Schlagwort-Archive: göttlicher heilsplan

Parawissenschaft: Das große Geschäft mit Hildegard von Bingen

foto: epa/joerg carstensen

In der Alternativmedizin wird gut und gerne mit dem Namen Hildegard von Bingen geworben – Nicht selten verdient das die Bezeichnung “Etikettenschwindel”

Von Günther BrandstetterderStandard.at

Kaum eine historische Persönlichkeit erfuhr eine derartige Kommerzialisierung und Instrumentalisierung wie die Nonne und Äbtissin Hildegard von Bingen. – Immerhin tragen zahllose Kräutermischungen, Liköre, Nahrungsmittel, Tinkturen, Elixiere, Öle, Kosmetika, Edelsteine, Kochbücher, Gesundheitsratgeber und sogar Schulen, Hotels oder Wellnesstempel ihren Namen. Könnte die Benediktinerin heute ihre Vermarktung kommentieren, “würde sie wohl mit dem heiligen Zorn der Prophetin reagieren”, ist der Historiker Peter Dinzelbacher vom Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Uni Wien überzeugt.

weiterlesen

Vom völkischen Größenwahn des Katholizismus

Vorige Woche im Vatikan. Der Papst ernennt 6 Kardinäle und nutzt die Gelegenheit, in Arroganz und Impertinez kaum zu übertreffender Art, den weltumspannenden Anspruch der katholischen Kirche zu betonen.

B16:

[...] Die Kirche sei “katholisch”, weil sich die christliche Botschaft an allen Menschen richte, [...]Zwar habe sich Jesu Mission zu Lebzeiten auf das jüdische Volk beschränkt. Von Anfang an sei sie jedoch darauf ausgerichtet gewesen, “allen Völkern das Licht des Evangeliums zu bringen”.

Die katholische Kirche sei im Auftrag Jesu verpflichtet jede ethnische, nationale und religiöse Spaltung zu überwinden. Tränen in den Augen knien die Katholen darnieder. Der Pappa gibt ihnen Größe zurück, verbal. Nach den Schlüpfrigkeiten unter priesterlicher Soutane, vor allem gegen Kinder, endlich wieder eine Frohbotschaft. Es kann nur eine Kirche Christi geben, natürlich die katholische. Ihre Universalität gründe letztlich auf der Universalität des “einzigen göttlichen Heilsplans für die Welt”.

Weiterlesen