Archiv der Kategorie: Parawissenschaften

Transwasser und Homöopathie

Image: Carmen/Pinterest

Gentechnisch verändertes Wasser aus den USA wird bald zu uns herüberschwappen – mit unabsehbaren Folgen für unsere Gesundheit und Wunschkultur.

Von Leo Fischertaz.de

Groß war die Aufregung, als herauskam, dass das geplante Freihandelsabkommen TTIP unter anderem auch die Zulassung von Chlorhühnchen aus den USA vorsieht. Viele Verbraucher sind zu Recht besorgt, dass ihre guten deutschen Batteriehühnchen nun mit einer fremdländischen Substanz („chlorine“) in Kontakt kommen, ihren typischen Geschmack verlieren und nach Schwimmbad riechen.

Doch enthält das ohnehin schon streng geheime TTIP-Abkommen noch geheimere Zusatzprotokolle, die unter anderem eine völlige Liberalisierung des Wassers vorsehen. Dabei können auch gentechnisch veränderte Wasser, sogenannte Transwasser oder Wassermischgetränke, in den deutschen Handel gelangen – ohne Kennzeichnungspflicht für den Hersteller.

weiterlesen

 

Deepak Chopra: Richard Dawkins is a bad scientist and his arrogance pisses me off

Image: The Raw Story

A new book details the years-long, highly acrimonious feud between self-help guru Deepak Chopra and evolutionary biologist and skeptic Richard Dawkins.

By David FergusonThe Raw Story

According to Salon.com, Tom Roston’s book The Quantum Prophets: Richard Dawkins, Deepak Chopra and the spooky truth about their battle over God, explains that the longstanding rivalry between the two men began at the 2002 TED Conference and culminated in a public debate in 2013. In an interview with Roston, Chopra explained that Dawkins’ “arrogance” continues to bother him.

“With Dawkins, I am just pissed off. I am pissed off by his arrogance and his pretense of being a really good scientist. He is not,” Chopra told Roston. “And he is using his scientific credentials to literally go on a rampage.”

When Roston said that this kind of resentment is surprising coming from a man who purports to teach millions of others the secrets of inner peace, Chopra, surprisingly, agreed.

“I totally agree,” he said. “It’s my last challenge. It may be a very strange psychological issue.”

Roston went on to say that perhaps Chopra’s resentment of Dawkins and his attacks on people of faith around the world is based in the history of their respective countries.

Chopra’s parents grew up under British colonialism, which Chopra called “two hundred years of enslavement.” It instilled in him a mistrust of high-handed British pomp and snobbery and of “these Oxford and Cambridge pseudo intellectuals. India has a habit of aping them. There are more fans of Dawkins in India than anywhere else. It’s the postcolonial hangover.”

Dawkins has accused Chopra of being a swindler whose practice of “mind-body wellness” bilks millions of people around the world by dazzling them with “magical language” and “bullshit.”

The two men debated in Pueblo, Mexico in 2013, both coming away calling themselves the winner.

“I have to let it go,” Choprah told Roston this year. “I have to recognize it. Mexico should have been the finish.”

Watch the debate from Pueblo in 2013, embedded below via YouTube:

Wer hinter “Jugend-TV.net” steckt

In der bislang aktuellesten Folge führt der 22-jährige Kai-Stephan die jungen Zuschauer durch eine Sendung von “Jugend-TV.net”. Dort wird Ebola mit der Grippe vergleichen – und erschreckend verharmlost.© Screeshot/www.jugend-tv.net

Das Online-Format “Jugend-TV” sendet täglich Judenhetze, Verschwörungen und homophobe Wirrungen. Dahinter steckt ein selbsternannter Prediger mit rechts-konservativem Gedankengut.

