»Pro Genesis« – plant Kreationisten-Museum in Europa


526898164_6aa3f8929d.jpg
Kreationisten finden auch in Europa immer mehr Anhänger

Verlag für die deutsche Wirtschaft

Auf dem Markt für Sinnstiftung gibt es einige Bewegung: Die Kreationisten waren einst eine Außenseiter-Gemeinschaft in den USA. Jetzt gewinnen die Kreationisten immer mehr Anhänger auch in Europa – mit Folgen für Schulen, Medienindustrie, Kirchen und Wissenschaft.

 

Kreationisten kontra Darwin

Kreationisten lehnen die darwinsche Evolutionslehre (höheres Leben, speziell Mensch, hat sich aus niedrigem Leben entwickelt) ab. Die These der Kreationisten: Das Leben auf der Welt ist so komplex, dass es nicht durch Zufall entstanden sein kann. Es muss dem Plan eines intelligenten Designers entsprungen sein. Indizien für den Vormarsch dieser Einstellung:

  • „Pro Genesis“ ist im deutschsprachigen Raum auf dem Vormarsch. Der Verein propagiert die Kreationismus-Lehre.
  • Im Dreiländereck D/CH/F soll von „Pro Genesis“ ein Kreationismus-Museum eröffnet werden (Exponate dort sollen die These anschaulich machen, eine ähnliche Einrichtung gibt es bereits im US-Bundesstaat Kentucky).
  • Der türkische Wissenschaftler Adnan Otkar verbreitet auf eigene Kosten einen 770-seitigen „Atlas of Creation“, es gibt ihn bereits auf Englisch und Türkisch, neuerdings wird er, in der Landessprache, unaufgefordert an Schulen in Frankreich versandt.

Hintergrund: In Deutschland gibt es etwa 1,3 Millionen Kreationisten, schätzt der Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera. Mögliche Entwicklungen: Die katholische Kirche bekennt sich stärker zu einzelnen Aussagen des Kreationismus (der Papst äußerte sich bislang evolutionsfreundlich). Von interessierter Seite kommt die Forderung auf, Kreationismus im Biologie-Unterricht an Schulen zu lehren. Schulmedien müssen das Thema aufnehmen.

6 Comments

  1. God must be a sadist. He maked the devil called Satan and also dess >pro genesis< people = intelligenz = zero.
    I hope all these special-crazy-christs drive home: to hell.

    Liken

  2. @Für manche Agiteure der Wirtschaft scheint die Optimierung der Erträge über jeder Moral zu stehen.

    Du meinst *Vernunft und Wahrheit*

    Liken

  3. Ich finde es interessant wo der Text im Orginal gepostet wurde. Beim Verlag für die deutsche Wirtschaft ist der Artikel nämlich unter „-> Marketing & Trendinformationen -> Zukunftstrends“ zu finden. Klingt für mich nach dem Motto: Kreationismus ist ein Markt mit Zukunft! Jetzt invstieren!

    Liken

  4. die Formulierungen stören mich in erster Linie nicht. Viel schlimmer erachte ich die Tatsache, dass die Kreationisten so einen Hort der Dummheit in Europa platzieren wollen.

    Liken

  5. „darwinsche Evolutionslehre (höheres Leben, speziell Mensch, hat sich aus niedrigem Leben entwickelt) ab. Die These der Kreationisten: Das Leben auf der Welt ist so komplex, dass es nicht durch Zufall entstanden sein kann. Es muss dem Plan eines intelligenten Designers“

    Hier scheint die (Polemische und inkorrekte) Sprache der Kreationisten übernommen zu werden.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.