Schlagwort-Archive: Heilung

„Das letzte Wort haben nicht die Ärzte, sondern Gott“ – Bullshistic!

Der Jesus-Freak Carsten „Storch“ Schmelzer beschäftigt sich seit 2004 intensiv mit dem Thema Heilung. Seine Erkenntnisse hat er in einem Buch veröffentlicht. pro hat den 40-Jährigen getroffen und versucht herauszufinden, warum in Deutschland nur wenige Gläubige Heilungswunder erleben.

Bullshistic: Esoterische Heilung mit der SPD

Gesine Schwan, Bild: wikimedia.org

Eine Tagung mit nationalem Esogeschwurbel in Berlin. Mittendrin SPD-Promis: Gesine Schwan ist Schirmherrin, Martin Schulz schickt ein Grußwort.

Von Ralf Huttertaz.de

Geht das? Lässt sich Sozialdemokratie mit Esoterik und beides mit nationalem Geschwurbel mischen? Zumindest versucht es eine dreitägige Konferenz, die heute in Berlin beginnt. Titel:„Aussöhnen mit Deutschland – Verantwortung, Heilung, Transformation“.

Schirmherrin ist Gesine Schwan, Vizevorsitzende der Grundwertekommission der Partei. In ihrem Grußwort schreibt sie: „Die Konferenz mit ihrem Dreiklang von Verantwortung, Heilung und Transformation und einem Zugang, der den Wissenschaften, den Künsten und der Spiritualität gleichermaßen Raum gibt, beweist Mut.“

weiterlesen

Grün-Rote Esoterik für Deutschlands neue Verantwortung

Institut für Führungskunst, Screenshot bb

Institut für Führungskunst, Screenshot bb

Eine Konferenz mit sozialdemokratischer Unterstützung will Deutschlands Führungsrolle mit überraschenden Methoden unterstützen
Esoterik und Politik – geht das zusammen? Eine mit rot-grüner Prominenz geplante Konferenz legt das nahe. Wieder geht es darum, Deutschland für seine »neue Verantwortung« fit zu machen.

Von Ralf HutterND

Unlängst hat Bundespräsident Gauck offen ausgesprochen, was schon seit Jahren immer wieder anklingt: Deutschland soll mehr weltweite »Verantwortung« übernehmen – also beispielsweise mehr oder schneller Militär entsenden – und sich dabei nicht von seiner »historischen Schuld« bremsen lassen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Militärministerin Ursula von der Leyen (CDU) stimmten in die Beschwörung eines Verantwortung für die Menschenrechte tragenden Deutschland ein. Sie alle erhalten nun offenbar Ansporn durch eine Konferenz, die als ungewöhnliche Flankierung mit den Mitteln der Esoterik angesehen werden kann.

weiterlesen

Baby erwacht zu Leben – Vatikan erkennt Wunder durch US-Erzbischof an

Bild: grillratte.de

Der heute dreieinhalbjährige James Fulton Engstrom hatte nach der Geburt 61 Minuten keinen Herzschlag – Mutter: „Wir glauben“, dass Christus das Kind auf die Fürsprache von Erzbischof Fulton Sheen geheilt hat.

Von Petra Lorlebergkath.net

Bei einer Hausgeburt wurde das Baby James Fulton Engstrom (im Foto links) leblos geboren, für 61 Minuten konnte kein Herzschlag nachgewiesen werden, sondern nur ein schwaches Herzflimmern. Der Krankenwagen wurde gerufen, der Vater gab dem Kind die Nottaufe, die Eltern baten den amerikanischen Erzbischof Fulton Sheen (1895-1979) um Fürsprache. Im Krankenhaus begann die Heilung.

weiterlesen

Esoterik in New York: Das Übersinnliche ist Mainstream

Ravi Shankar 2009, Bild: wikimedia.org

Wer denkt, Esoterik sei nur etwas für gelangweilte Hausfrauen, der irrt. Unsere Autorin Anne Waak hat einen Selbstversuch unternommen. Bei den Okkultisten von New York City

Von Anne WaakCicero

An einem nebligen Sonntagabend kreisen 20 junge Menschen in einer ehemaligen Garage in Brooklyn mit geschlossenen Augen barfuß um die eigene Achse. Eine Rothaarige ruft lächelnd: „Stellt euch vor, ein Astronaut hüpft auf euch herum. Stellt euch vor, wie es ist, von den Menschen bewundert zu werden.“ Diese Menschen, das sind wir, die rotierenden Barfüßigen. Wir bewundern den Mond. Die Moon Church, eine Gemeinschaft von Frauen, die „dem Archetypus der Hexe neues Leben verleiht“, wie es auf ihrer Facebook-Seite heißt, hat zu einer Zeremonie zu Ehren des Vollmonds eingeladen.

