Menschenrechtler kritisieren Merkels Aussage zu verfolgten Christen


Menschenrechtler kritisieren Merkels Aussage zu verfolgten Christen (dapd)

Menschenrechtler halten die Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für abwegig, wonach das Christentum die am meisten verfolgte Religion der Welt ist. Es gebe keine Daten und Fakten, die dies belegen könnten, sagte der Deutschland-Direktor von Human Rights Watch, Wenzel Michalski, auf dapd-Anfrage am Dienstag in Berlin.

WAZ

Menschenrechtler halten die Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für abwegig, wonach das Christentum die am meisten verfolgte Religion der Welt ist. Es gebe keine Daten und Fakten, die dies belegen könnten, sagte der Deutschland-Direktor von Human Rights Watch, Wenzel Michalski, auf dapd-Anfrage am Dienstag in Berlin. Eine derartige Aussage sei “total sinnlos”, denn “wer Opfer von Verfolgung ist, der spürt die Qual immer gleich, egal, welcher Religionsgemeinschaft er angehört”.

weiterlesen

About these ads

3 Antworten zu “Menschenrechtler kritisieren Merkels Aussage zu verfolgten Christen

  1. Pingback: Kirche heute, 10. November 2012 « Moment Mal

  2. »Daten, Fakten, Statistik – Ach lassen Sie doch solche Details weg.«

  3. Herr Michalski weiß es doch auch. Angela Merkel ist eine Pfarrerstochter und wie Religioten ihre Kinder erziehen ist ebenfalls klar. Also, was wäre denn anderes von ihr zu erwarten ?