Von Katharina Grimmstern.de

Mitte der Woche war das Video noch online, inzwischen haben es die Verantwortlichen von der Seite geräumt. Der Beitrag hatte auf Facebook für Empörung gesorgt. “Coming Out – die manipulierte Identitätsfindung” gab Schulen und Lehrern die Schuld daran, dass Homosexualität zu einer “Mode” erhoben worden sei. Dass sie Jugendliche mit ihrer homo-freundlichen Auffassung in die selbige drängen würden.

Das Netz ließ nicht lange auf sich warten und bescherte der Seite zumindest einen so gewaltigen Shitstorm, dass das Video aus dem Netz verschwand. Doch Ruhe ist nicht eingekehrt.

weiterlesen

Esoterikmesse Enns— geballter Blödsinn

Bild: svz.de

Bild: svz.de

Esoterik ist äußerst umstritten. Die einen lieben, die anderen hassen sie. Bei der Esoterikmesse in der Ennser Stadthalle konnte man sich ein Bild machen.

Bezirksrundschau.at

Ein feiner Duft nach Kräutern, Stände mit bunten Anhängern, Amuletten und sonstigen Heilsbringern, ein langhaariger, leicht indianisch aussehender Typ – wenn man die Ennser Stadthalle betritt, wird man mit den typischen Esoterikzutaten konfrontiert. Die Atmosphäre ist ruhig und angenehm, und man hat irgendwie das Gefühl, in eine andere Welt zu treten. 90% der Anwesenden sind Frauen – zu ergründen, warum das so ist, wäre eine interessante Aufgabe.
Doch was ist Esoterik nun? Ein an den Haaren herbeigezogener völliger Unsinn, mit dem gutes Geld verdient wird, oder tatsächliche Heilsbringerin für ein glückliches, gesundes und zufriedenes Leben?
Zwei Beispiele aus dem Esoteriklager sollen ein Bild vermitteln.

Ein Mensch, viele Leben
Alfred Zoubek nennt sich Reinkarnationsforscher, Tranceführer und Begründer der spirituellen Evolutionslehre. Seine These: Jeder Mensch wird immer wieder geboren. Wie lange? So lange, bis er “alles gelernt” hat, was es zu lernen gibt. Bei jeder Wiedergeburt gibt es eine neue Lebensaufgabe – zum Beispiel barmherzig zu werden – wenn man das gelernt hat, gibt es für’s nächste Leben eine neue Aufgabe. “Und wenn man alles gelernt hat, ist’s vorbei”, sagt Zoubek.
In den “Rückführungen”, die er anbietet, wird die Person in Trance versetzt und in seine früheren Leben zurückgeführt. So ein Prozess dauert bis zu fünfeinhalb Stunden.
Alfred Zoubek selbst war zum Beispiel im letzten Leben U-Boot-Kommandant im 2. Weltkrieg und wurde mit seinem Boot versenkt.

weiterlesen

Anthroposophie: Erntedank jenseits vom Tellerrand— taz im Eso-Wahn

Bild: Christophe Ena/ap

Sind Waldorf-Schüler dank Bio-Gemüse und viel Bewegung gesünder als Kinder an staatlichen Schulen? Gute Frage.

taz.info

Was nachhaltig wächst, schmeckt gut und macht Sinn: das wissen nicht nur bio-dynamisch wirtschaftende Demeter-Winzer, sondern auch Gartenbaulehrer an vielen Waldorfschulen, die derzeit mit ihren Schülern die Ernte einfahren. Die taz-Sonderseiten zum Thema Anthroposophie – am 6. September in der taz.am Wochenende – schauen einem ganzheitlichen Weinbauern und kleinen Nachwuchs-Gärtnern über die Schulter. 

weiterlesen

Scientology Tarnorganisationen, welche gibt es?

