Globale Islamische Medienfront droht


dem Zentralrat der Muslime in Deutschland. Über 90% der Opfer gewaltbereiter, islamischer Extremisten sind andersdenkende Muslime – sei es im Irak, in Afghanistan, im Iran, in Saudi-Arabien, im früheren Algerien oder derzeit auch im Gazastreifen. Das Ringen um Demokratie und Menschenrechte findet nicht in erster Linie zwischen islamischer und westlicher Welt, sondern innerhalb des Islam statt.

Unzählige Male haben Wissenschaftler, Vertreter von Kirchen und islamischen Verbänden sowie verantwortungsbewusste Politiker und Journalisten hierauf hingewiesen. Nun melden SPIEGEL online hier und FOCUS online hier, dass in einem neuen, gegen Deutschland gerichteten Drohvideo ausdrücklich auch der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) und persönlich dessen Generalsekretär Aiman Mazyek gezeigt werden.

Ihnen wird vorgeworfen, statt des Islam „die Religion der Demokratie“ zu vertreten und „Freunde der Christen und Juden“ zu sein.

Als Politiker werden neben George Bush (USA) auch z.B. der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan (Türkei) sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel und der neue, bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein gezeigt. Die Sicherheitsbehörden und auch Innenminister Wolfgang Schäuble haben in ersten Reaktionen zu Wachsamkeit, aber auch zu Gelassenheit aufgerufen. Dies ist sicher ebenso richtig wie Solidarität mit allen Bedrohten und gerade auch den Muslimen, die sich gegen den Extremismus in den eigenen Reihen stellen und alles Recht auf Unterstützung sowie den Schutz auch ihres Lebens haben.

von Dr. Blume

8 Comments

  1. @derautor

    „Außerdem machst du einen Kategorienfehler“

    nope. mit diesem beispiel bin ich nur auf das prämoderne schwarz-weiß denken eingegangen. außerdem hab ich noch ein konkretes beispiel (katoliken) gegeben

    „gegenfragen, welche christliche Gruppe das hier tut. “

    jep. deshalb habe ich den vatikan erwähnt….

    „Der sunnitische Islamismus ist ein Weltbild, das alle Sunniten teilen“

    Du könntest genau so sagen: “ das evangelische Christentum ist ein Weltbild ,das alle Evangelen teilen“ merkst du was? sowohl Evangelikale die oft gegen menschenrechte sind, also auch liberale evangelische Christen ( zb. Bischof huber) die für menschenrechte eintreten sind beide evangelische Christen oder willst du huber nicht christlich nennen?
    genau so ähnlich ist es auch bei den sunniten wobei die fundamentalisen in der großen mehrzahl sind.

    „“gemäßigte-liberale religion/ muslime”

    Gibt es praktisch nicht“

    wenige aber es gibt sie genau wie liberale Christen gibt. authentisch ist das nicht da stimm ich dir voll und ganz zu.
    trotzdem nennen sie solche leute noch muslime

    Gefällt mir

  2. Zitat: „…, bringst du da nicht Religion und Ideologie durcheinander?“

    Ist es überhaupt möglich eine sinnvolle Unterscheidung zwischen beiden zu treffen? Die einzig Mögliche, die mir einfällt wäre zu sagen, dass die Religion eine Weltanschauung ist, die auf reinem Glauben der Lehre beruht, wohingegen die Ideologie eine Weltanschauung auf naturalistischer Basis ist. Das würde meiner bescheidenen Meinung nach dazu führen, dass bspw. der Nationalsozialismus zur Religion wird. Daher halte ich es schon lange nicht mehr für sinnvoll von einer Religion zu sprechen. Ich habe es mir schon lange angewöhnt von christlicher, islamischer oder auch hinduistischer Ideologie zu sprechen.

    Gefällt mir

  3. „welche westliche nation / staat tritt für menschenrechte ein?“

    Alle. Oder hast du in diesem Land keine Menschenrechte?

    Außerdem machst du einen Kategorienfehler: Ich fragte, welche muslimische Gruppe sich für die Menschenrechte einsetzt oder diese auch nur befürwortet. Dann könntest du höchstens gegenfragen, welche christliche Gruppe das hier tut. Grundlegend ist dabei: Ist die jeweilige Religion kompatibel mit den Menschenrechten oder widersprechen ihnen wichtige Glaubensgrundsätze?

    Du kannst selbstverständlich keine Religion mit einem Staat vergleichen.

