Fundstücke

SATIREN

Warum Gott keine Unikarriere macht

Why God never received tenure at a university

1. Because he had only one major publication.

2. And it was in Hebrew.

3. And it had no cited references.

4. And it wasn’t published in a refereed journal or even submitted for peer review.

5. And some even doubt he wrote it himself.

6. It may be true that he created the world — but what has he done since?

7. The scientific community has had a very rough time trying to replicate his results.

8. He rarely came to class, just told students to read the book.

9. He expelled his first two student for learning.

10. Although there were only ten requirements, most students failed his tests.

11. His office hours were infrequent and usually held on a mountain top.

(Quelle: http://home.arcor.de/metaphysicus/god.htm)

Internetsperren für Alle!

sum1 ist ja komplett apolitisch. Wir mischen uns nicht ein in Dinge, die wir eh nicht beeinflussen können; schließlich gibt es da oben genug fähige Menschen, die uns vertreten und denen wir unser Schicksal getrost überlassen können.

Ab und an muss sum1 aber der Politik gratulieren. Das ist immer dann der Fall, wenn politische Entscheidungen sich dem Mainstream widersetzen und das Wohl der Allgemeinheit im Blick über alle Widerstände hinweg die Gesellschaft nachhaltig verändern.

Zur Zeit geht es um Internetsperren. Internetsperren sind dazu da, Kinder vor Missbrauch zu schützen; vor Allem Kinder, die noch gar nicht ins Internet dürfen, werden geschützt. Eine löbliche Maßnahme. Dem kann sum1 nur beipflichten. Mehr noch! sum1 fordert:

Internetsperren für Alle!

Warum? Seien wird doch mal ehrlich: Das Internet ist die moderne Form von Sodom und Gomorrha. Es dient vor Allem drei Anwendungen:

1. Pornographie
2. Piraterie
3. Terrorismus

Zudem vernichtet das Internet unsere westliche Zivilisation, indem es die Presse und das Fernsehen zerstört.

Wer sich den Internet-Traffic (Verkehr) ansieht, merkt schnell: 2/3 sind wie gesagt Pornographie und Piraterie (Musik, Filme, Schiffe). Das restliche Drittel beinhaltet alles andere. Da der Terrorismus online meist geheim abläuft, können wir leider nicht genau feststellen, wieviel Platz er einnimmt.

Ganz klar ist auf jeden Fall: Mit dem Internet wächst eine Generation von

1. Exhibitionisten (siehe StudiVZ, SchülerVZ, MySpace, Facebook)
2. Piraten
3. Gefährdern

heran. Während unsere Großväter noch zu Marschmusik wandern waren, unsere Väter VW Golf fuhren, ist die jetzige Generation völlig entrückt. Statt zur Wahl zu gehen oder bei notleidenden Banken eine Karriere anzustreben, vergeuden sie entweder ihre Zeit oder aber sie trainieren für Amokläufe (Killerspiele, Paintball), betreiben Piraterie (Musik, Filme, Somalia), fahren Fahrräder ohne Bremsen und studieren Bombenbauanleitungen. Sie lassen sich online von terroristischen Organisationen wie Al Kaida (Islamisten) oder Al Gore (Umwelt-Terroristen) anwerben.

Das müssen wir stoppen. Wir Alle. Wir können es nur dann stoppen, wenn wir die Quelle allen Übels, diese Büchse der Pandora, das Internet blockieren. Nur Internetsperren können uns vor allem Bösen aus dem weltweiten Netz bewahren. Unsere Kinder verfangen sich in diesem Netz und werden von den haarigen Spinnen, die dieses Netz gesponnen haben, aufgefressen!

Rettet die Kinder! Internetsperren für Alle!

Nur wenn das Internet als Ganzes gesperrt wird und der Informationfluss wieder vollständig unter Kontrolle ist, am besten vom BKA, kann der Kinder- und Jugendschutz aufatmen. Bei der Einfahrt auf der Informationautobahn muss endlich ein Stoppschild stehen! Nur wer ermächtigt ist, sollte das Internet nutzen dürfen, also etwa Regierung, BKA und andere staatstreue Organisationen.

Helfen Sie mit, uns vor dem Internet zu schützen!

Quelle: http://sum1.onreact.com/?p=1614

Lied vom schwarzen Schaf

Wir sind in unsre Zeit als Schaf hineingeboren

in eine Herde lammig blökend lieb.

Der Hunde Bellen klingt vertraut in unsren Ohren.

Und richtig scheint, wie uns der Schäfer trieb.