Scientology Headquarter Berlin,Das 2007 eröffnete Scientology-Büro in Berlin. Die Bewegung startete in den vergangenen Wochen im deutschsprachigen Raum eine Kampagne, um Jugendliche anzusprechen. Neben den Fällen in Klagenfurt gibt es entsprechende Berichte auch aus Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen. Bild: Brightsblog

Scientology Headquarter Berlin,Das 2007 eröffnete Scientology-Büro in Berlin. Die Bewegung startete in den vergangenen Wochen im deutschsprachigen Raum eine Kampagne, um Jugendliche anzusprechen. Neben den Fällen in Klagenfurt gibt es entsprechende Berichte auch aus Berlin, Hamburg und Nordrhein-Westfalen. Bild: Brightsblog

Scientology kommt nicht immer als Scientology daher. Häufig versteckt sich die Scientology Organisation hinter Tarnorganisationen. Ziel dieser Tarnorganisationen ist es “Raw Meat” (scientologisch für “Menschen ohne scientologische Vorkenntnisse”) für die Organisation zu gewinnen. Auch versucht Scientology mit diesen Tarnorganisationen öffentliches Leben zu unterwandern.

Blog “Kindsein in Scientology”

Zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2014

  • ABLE – ( siehe: Association for Better Living and Education)
  • “www.ablechild.org” – “Drogenfrei Kampagne” speziell für Kinder
  • Amager’s International School (AIS) – scientologische Schule in Dänemark, Kopenhagen, gehört Applied Scholastics an.
  • Akademie für Management und Kommunikation – Ein WISE Unternehmen, das Scientology in Europa verbreiten soll.
  • Aktion Dialog – (“www.aktion-dialog.ch”) gehört zu “Internationale Stiftung für Menschrechte und Toleranz”
  • Alert International Inc – tritt als Menschenrechtsorganisation auf . Wurde im bayerischen Verfassungsschutzbericht 2005 erwähnt. http://www.verwaltung.bayern.de/egov-portlets/xview/Anlage/2104472/VerfassungsschutzberichtBayern2005.pdf  S. 225
  • Applied Scholastics – ist für den Bereich Schule/ Nachhilfe zuständig
  • Aktionskomitee für freie religiöse Entfaltung – Kämpft für die Anerkennung Scientologys als Religion
  • Artists for Human Rights – zuständig für die Sparte Künstler, soll Scientology mit Hilfe einer vogeblichen Menschenrechtsorganisation in diesem Bereich etablieren.
  • Association for Better Living and Education – Führt einige der Scientology Tarnorganisationen und Aktivitäten an, insbesondere im Bereich Jugend und “Bildung”. Unter dem ABLE Management unterwandern andere Tarnorganisationen unsere Gesellschaft um L. Ron Hubbards Gedankengut  zu involvieren und gesellschaftsfähig zu machen. Hierzu gehören unter anderem Applied Scholastics, “Der Weg zum Glücklichsein” (The Way to Happiness Foundation), Narconon und Criminon
  • Association for Peace and understanding in the Middle East – Arbeitet unter ABLE, soll Scientologen im “Nahen Osten” rekrutieren
  • Author Services, Inc.  –  vertreibt L. Ron Hubbards literarische und musikalische “Werke”, z.B. Hubbards Fantasy und Science – Fiction Geschichten und sein Musical, authorservicesinc[dot]com
  • Besser Lernen (Susanne Schilk-Blümel) – Scientologische Nachhilfe Schule in Wien, Mitglied von Applied Scholastics
  • Bridge Publications - veröffentlicht Scientology und Dianetik Bücher
  • CCHR – siehe Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschrechte (KVPM)
  • Celebrity Center Kids on Stage for a Better World – Soll Scientology in der Welt etablieren
  • Child Guidance Centers - betreibt Scientology Kurse für Kinder und ist bestrebt mit Eltern, die noch keine Scientologen sind, scientologische Kurse abzuhalten
  • Church of Spiritual Technology (CST) - Archiviert Hubbards Werke und sitzt in Kalifornien. Es besitzt die Rechte an Hubbards Schriften und vergibt die Lizenzen
  • Citizens for an alternative tax system – wurde gegründet damit Scientology in den USA der Steuerstatus “Gemeinnützigkeit” gegeben werden konnte. Näheres unter, http://www.ingo-heinemann.de/Scientology-Konzern.htm
  • College für angewandte Philosophie – Zentren in denen Scientology praktiziert wird

