilemma der Loyalität

Foto: Alex E. Proimos (CC BY 2.0)

Während in der arabischen Welt US-Botschaften wegen eines den Propheten Mohammed verunglimpfenden, privaten Videos von wütenden Muslimen attackiert werden, rückt ein Angriff auf die Atomanlagen des Iran offenbar immer näher – wenn man den Ankündigungen der israelischen Regierung Glauben schenkt.

Von Norman Birnbaum - Blätter für deutsche und internationale Politik

Verteidigungsminister Ehud Barak ließ jedenfalls bereits einmal vorsorglich die israelischen Toten kalkulieren und kam dabei auf 500 Personen, insbesondere in den beiden Großstädten Jerusalem und Tel Aviv.

Doch zweifellos hätte ein derartiger Angriff weit verheerendere Folgen, nicht nur für Israel, sondern weit darüber hinaus. Offenkundig gibt es zwischen den Vereinigten Staaten einerseits und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sowie seinem Verteidigungsminister andererseits Unstimmigkeiten in der Frage, ob ein unverzüglicher Angriff notwendig ist.

weiterlesen

Grabeskirche: Rechnung nicht bezahlt-Schließung droht

Historisches Foto des Eingangs der Grabeskirche (um 1900) Bild: wikipedia/public domain

Es ist die heiligste Stätte der Christen aus aller Welt und ein Touristenmagnet. Jetzt könnte die Grabeskirche in Jerusalem jedoch wegen eines Streits um Wasserrechnungen geschlossen werden.

n-tv

Der weltberühmten Grabeskirche in Jerusalem droht wegen eines Streits um unbezahlte Wasserrechnungen die Schließung. Eine Sprecherin des israelischen Tourismusministeriums sagte, man bemühe sich in der Frage um Schlichtung. Es handele sich um einen Streit zwischen der Stadt Jerusalem und der griechisch-orthodoxen Kirche. Wegen der Wichtigkeit der heiligen Stätte bemühe man sich jedoch um Vermittlung. “Wir hoffen, dass das Problem bald gelöst wird, damit tausende Touristen und Besucher, die zu dieser beliebten und wichtigen Stätte kommen, nicht enttäuscht werden”, sagte Sprecherin Anat Shihor-Aronson.

weiterlesen