Promiskuität als Risikofaktor für Besessenheit


Hatte wahrscheinlich zuviel Sex
Hatte wahrscheinlich zuviel Sex

Auch fernöstliche und esoterische Praktiken sind unauffällige Einfallstore für den Bösen, sagt ein englischer Exorzist.

Westminster (kath.net/LifeSiteNews.com) Ein katholischer Priester der englischen Erzdiözese Westminster warnt, dass häufiger Partnerwechsel sowohl bei Homo- als auch bei Heterosexuellen schwere Gefahren nicht nur für die körperliche, sondern auch die seelische Gesundheit nach sich ziehen kann.

Der Geistliche ist auch studierter Physiker und in seiner Diözese seit 1986 offiziell als Exorzist tätig. Kürzlich hat er ein Buch über das biblische und praktische Verständnis von Exorzismus veröffentlicht.

„Einige sehr unangenehme Dinge müssen gesagt werden, weil besonders junge Menschen verwundbar sind und wir alles tun müssen, was wir können, um sie zu schützen und zu warnen“, betonte Davies gegenüber dem Catholic Herald.

„Auch heterosexuelle Promiskuität ist eine Perversion; und der Intimverkehr, der in den geheiligten Raum ehelicher Liebe gehört, kann zum Einfallstor nicht nur für Krankheiten, sondern auch für böse Geister werden“, führt Davies aus.

Dass die säkulare Gesellschaft die „entmenschlichenden Folgen“ von künstlicher Verhütung, Abtreibung, In-Vitro-Fertilisation, homosexuellen „Ehen“, Menschenklonen und verbrauchender Embryonenforschung nicht mehr sieht, führt er auch auf satanischen Einfluss zurück. Der „extreme säkulare Humanismus“ sowie der „atheistische Szientismus“ seien vergleichbar mit „rationalem Satanismus“, der Europa zu einem gefährlichen Glaubensabfall führe.

weiterlesen

7 Comments

  1. @sunrisedreamer: 🙂 Stimmt.
    Interessant ist es mal nachzuforschen, ob die Redakteure der BRAVO-Zeitschrift Anhänger eines satanischen Kultes sind. Insbesondere dieser ominäse Dr. Sommer hantiert vorraussichtlich mit dunkler Magie. Hat man doch jede Woche ein neues Pärchen im Fotoroman, was da wild vor sich hinturtelt !Naja, vielleicht handelt die Truppe nur nach dem Gesetz der Marktwirtschaft. Wer weiss 😉

    Es ist interessant, dass Promiskuität (dank Wiki: wechselnde (Sex-)Partner) eines der Hauptpunkte der Kirche ist. Nicht nur die Mönche haben eine Latte an Richtlinien und Gesetze, die sie befolgen müssen. Nein, auch der normale, vom Herrgott nach seinem Bilde bzw. Rippe erschaffene Figur, muss sich in allen Lebenslagen an strikten Regeln halten. Was darf und was darf nicht gegessen werden, wie und wo darf ich pinkeln und wann darf ich Geschlechtsverkehr haben. Und vor allem die hohe Anzahl der Toten, die dem heiligen Gral zu nah gekommen sind, lässt einen Angst und Bange werden. Die Vernichtung der „Einheitssprache“, weil man einen Turm in Babel errichten wollte. Anstatt sich geehrt zu fühlen mal Besuch zu bekommen, schiesst er einen Zauberspruch los. Dann ersäuft er jeden, der „unrein“ ist – also nicht nach Nohas Bilde ist. Und weil das nicht genug ist, hauen wir noch die paar ägyptische Plagen auf sein Konto. Ein Allmächtiger Gott – Erschaffer des Universums und des Leben – ist zu dämlich einen ägyptischen Herrscher zu „überzeugen“ und lässt erstmal sein Reich quälen. Und dem gegenüber ist auch noch ein „Satan“, ein Wesen was ebenfalls nicht gemessen, gerochen, geschmeckt oder gefühlt werden kann – aber voll und ganz in den homosexuellen Betten, Kondomen und Reagenzgläsern residiert. Irgendwo muss er ja hausen, oder ? Und damit er nicht ganz im Hartz-4 Gefilde runterrutscht, gibt man ihm den Job des Säkularisten, des Humanisten und wenn wir schon dabei sind, den eines Biologen mit dazu.