weiterlesen

Gemeinnützigkeit der Homöopathen ohne Grenzen ist unmöglich

Seit Jahren versucht der beim Amtsgericht Hamburg unter der Nummer 17436 eingetragene, angeblich gemeinnützige Verein Homöopathen ohne Grenzen (HOG) Menschen in der Dritten Welt und in Krisengebieten mit Homöopathie zu helfen. Diese Bemühungen waren und sind von vornherein zum Scheitern verurteilt, denn alle bisher durchgeführten, belastbaren Studien haben die von Homöopathen behaupteten Wirkungen von Homöopathika widerlegt. Homöopathie ist nichts weiter als eine magisch ritualisierte Scheinmedizin, die günstigstenfalls Placebo-Effekte provoziert.(1)

openPetition

Die Indoktrination hilfsbedürftiger Menschen durch missionierende Homöopathen birgt stets die Gefahr, dass von evidenzbasierter und wirksamer Medizin abgelenkt wird. Den Menschen wird das, was wirklich hilft vorenthalten und sie bekommen stattdessen wertlose Pseudomedizin eingeredet. Langfristig muss das zu Vertrauensverlusten und Konflikten führen, die dann auch die Arbeit seriöser Hilfsorganisationen behindern können. Außerdem steht das Ansehen der Bundesrepublik Deutschland auf dem Spiel.

Der Verein Homöopathen ohne Grenzen ist von der Hamburger Finanzbehörde als gemeinnützig anerkannt worden. Er wird damit indirekt staatlich gefördert. Aufgrund der gegebenen Sachlage halten wir diese Anerkennung für falsch. Bei genauer Prüfung der Hintergründe und Zusammenhänge wird sich unseres Erachtens herausstellen, dass tatsächlich keine der in § 52 AO genannten Voraussetzungen für eine Anerkennung vorliegt. Die Kritik an den HOG ist schon länger öffentlich und dürfte auch der Hamburger Finanzbehörde nicht entgangen sein. Warum sie bisher dort keine Beachtung fand, ist nicht bekannt. (2-4)

Wir fordern deshalb die Finanzbehörde Hamburg auf, eine erneute und gewissenhafte Prüfung der Angelegenheit vorzunehmen. Sollte dies nicht geschehen und sollte der Freistellungsbescheid für die Homöopathen ohne Grenzen weiterhin bestehen bleiben, sehen wir für diesen Missstand den Senator und Präses der Hamburger Finanzbehörde in der politischen Verantwortung.

(1) www.beweisaufnahme-homoeopathie.de/blog/
(2) www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/homoeopathie-alternativheiler-fuer-die-krisengebiete-12608083.html
(3) www.heise.de/tp/artikel/40/40415/1.html
(4) www.tagesspiegel.de/meinung/alternativmedizin-der-grenzenlose-irrglaube-der-homoeopathie/9163108.html

Begründung:

Die Hamburger Finanzbehörde wurde wegen dieses Missstandes schon mehrfach angeschrieben, hat aber bisher nicht darauf reagiert. Ich bitte deshalb alle Kritiker der Homöopathie und anderer irrationaler Heilslehren, an dieser Petition mit ihrer Unterschrift teilzunehmen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Erdogan engagiert einen neuen Berater – er ist Verschwörungstheoretiker

Getty Images

Der türkische neue Präsident Recep Tayyip Erdogan hat einen neuen ökonomischen Chefberater berufen: Yigit Bulut. Zur Erinnerung: Der Mann war bereits Berater Erdogans als dieser noch Premierminister war und er glaubt an Telekinese.

The Huffington Post

An was bitte?