Die von Kerzenlicht, Panflöte und Salbeirauch erfüllte Garage ist sonst ein Yogastudio. Von der Decke hängt ein aus Besenstielen und Bastschnur zusammengebasteltes Pentagramm. Vor unserem Tanz hatten wir einen Kreis gebildet und im Schneidersitz Platz genommen. Wir hatten nacheinander sagen müssen, mit welchem Wunsch wir uns an diesem Abend an den Mond wenden wollten. Eine hatte gesagt, sie wolle sich selbst unerschütterlich lieben; eine andere hatte sich ein Leben in finanziellem Überfluss gewünscht.

weiterlesen

Christdemokratische Homo-Heiler – bigott

Bernhard Ritter, Bild: uni-klu.academia.edu

Ein evangelischer Pfarrer und Ex-CDU-Landtagsabgeordneter aus Sachsen-Anhalt bietet Therapien an, mit denen er Schwule und Lesben „heilen“ will. Im Kuratorium seines Vereins sitzen auch bekannte CDU-Politiker.

Von Hendrik Kranert-RydzyBerliner Zeitung

Ein Verein aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt bietet nach Recherchen des MDR Seminare an, um Schwule und Lesben von ihrer sexuellen Orientierung zu „heilen“. Nach einem Bericht der MDR-Sendung „Sachsen-Anhalt heute“ und des ARD-Magazins Fakt wird der Verein mit Namen „Leo e.V.“ vom ehemaligen CDU-Landtagsabgeordneten und evangelischen Pfarrer Bernhard Ritter geleitet.

weiterlesen

WaldWelt-Festival: Geisterpfade, Schamanen, Lichtarbeit, Energie – Irrsinn ohne Ende

Die Teilnehmer des WaldWelt-Festivals tanzen am Abend um die meterhohen Flammen eines Feuers Bild: lichtseelen.com

Besucher des WaldWelt-Festivals sind auf der Suche: Schamanismus, Körper-Energie, Hexen und Workshops, bei denen es an das Innerste geht. FOCUS Online war vor Ort und traf Menschen, die anders sind. Und doch normal.

Von Julian Rohrer - FOCUS ONLINE

In schnellen Bewegungen tanzt ein Mann um eine junge Frau auf einer Liege. Er zerrt an ihren Gliedmaßen, sie lacht. Auf einer kleinen Bühne dreht sich ein gelenkiges Wesen in einem blauen Kostüm, davor bewegen sich Menschen wie Pflanzen im Wind in den sanften Rhythmen der folkigen Musik.

Eine Frau sitzt in einem aus Stangen gebauten Dodekaeder, die Augen geschlossen, die Hände auf den Knien ruhend, sie meditiert. In der Ferne: Trommeln und Kehlkopfgesang. Willkommen auf dem WaldWelt-Festival im niederbayerischen Eggerszell, mitten im bayerischen Wald.

Hexe Helga Angerer und ihr unsichtbarer Zwerg Morak

Zum fünften Mal organisiert Veranstalter Andreas Eisen das Festival, „ein Symposium für Heilung, anhaltende Gesundheit, Spiritualität, gesunde Ernährung und für nachhaltige Angebote“. Es geht um Natur, um Klang und um Selbsterfahrung – soweit die offizielle Werbung für das Festival.

weiterlesen

Reliquien: Tausendmal berührt, Tausendmal ist nix passiert

Das Stiftskreuz Borghorst: In der Ampulle sind Teile des Kreuzes und Schwammes Jesu Christi. (dpa)

Von Heiligen berührt, können Dinge Macht speichern. Jahrhunderte später noch kann der Gläubige daran und an der Heiligkeit teilhaben. Das ist die Idee, die Reliquien etwa im katholischen Christentum zu Grunde liegt.

Der Historiker Michael Hesemann über die Bedeutung von Reliquien als Brücke zum HimmelDRadio Wissen

Von Reliquien versprechen Heilige sich Heilung, Schutz oder Sühne: Knochen, Tücher, Papstblut, die Muttermilch der Jungfrau Maria, ihre Tränen, die Windeln Jesu, sogar seine Vorhaut (in mehrfacher Ausführung) sind auf diesem Hoffnungsmarkt zu haben. Aus den zahlreichen Splittern, die vom Kreuz Jesu im Umlauf sind, soll man ganze Schiffe zusammenbauen können.