    Die „Erfindung“ des Herrn. Dr. Böse – Codename „Satan“ – ist ein pures Gedankenspielchen, eine Personifizierung irgendwelcher Albträube. Genauso wie die Geburt eines Kindes *gaaaaaaanz sicher* vom Storch kommt, der ein Bündel mit dem Säugling mit sich führt, geht alles Böse dieser Welt – jedenfalls das, was man für „böse“ hält – von einem Wesen aus. Dem großem Gegenpol zum Allheiligen.

    Das lustige ist, das dieses Märchen auch noch von „hohen“ Menschen, also Leute mit Macht, voll aufrechterhalten wird. Es ist genauso real wie die flache Erde um die die Sonne kreist. Und nur, weil wir noch keine Satelliten zu Gott bzw. Satan bringen konnten, also keine Widerlegung dieses Märchens stattfinden konnte, hat dies noch Gültigkeit ? Wo beibt der Geistliche, der den Weihnachtsmann und sein Rentierschlitten verteidigt ? Die Armut in Bangladesh geht *ganz sicher* auf ein krankes Rentier zurück ! Auch bin ich mir sicher, dass verhungernde Kinder in Äthiopien, welche uns auf „Brot für die Welt“ Plakate anschauen, nur aufgrund des ungezügelten Kondomgebrauchs *und* dem kaputten Schuh des Weihnachtsmannes existieren. Auch das Internet und die ganzen Kinderpornos und die Terroristen gehen auf Satan zurück. Der Kerl hat die Fähigkeit – parallel zu Gott eben – zu jeder Zeit an jedem Ort sein zu können. Das wollte er den Menschen ebenfalls geben. Da Menschen aufgrund der Relativitätstheorie bekanntlichermaßen wenig Erfolg mit der Überlichtgeschwindigkeit haben, erfand er das Datenkabel in der Wand. Und schon nahmen satanische Verse ihren Weg um die Welt.

    Leider bin ich ein bisschen traurig. Ich habe gehofft, der Herr Davies stattet mir hier in der Gummizelle bald einen Besuch ab, stattdessen sitze ich hier vor meinen PC und er darf weiterhin „Vater“ sein und Witze erzähl.. äh… wichtige Aufklärung betreiben. Wo bleibt bloß die Gerechtigkeit… wohl bei Satan zuhause steckengeblieben ? 😉

    Liken

  2. Promiskuität ist der Kirche wohl eine Dornenkrone auf dem Kopfe. Ich finde Aufklärung ja auch wichtig… aber sollte diese nicht von der Kirche übernommen werden…. da hätte ich angst um meine zukünftigen Kinder.
    Außerdem in Zeiten von WWW und CO. klären sich die Jugendlichen schneller von selbst auf, als uns das lieb sein wird….

    Liken

  3. Was seid ihr bloß so gemein zu ihm… mennooo ! Der arme Onkel Physiker ist ein …ähm… Wissenschaftler. Er ist ein Spezialist, ja ein echter Lehrer des guten Glaubens. Er will doch nur unsere Seele erretten. Wie könnt ihr bloß sooo gemein sein. Das sage ich meiner Mammiiiiiiiii !!!!elfelf

    Ich schätze, mit seiner Aussage schrammt er beinhart an einem goldenen Dodo in Lebensgröße vorbei. Doch das wirklich wunderbare kommt ja noch zu schluß ! Die Quelle hat ja noch einen letzten Absatz, der es so richtig in sich hat ! 🙂