Daran, dass fremde Mächte Erdogan durch okkulte Kräfte töten möchten. Yigit Bulut ist ein Verschwörungstheoretiker. Während der Proteste in Istanbul im vergangenen Jahr hatte er ein Interview gegeben, in dem er ominöse Mächte für die Proteste im Gezi-Park verantwortlich machte. Allen voran die Lufthansa, die nicht wolle, dass Erdogan einen neuen Flughafen in Istanbul baue, weil sie dadurch ihr Drehkreuz in Frankfurt bedroht sehe.

weiterlesen

Neil deGrasse Tyson on liberal science denial and GMOs

neilneil

Neil deGrass Tyson, Image: RDF

Science denial is a major epidemic in the US, public policy is suffering while the Republican Party refuses to accept climate change, religious groups are fighting to inject creationism into the classroom all the while the countries scientific literacy falls behind the rest of the industrialized world.

By Dan ArelRichard Dawkins-Foundation

However, we are wrong to say that science denial is a problem only coming from the right, or so says astrophysicist and host of the popular Cosmos series, Neil deGrasse Tyson, who sat down with me for a one-on-one interview, and when asked about the Rights constant denial of science and how we can address it, he brought up a different issue:

“It’s wrong to simply attack the right for science denial. Liberals cannot claim to fully embrace science, there is plenty of science denial from the left.”

read more

Hamburg: Regelschule mit ein bisschen Waldorfpädagogik

In einer Hamburger Schule zieht die Waldorfpädagogik als Experiment in den Alltag ein. (picture alliance / dpa – Armin Weigel)

In Wilhelmsburg werden im Unterricht von drei ersten Klassen Elemente der Waldorf-Pädagogik fester Bestandteil. Der Hamburger Landesschulrat hat seine Skepsis abgelegt. Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften kritisiert jedoch weiterhin die Grundlagen der Waldorf-Pädagogik.

Von Axel SchröderDeutschlandfunk

Andrea Meyer-Stoll wirkt begeistert, als sie durch die neuen Unterrichtsräume geht. Sie gehört zum dreiköpfigen Leitungsteam an der Schule Fährstraße in Hamburg-Wilhelmsburg und zeigt dem Hamburger Schulrat Norbert Rosenboom, wie die Klassenräume nach Waldorf-Prinzipien gestaltet wurden.

Kleine Holzbänke für je zwei Schüler stehen im Kreis des Klassenraums. In der Mitte ein weicher heller Teppich, die Wände in gelben Pastelltönen. Vorn an die Tafel hat eine Kollegin mit Pastellkreiden ein kunstvolles Bild gemalt: Eine junge Frau kniet im Inneren eines hohlen Baums. Die Sonne leuchtet. Andrea Meyer-Stoll erklärt das Prinzip der Raumgestaltung.

weiterlesen

“Atheistische Populationen verebben”:Ohne Religion fehlt es an Kindern

religiöses_ParalleluniversumDer Religionswissenschaftler Michael Blume hat sich 10 Jahre lang mit der Frage beschäftigt, welche Auswirkungen die Religion auf die Geburtenraten einer Gesellschaft hat. Sein Fazit: Ohne Religion mangelt es an Kindern. Damit hat er eine Frage der Evolutionsforschung gelöst, über die lange gerätselt wurde: Warum ist die Religion nicht im Laufe der Evolution verschwunden – welchen Vorteil bringt sie den Menschen? Mit n-tv.de spricht Blume über seine Forschungen, die er kürzlich in seinem Buch “Religion und Demografie” vorgestellt hat.

n-tv.de

n-tv.de: Nur Religion befähigt eine Gesellschaft dazu, langfristig zu bestehen – weil Menschen in atheistischen Gemeinschaften schlicht nicht genug Kinder bekommen. Das ist Ihr Befund nach langer Forschung. Können Sie das etwas ausführen?