Reliquienboom im Mittelalter

Der Reliquien-Kult stammt aus vorchristlicher Zeit. Im Mittelalter boomte er bei den Christen. Zu vermuten ist, dass findige Geschäftsleute und geschäftstüchtige Kirchenmänner diesen Hype um die Knöchelchen, Tücher und Blutstropfen förderten. Die Macht ganzer Regionen ist zuweilen darauf begründet - Köln kam vor allem dank der (vermuteten) Gebeine der heiligen drei Könige nicht nur zum Dom sondern auch zu weltlicher Bedeutung: Die Stadt lockte Massen von Pilgern an und untermauerte so ihren politischen Machtanspruch.

weiterlesen

Warten auf göttliche Heilung?

Foto: sridgway / flickr

Bereits das zweite Kind einer amerikanischen Familie ist verstorben, weil die strenggläubigen Eltern auf Arztbesuche verzichteten. Sie hofften auf Heilung durch Gott. Die Vorgehensweise hält Joel White von der Freien Theologischen Hochschule (FTH) Gießen für „vermessen und anmaßend“.

pro Medienmagazin

Der acht Monate alte Brandon litt unter starkem Husten und Durchfall, berichtet die Tageszeitung Die Welt. Die Eltern Catherine und Herbert Schaible, die der „First Century Gospel Church“ in Philadelphia (USA) angehören, wollten das Kind aber nicht ärztlich behandeln lassen. Dies sei Sünde, begründeten sie ihre Entscheidung. Die Bibel verbiete einen Arztbesuch. Sie hofften daher auf die Heilung des Kindes durch Gott. Brandon habe trotz der Krankheit Nahrung zu sich genommen, daher seien sie von einer Verbesserung des Gesundheitszustands ausgegangen.

weiterlesen

Christian Couple Kills Their Second Child… with Prayer

Wenn homophobe “Homoheiler” ihre Feinbilder anderen vorwerfen

Gegen Homo-Heilung: Volker Beck Foto: Angelika Kohlmeier

Die Grünen-Fraktion im Deutschen Bundestag will ein Gesetz zum Verbot von Therapien, die junge Menschen von Homosexualität heilen sollen, auf den Weg bringen. Grünen-Geschäftsführer Volker Beck wendet sich damit ausdrücklich gegen „evangelikale, katholisch-fundamentalistische und islamistische Gruppen”, wie er am Sonntag mitteilte. Die Deutsche Evangelische Allianz wirft Beck nun vor, gezielt Feindbilder zu kreieren.

pro Medienmagazin

Verbieten wollen die Grünen im Bundestag Therapieangebote für Minderjährige, die die Heilung von Homosexualität versprechen. Wer Homo-Heilungen anbietet, soll künftig mindestens 500 Euro Strafe zahlen. Kinder und Jugendliche müssen vor den schädlichen Nebenwirkungen dieser sogenannten Therapie- und Gesprächsangebote geschützt werden”, teilte Volker Beck am Wochenende mit. In der medizinischen Fachwelt würden Therapieangebote, die auf eine Änderung der sexuellen Orientierung
abzielen, einhellig abgelehnt. Religiös fundamentalistische Gruppen würden zunehmend für solche Angebote werben. „Die Propagierung dieser Angebote dient evangelikalen, katholisch-fundamentalistischen und islamistischen Gruppen zur Rechtfertigung ihrer ablehnenden Haltung gegenüber Homosexualität”, erklärte Beck weiter.

weiterlesen

Nocebo-Effekt: Krank vor Angst beim Arzt

Bild: onmeda

Die Furcht vor Risiken und Nebenwirkungen einer Behandlung behindert oft die Heilung. Ein falsches Wort vom Arzt kann Patienten sogar krank machen.

Von Susanne WächterOnmeda

“Ihr Rücken ist ein Trümmerfeld”, oder: “dann machen wir sie jetzt fertig”, solche Aussagen von Medizinern, können für Patienten fatale Folgen haben. Während Tabletten ohne jeglichen Wirkstoff heilen können, kann im Umkehrschluss eine bloße Erwartung bei der Einnahme von pharmazeutischen Mitteln oder einer ärztlichen Behandlung krank machen. Nocebo, was übersetzt so viel heißt wie “ich werde schaden”, gilt als das Gegenteil des bekannteren Placebo-Effektes.

weiterlesen

Joao de Deus und die Europäischen Geistheilungstage

Bild: eo-travel.de

Joao de Deus und die Geistwesen – Impulse für Heilung und Transformation
Spirituelle Heilung – ihre Bedeutung für unsere Zeit

Von Victor Rollhauseneo-travel.de

Wenn das berühmte brasilianische Heilmedium Joao de Deus im November zu den 6. Europäischen Geistheilungstagen nach Salzburg und Alsfeld kommt, werden wieder viele Tausend Menschen zusammentreffen, um diese Tage der Liebe, Heilung, Meditation und Inspiration zu erleben. Grund genug uns zu fragen, was es mit Geistiger Heilung wirklich auf sich hat und was ihre besondere Anziehung ausmacht.