Es ist ein schwarzes Schaf, das dagegen spricht:

Oder nicht?

Wir sind so dankbar glücklich für die grünen Wiesen,

die wir bekauen, bis kein Halm mehr steht;

wir sind gehorsam, wenn die Hörner bliesen,

dass es für uns nun abwärts geht.

Es ist ein schwarzes Schaf das dagegen spricht:

Oder nicht?

Ein Schaf, das denkt an keine Widerrede,

ob es gerechterweis´ geschoren wird,

es findet kluge Schafe ziemlich blede,

womit, aus Schäfers Sicht, es auch nicht irrt.

Es ist ein schwarzes Schaf das dagegen spricht:

Oder nicht?

Doch sei es, dass wir Menschen wären,

dass wir uns trotzdem schafisch gar nicht wehren,

dass unser Denken frisst ein geldner Bammel

und wir uns geben wie ne Herde Hammel?

Da fehlt das schwarze Schaf, das dagegen spricht:

Oder nicht?

Quelle: http://lyrik.over-blog.com/article-16328910.html


Hagen Rether: Jahresrückblick 2009 im YouTubeVideo: http://www.youtube.com/watch?v=awkVNCGHWC0

Wiglaf Droste: “Lieber Gott, ich mach Dich fromm, wenn ich in den Himmel komm”: Das Leben des Joseph Benedikt Ratzinger. 15 Zeichnungen.
Illustriert von Peter Gut, Kein + Aber Verlag, Juni 2009 – gebunden – 96 Seiten ISBN 3036952594

\”Rette deine Freiheit\” (von Alexander Lehmann 09) auf YouTube

Dokumentationen

Volker Pispers: Die Wahllogik der Deutschen (YouTube-Video 2,20min)

Marburg aus der Sicht eines Hannoveraners (SlamPoetry-Text von Tobias Kunze)

Bist Du ein christlicher Fundamentalist ?

Biologie-Didaktiker Prof. Dr. Dittmar Graf, Uni Dortmund : “Evolutionsbiologie ist so’n typisches Endthema, das am Ende der 10. Klasse und am Ende der Oberstufe gemacht wird. Wenn man vorher ein bißchen trödelt, dann kommt’s halt nicht mehr dran. (..) Und Kinder werden ja teils schon im Kindergarten mit Schöpfungsgeschichten konfrontiert, Evolutionsbiologie aber kommt erst in der 9./10. Klasse. Da haben sich schon die Vorstellungen verfestigt.”


kritischer Bericht über den Dalai Lama (ARD-Panorama 2007) 1/2

kritischer Bericht über den Dalai Lama (ARD-Panorama 1997) 2/2

ARD Reportage-radikale Christen

Radical Christianity is Just as Threatening as Radical Islam:

Religiöse Menschen zeigen nicht mehr Mitleid als andere

\”Du bist Terrorist\” (von Alexander Lehmann 09) auf YouTube

George Carlin knows what the deal is with the elites. It’s a club, and you and I aren’t in it. (upload von jbrider555 auf YouTube)

2 Antworten zu “Fundstücke

  1. Jesus liebt auch Atheisten, und ihr könnt nichts dagegen tun…;-)

  2. Gott schrieb seine Bibel in Heräisch. Was für ein Unfug, Phönizisch als Schrift ist erst um 1450 v.C. entstanden und hat wesentliche Elemente des nördlichen Ugaritisch kopiert

    Althebräisch und Phönizisch gelten nach letzter Forschung als identisch, der älteste Text ist der Gezer-Kalender um 925 v.C. als Tontafel ausgestellt in Istanbul oder die 2008 n.C. gefundene Tonscherbe als Schreibübung mit 5 Zeilen sozialer Gesetze. Eine Kultur der Hapiru (Hebräer) als kanaanitische Räuberbanden vor 1000 v.C. ist unbekannt, als Analphabeten haben sie nichts geschrieben, andere haben sich in über 100 Texten über ihre Verbrechen beklagt. Die Verbreitung von Althebräisch bei nur 10 Textbruchstücken ist fraglich, ein direkter Übergang von Akkadisch auf Aramäisch in Landesteilen wie Gaulanitis und Decapolis ist eher wahrscheinlich.

    Der Wechsel vom westsemitischen Althebräisch 1000 v.C. bis 587 v.C. zum ostsemitischen Mittelhebräisch in aramäischer Quadratschrift erstmalig nach 250 v.C. genutzt ist unklar, dazwischen liegen 300 Jahre persische Besatzung mit Aramäisch als Schrift und Sprache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s