Michael Blume: Es gibt viele Religionsgemeinschaften, die über Jahrhunderte hinweg kinderreich geblieben sind. Zum Beispiel die Amish, die jüdischen Haredim oder die Mormonen. Und im Gegensatz dazu finden wir in Geschichte und Gegenwart kein einziges Beispiel für eine nichtreligiöse Gemeinschaft, die es geschafft hätte, auch nur ein Jahrhundert lang zwei Kinder pro Frau zu halten. Das ist die Grenze, die für eine stabile Population benötigt wird. Wir sehen außerdem, dass diese Schere auch mit steigender Bildung aufgeht: Religiöse Akademiker haben deutlich mehr Kinder als nichtreligiöse.

weiterlesen

Flint, Michigan Officials May Spread Scientology to Save the City

Image: Friendly Atheist

In Flint, Michigan, city council members will take any help they can get. So when Scientologist Monika Biddle showed up at their meeting earlier this week with a solution to their problems, they were eager to hear it. Her plan involves the distribution of a book called The Way to Happiness:

By Hemant MehtaFriendly Atheist

The booklet briefly describes 21 principles, including: “Take Care of Yourself, Be Temperate, Don’t Be Promiscuous, Love and Help Children, and Honor and Help Your Parents.”

“I think it’s a good deal, yes,” Police Chief James Tolbert said of the program. “From the information I’ve seen, apparently it works. I’m for anything that works.”

… some council members said public service announcements that reinforce messages like, “Do not murder, Don’t Do Anything Illegal, and Do Not Steal,” can’t hurt the city.

Biddle suggested Flint officials investigate “The Way to Happiness” programs in St. Louis and Compton, Calif., for guidance about how the program can help make cities better places to live.

[Biddle's] group suggests police officers give the book to members of the community, to neighborhood watch groups and those involved in community policing; get “The Way to Happiness” public service announcements played for youth groups, schools, after-school programs and detention centers; and get educators using the booklet in tutoring and mentoring programs.

read more

Botschaften aus dem Jenseits

Bild: svz.de

Bild: svz.de

Das Gespräch mit Gott ist ein alter Menschheitstraum und ein zentraler Inhalt vieler Glaubensgemeinschaften. Die Kommunikation mit dem höchsten Wesen vermittelt die Überzeugung, dass es überhaupt einen Schöpfer gibt und wir ihn erfahren.

Von Hugo StammSektenblog

Aus Sehnsucht, mit Gott in einen Dialog zu treten, ist das Gebet entstanden. Es weist autosuggestive Elemente auf und hilft, Glaubenszweifel zu zerstreuen. Der Glaube an Gott als eine Art Übervater vermittelt Geborgenheit.

Esoterikern geht diese spirituelle Heimat vordergründig ab. Sie glauben nicht an einen personalen Gott. Sie verstehen Gott als höhere Form von Energie, eine Art Urkraft, die in einer hohen Frequenz schwingt.

Diese Vorstellung ist nicht sonderlich sinnlich. Wir denken dabei intuitiv an physikalische Attribute. Gott als Energiequelle wirkt auch nicht spirituell. Doch für Esoteriker besteht das ganze Universum ausschliesslich aus Energie, somit auch Gott. Immerhin sind sie damit in gewissem Sinn moderner als monotheistische Religionen. Denn die Physik erklärt die Welt ebenfalls vom Prinzip der Energie her.

weiterlesen

Homöopathie und alternative Heilmethoden: Globuli stoppen Ebola nicht

Tödlicher Erreger. Ein mutmaßliches Ebolaopfer wird von Helfern abtransportiert. – Foto: Reuters

Der Westen bringt nicht nur Helfer in die betroffenen Regionen, sondern auch allerhand Gerüchte, wie die Krankheit angeblich mit Alternativmethoden geheilt werden kann. Mit verheerenden Folgen: Der Glaube an Homöopathie und anderen Hokus-Pokus kann Leben kosten.

