Schlagwort-Archive: Mentalität

Prorektor Uni Greifswald: Jesus passt in jedes Milieu

“Jesus war den Menschen zugewandt”. Michael Herbst fordert zum Blick über den Tellerrand auf. Foto: pro

“Das Evangelium muss sprachfähig gemacht werden.” Diese Überzeugung vertrat Michael Herbst, Theologieprofessor und Prorektor der Universität Greifswald in einem Themenforum des Gnadauer Zukunftskongresses 2013 in Erfurt. Er forderte die Teilnehmer dazu auf, über den eigenen Tellerrand zu schauen und auf die Menschen zuzugehen.

pro Medienmagazin

Damit Menschen mit dem Wort Gottes erreicht werden können, muss das Evangelium in die Lebenswelten der Menschen – die verschiedenen Milieus – sprechen; davon ist Herbst überzeugt. Es gebe in Deutschland bestimmte Gruppen, in denen sich die Menschen heimisch fühlen. Diese Milieus dürften aber nicht mit “Klassen” oder “Schichten” gleichgesetzt werden. Denn die “Schichtzugehörigkeit” sage noch nichts über den Lebensstil der jeweiligen Person aus, so Herbst. Ein Milieu zeichne sich durch bestimmte Werte, Freizeitverhalten, Weltbilder und eine bestimmte Mentalität aus. “Milieus sind Lebenswelten für sich, die sich scharf voneinander abgrenzen”, sagte Herbst.

weiterlesen

Pränataldiagnostik: KK und Unions-Christen kritisieren “Selektion” Behinderter

Drei Ultraschall-Untersuchungen gehören zum Standard-Programm der Frauenärzte. (© picture-alliance, dpa)

Unionspolitiker und die katholische Kirche haben davor gewarnt, dass die Pränataldiagnostik zunehmend zur Selektion von Behinderten führt. “Es gibt einen Druck zur Pränataldiagnostik und bei auffälligem Befund zur Abtreibung”, sagte der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe (CDU) der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”.

FinanzNachrichten.de

Er beklagte die Doppelgesichtigkeit der Debatte. Einerseits werde beschworen, dass Menschen mit Behinderungen unser Leben bereichern. Andererseits würde mit Leid und Verzweiflung der Eltern behinderter Kinder argumentiert. “Die Pränataldiagnostik befördert in unserer Gesellschaft eine Mentalität der vorgeburtlichen Selektion”, sagte ein Sprecher der Deutschen Bischofskonferenz.

weiterlesen

Gott ist ein Trauerspiel

Quelle: kathnews.de

Gibt es Gott? Bis vor Kurzem fürchtete man in der Kirche noch, dass die große Herausforderung der Zukunft der Atheismus sein würde, die Leugnung und Verneinung Gottes.

kathnews

Es scheint anders zu kommen. Inzwischen hat sich die Situation radikal verändert. Die Frage, ob es etwas Jenseitiges, etwas Göttliches gibt, wird heute von den meisten Menschen mit großer Selbstverständlichkeit bejaht. In Umfragen bezeichnen sich immer mehr Menschen als „religiös“. Die Wiederentdeckung der Religiosität ist ein fester Bestandteil jenes Lebensgefühls, dem man den Namen „Postmoderne“ gegeben hat.

Weiterlesen