Sind es die vielen Heilungen von Menschen, denen die Schulmedizin nicht mehr helfen kann? Hat es damit zu tun, dass Geistige Heilungsprozesse die tieferen Ursachen einer Erkrankung angehen, statt sich nur auf die Symptome zu beschränken? Ist einer der Gründe, dass sich die Besucher als Einheit von Körper, Geist und Seele angesprochen und behandelt wissen? Oder fühlen sie sich ganz einfach von dem unglaublich intensiven Energiefeld angezogen, das dem Einzelnen dabei hilft, wichtige Antworten auf entscheidende Lebensfragen zu finden? Sicherlich kommen all diese Gründe zum Tragen – und dennoch geht die Tiefenwirkung und damit die Bedeutung von Geistiger Heilung noch weit darüber hinaus! Einige der Zusammenhänge wollen wir hier näher beleuchten.

weiterlesen

Evangelikale auf antischwuler Mission

Nichts bringt christliche Fundamentalisten mehr auf die Palme als Homosexualität. Woher diese Homophobie kommt (in der Bibel steht nichts davon) ist rätselhaft. Trotzdem: Homosexualität ist eine Krankheit, die man heilen kann. Davon sind Evangelikaner felsenfest überzeugt. Folgende Beiträge des Deutschen Fernsehens zeigen, wie christliche Homoheiler versuchen, das Schwulsein zu vertreiben.

seite3.ch

Weiterlesen

Neues vom Papst und seiner Schaf-Herde

Der Papst kommt. Und damit der katholische Oberhirte auch ungestört zu den Schafen im Bundestag sprechen kann, besinnt sich die Berliner Versammlungsbehörde auf deutsche Schäferhundqualitäten und verbietet es dem Bündnis „Der Papst kommt“ am Brandenburger Tor während der Predigt vor dem Bundestag zu demonstrieren.

Von KalleWirschderFreitag

Argumentiert wird selbstredend mit den „besonderen Sicherheitsmaßnahmen während des Papstbesuchs.” Alternativ wird dem Demonstrationsbündnis aus fast 60 unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppierungen, Verbänden und Parteien eine Route vom Potsdamer Platz zum Alexanderplatz vorgeschlagen. Jörg Steinert vom federführenden LSVD kündigte umgehend den Gang vor das Verwaltungsgericht an:

„Den Papst vor der Hörbarkeit einer Protestkundgebung zu schützen, gehört nicht zu den Aufgaben der Sicherheitsbehörden. Das Brandenburger Tor befindet sich außerhalb der Bannmeile des Deutschen Bundestages. Wir wenden uns entschieden gegen eine Einschränkung unseres Rechtes auf Versammlungsfreiheit. Unser Protest ist friedlich und wird von zahlreichen anerkannten Organisationen getragen. Wir lassen uns nicht diskreditieren.“

weiterlesen

Bibellektüre und der Gesundheitsglaube

Die Gründerin der "Christian Science Church", Mary Baker Eddy, auf einem handkolorierten Holzschnitt. Foto: akg / North Wind Picture Archives

Heil, Heilung, Heiland? Mary Baker Eddy war eine ungewöhnliche Frau mit ungewöhnlichen Themen. Die Gründerin der “Christian Science” wurde vor 190 Jahren, am 16. Juli 1821, im US-Bundesstaat New Hampshire geboren. In Deutschland hat Eddys Gedankengut heute noch rund 2.000 Anhänger. Unterschiede zum herkömmlichen Glauben sind unübersehbar.

Von Andreas Finckeevangelisch.de

Mary Baker Eddy schrieb ein bis heute sehr einflussreiches Buch zum Thema Heil und Heilung. Diese Frage war ihr Lebensthema. Schon als Kind litt sie an schweren Krankheiten. So fragte sie immer wieder nach dem Zusammenhang von Glaube und Gesundheit. Ist nicht unser Herr und Erlöser auch als Heiland, das heißt als heil beziehungsweise gesund machender Gott bekannt? Müssten nicht “fromme” Menschen auch gesunde Menschen sein? Kann Krankheit in Gottes Heilsplan überhaupt vorkommen?

Weiterlesen