Von Kai KupferschmidtDER TAGESSPIEGEL

Die Krankheit war plötzlich aufgetaucht. Im Sommer 1976, mitten im afrikanischen Dschungel. Die Erkrankten klagten über Kopfschmerzen und hohes Fieber, nach ein paar Tagen begannen sie zu bluten. Dann starben sie. Der Erreger war unbekannt, es gab kein Heilmittel. In einem Missionskrankenhaus im Zentrum der Epidemie versuchten belgische Nonnen, die sterbenden Patienten zu retten. Vergebens.

Beerdigung folgte auf Beerdigung. Und immer mehr Gerüchte verbreiteten sich. Viele Einheimische blieben dem Krankenhaus fern. Das scheint irrational, hat aber manchen vermutlich das Leben gerettet. Forscher stellten später fest, dass fast alle der frühen Opfer von den Nonnen behandelt worden waren, ehe sie erkrankten.

weiterlesen

What I learned from debating science with trolls

If you debate with trolls you soon learn some of their tactics. Flickr/Kenny Louie, CC BY

I often like to discuss science online and I’m also rather partial to topics that promote lively discussion, such as climate change, crime statistics and (perhaps surprisingly) the big bang. This inevitably brings out the trolls.

By Michael J. I. BrownTHE CONVERSION

“Don’t feed the trolls” is sound advice, but I’ve ignored it on occasion – including on The Conversation and Twitter – and I’ve been rewarded. Not that I’ve changed the minds of any trolls, nor have I expected to.

But I have received an education in the tactics many trolls use. These tactics are common not just to trolls but to bloggers, journalists and politicians who attack science, from climate to cancer research.

Some techniques are comically simple. Emotionally charged, yet evidence-free, accusations of scams, fraud and cover-ups are common. While they mostly lack credibility, such accusations may be effective at polarising debate and reducing understanding.

read more

How People Consume Conspiracy Theories on Facebook

richarddawkins.net

Do you believe that the contrails left by high-flying aircraft contain sildenafil citratum, the active ingredient in Viagra? Or that light bulbs made from uranium and plutonium are more energy-efficient and environmentally friendly? Or that lemons have anti-hypnotic benefits?

By MIT Technology Review/Richard Dawkins-Foundation

If you do, then you are probably a regular consumer of conspiracy theories, particularly those that appear on the Italian language version of Facebook (where all these were sourced). It is easy to dismiss conspiracy theories as background noise with little if any consequences in the real world.

read more

Warum spricht der Papst jetzt vom Teufel?

Katholik Matthias Matussek (schwarz) und Protestant Matthias Kamann im Streitgespräch Foto: Jakob Hoff/bearb. BB

Katholik Matthias Matussek (schwarz) und Protestant Matthias Kamann im Streitgespräch Foto: Jakob Hoff/bearb. BB

Das Böse in der Welt komme nicht von Gott, sondern von seinem Feind, dem Satan – so sagt es Papst Franziskus. Darüber streiten “Welt”-Redakteur Matthias Kamann und “Welt”-Autor Matthias Matussek.

Von Matthias Kamann und Matthias MatussekDIE WELT

Matthias Kamann: Ihr Papst spricht wieder vom Teufel. Glauben Sie wirklich, dass es den gibt? Nach meiner Glaubensüberzeugung ist die Fähigkeit der Menschen, Schrecken zu verbreiten, so groß, dass es lächerlich wäre, diesen Schrecken in einem Feuerkerl mit Gabel zu personalisieren.

Matthias Matussek: Ach, wer weiß schon, wie der Teufel aussieht. Vielleicht ja wie Sie, wenn Sie von Ihren “Glaubensüberzeugungen” reden! Ohne Himmel und Hölle kommt mein Glauben nicht aus. Luther, Ihr schrecklicher Erster Imam, hat dem Teufel Tintenfässer hinterhergeschmissen, immerhin. Aber er hat tatsächlich alles andere abgeschafft: den Segen, die Heiligenbilder, die Liturgie, den Großteil der Sakramente. Ich geh doch nicht in die Kirche, um “vernünftig” zu sein.

weiterlesen

Anekdotische Evidenz und Homöopathie

Bild: brightsblog

Bild: brightsblog

Der spanische Arzt Dr. Manuel Mateu i Ratera beschäftigt sich seit langem mit Homöopathie in der Notfallmedizin.