    „nicht alle sunnieten sind gleich“

    Der sunnitische Islamismus ist ein Weltbild, das alle Sunniten teilen. So ist das humanistische Weltbild eines, das alle Humanisten teilen. Darin sind sich natürlich alle gleich. Ansonsten könnten wir unsere Sprache gleich über Bord werfen und nur noch grunzen, weil unsere Worte keinen Sinn mehr ergäben.

    „als der vatikan AI boykottieren wollte gab es auch katoliken die sich dagegen gewand haben“

    Ein Katholik kann sich nur redlicherweise Katholik nennen, wenn er sich an den katholischen Katechismus hält:
    http://dbk.de/katechismus/
    Diesem zufolge muss er bestimmte Elemente der Menschenrechte ablehnen.

    „einige der “liberalen muslime” möchte ich fast garnicht mehr muslim nennen“

    Eben!

    „gemäßigte-liberale religion/ muslime“

    Gibt es praktisch nicht. Es gibt säkulare Muslime, die keine Muslime sind, also Ex-Muslime.

    Gefällt mir

  4. @derautor

    „Welche einflussreiche islamische/muslimische Gruppierung tritt für die Menschenrechte“

    du gehst gerade von einem nicht akzeptablen schwarz weiß denken aus. ein mensch in den muslimischen staaten könnten statt „welche islamische/muslimische Gruppierung tritt für die Menschenrechte ein“ fragen welche westliche nation / staat tritt für menschenrechte ein? sie würden eben so wie bei deiner frage zum schluss kommen: keiner. aber nicht alle deutsche sind gleich. nicht alle sunnieten sind gleich. aber wenn sich zb. die brd regierung menschenrechte nicht achtet darf man nicht darauf schließen das aus deutschland keiner für menschenrechte eintritt. siehe die ganzen NGOs.

    als der vatikan AI boykottieren wollte gab es auch katoliken die sich dagegen gewand haben.
    nur weil der vatikan nicht strikt für menschenrechte eintritt heißt das nicht das katoliken nicht für menchenrechte eintretten.
    genau so bei den sunniten nur mit den unterschied das diese dann oft getötet werden.

    im iran rumorte es auch gewaltig. Der kampf spielt sich dort nicht zwischen sunniten schiiten ab sondern zwischen liberalen muslimen und islamisten.
    iran bildet ganze polizeifaueneinheiten aus die darauf trainiert sind frauen die für emanzipation auf die straße gehen (wollen) niederzuknüppeln. einige der „liberalen muslime“ möchte ich fast garnicht mehr muslim nennen. es gibt menschenrechts organisationen wie Islamic human rights denen viele muslime angehören und auch noch muslim genannt werden wollen.

    trotzalle dem würde ich mir mehr wünchen das sich organisationen wie der zentralrat der exmuslime etabliert .

    die liberale muslime sind ein rießen fortschritt. wenn auch nicht das ideale. ich seh folgende hierarchie (aufsteigend)

    humanismus und aufklärung
    gemäßigte-liberale religion/ muslime
    fundamentalismus/islamisten

    Gefällt mir

  5. „Welche einflussreiche islamische/muslimische Gruppierung tritt für die Menschenrechte ein?“
    Ich glaube hiermit waren gemäßigte Muslime gemeint, wie sie immer häufiger auch in Deutschland anzutreffen sind
    (sind an Sätzen wie „Im Koran ist die Frau das höchste Geschöpf, erst durch Extremisten wird die Frau rechtlos gemacht“).
    Zugegebenermaßen fälllt mir auch keine einflussreiche Grupierung dieser Art ein.

    Gefällt mir

  6. Nein. Wieso? Sunniten und Schiiten streiten sich bekanntlich darum, wer von ihnen die offiziellen Abkömmlinge Mohammeds vorzuweisen hat. Diese Frage wäre ja völlig egal, wenn es nicht um Mohammed als Religionsgründer ginge.

    Also: Welche einflussreiche islamische/muslimische Gruppierung tritt für die Menschenrechte ein?

    Gefällt mir

  7. „Das Ringen um Demokratie und Menschenrechte findet nicht in erster Linie zwischen islamischer und westlicher Welt, sondern innerhalb des Islam statt.“

    Inwiefern? Es geht innerhalb des Islam nicht um die Menschenrechte, sondern um einen Konfessionskrieg zwischen Sunniten und Schiiten und einigen kleineren Gruppierungen. Welche islamische Gruppe tritt denn überhaupt für die Menschenrechte ein!?

    „Ihnen wird vorgeworfen, statt des Islam “die Religion der Demokratie” zu vertreten und “Freunde der Christen und Juden” zu sein.“

    Nette Strategie.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.