Von Irmtraud GutschkeND

Frühere Skepsis mag ihn mit vielen Lesern verbinden: Der spanische Arzt Dr. Manuel Mateu i Ratera hätte sich nach schulmedizinischer Universitätsausbildung und Praxis womöglich nie für Homöopathie interessiert, wenn er sich bezüglich einer immer wiederkehrenden Angina seines zweijährigen Sohnes nicht so hilflos gefühlt hätte. Antibiotika waren in beträchtlicher Menge verabreicht worden, aber immer wieder hatte es Rückschläge gegeben.

So beginnt es oft: Es gibt gesundheitlich Belastendes, man hört, dass Homöopathie wenigstens »nichts schaden« kann, will es versuchen … Dann aber ist das Entscheidende, einen richtig guten Arzt oder Heilpraktiker zu finden. Denn die Wahl des passenden Medikaments setzt Wissen, Erfahrung und Intuition voraus. Manuel Mateu i Ratera vergleicht die homöopathische Behandlung mit einer »maßgeschneiderten« Impfung, durch die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

weiterlesen

Austria: Sektenbericht—Kommerzgurus & Gotteskrieger

Bild: svz.de

Bild: svz.de

Der aktuelle steirische Sektenbericht warnt vor Islamismus, der auch Jugendliche aus der Steiermark als sogenannte Gotteskrieger anwirbt. Aber auch der immer größer werdende Esoterikmarkt sei zunehmend ein Problem.

steiermark ORF.at

Es seien zwar nur wenige Jugendliche bekannt, die als sogenannte Gotteskrieger etwa nach Syrien gingen, doch jeder Fall sei einer zu viel, betonte der Sektenexperte des Landes, Roman Schweidlenka, bei der Präsentation des Berichtes am Dienstag – das Problem sei, dass Fundamentalismus als verengende, intolerante Anschauung generell auf dem Vormarsch sei.

Bieten jungen Menschen Identität

Gefährdet seien idealistische Jugendliche, die sich in der Gesellschaft nicht angenommen fühlen, so Schweidlenka: „Fundamentalisten haben die Fähigkeit, jungen Menschen eine Identität anzubieten, sie geben ihnen eine Vision, und sie können ihren Idealismus in Bahnen lenken.“

weiterlesen

Globuli ins Süßwarenregal!

Homöopathische Mittel ins Süßwarenregal / Kennzeichnung gem. Lebensmittel-Informationsverordnung

Von Lorenz MeyeropenPetition

Mit dieser Petition soll eine Einordnung homöopathischer Globuli als Süßwaren erreicht werden mit den nach sich ziehenden rechtlichen Folgen wie Kennzeichnungspflicht mit Nährwertdeklaration. (Süßwaren sind mitverantwortlich für Übergewicht und fördern die Entstehung von Karies.)

Begründung:

Immer mehr Menschen leiden unter den sogenannten Zivilisationserkrankungen wie Adipositas und Karies, was besonders auf die Zufuhr von zuckerhaltigen Süßwaren und Naschartikel zurückzuführen ist. Abgesehen vom menschlichen Leid entstehen der Gesellschaft so gewaltige Schäden.

Bei homöopathischen Produkten handelt es sich um als Arzneimittel getarnte Streuzuckerprodukte ohne Wirkstoffgehalt. Als Trägerstoff der sogenannten „Globuli“ und damit einzige Substanz dienen in der Regel Saccharose (HAB 2006) oder Xylitol, das als Zuckeraustauschstoff (E 967) verwendet wird.
Mit dieser Petition soll eine Einordnung der Zuckerkügelchen als Süßwaren erreicht werden.

weiterlesen