    „Dass die säkulare Gesellschaft die „entmenschlichenden Folgen“ von künstlicher Verhütung, Abtreibung, In-Vitro-Fertilisation, homosexuellen „Ehen“, Menschenklonen und verbrauchender Embryonenforschung nicht mehr sieht, führt er auch auf satanischen Einfluss zurück.“

    Auch damals wurden Blitze aus dem „Reich der Götter“ als Zeichen des Übernatürlichen angesehen. Und wir dürfen auch nicht vergessen, die Menschen vertrauen auch noch einem Stück Baumwollpapier ! Sie kaufen auch noch Papier in Form von Aktien, die wahrlich von selbst im Werte schwanken !!! VON SELBST !!!! Da MUSS Satan im Spiel sein ! Was anderes kommt mir da nicht in die (Kotz-)Tüte. Auch der gestiegene Wohlstand in China und Indien führe ich auf Satan zurück ! Es kann nicht sein, dass ein „Kuhgott“-Land wie Indien auch noch Geld macht ! Und China, diese unchristlichen Monster erst recht ! Satan hat all dies bewirkt ! Also betet ! Betet für die Armut der Länder, als dass ihre Seelen errettet werden ! Und wenn ihr schon dabei seid, kauft mein Exorzistenbuch ! Ich will Kohle sehen !

    Das Spiel, welches Herr Davies spielt, ist so flüssig und weich, dass die meisten aufgeklärten Menschen instinktiv nach dem Hebel der imaginären Klospülung suchen würden. Dieser Quatsch von paranormalen Überwesen der Guten/Bösen Art (Engeln, Dämonen, Teufel, Satan, Erzengel Gabriel, Heiliger Geist, …) unterscheidet sich von Spiderman, Batman und anderen Comic-Superhelden nur dadurch, dass sie von einer Organisation als existent angesehen werden. Und dieses „Wissen“ über ihre Zaubergeschöpfe wird dann unseren Kindern von Klein an eingetrichtert. Gott, was würde ich für einen gigantischen „Kleiner Ferkel“ Aufkleber geben, den ich diesem Priester genussvoll auf’s Gesicht klatschen würde 🙂

    Gefährlich ist es, wenn man mit diesen Zauberwesen und Zaubersprüchen nicht nur seine eigenen Wundertaten rechtfertigt, sondern es als Angriffswaffe gegen andersdenkenden nutzt. Und somit kommen wir zum schönsten Zitat des jungen Tages…

    „Der „extreme säkulare Humanismus“ sowie der „atheistische Szientismus“ seien vergleichbar mit „rationalem Satanismus“, der Europa zu einem gefährlichen Glaubensabfall führe.“

    Meine Damen und Herren,
    herzlich willkommen im ganz normalen Wahnsinn eines englischen Priesters !

    Gäbe man mir nur eine gewisse Menge Drogen oder entferne man mir nur einige Gramm Gehirnmasse einer bestimmten Region, würde ich glatt zu folgendem Schluß kommen: „Die gestiegene Zahl der extrem säkularen Humanisten ist dafür verantwortlich, dass immer mehr Familien ihre Kinder verhungern lassen.“
    Oder wie wärs mal mit: „Die gesunkene Anzahl der bibeltreuen Christen hat für die verlorene Europameisterschaft gesorgt.“
    Und damit der Wahnsinn noch ein paar Gummipunkte dazubekommt, bietet es sich an, gleich das eine und andere Buch dazu zu schreiben. Quellenangaben können ja zu den Pastafaris führen, die ja ebenfalls die gesunkene Anzahl an Piraten für den Klimawandel verantwortlich machen. Und das ganze erfolgt noch „im Namen Gottes“. Also MÜSSEN die ganzen treuen Christen das Wort dieses hervorragenden Christen namens Jeremy Davies folgen und auf das Wissen und die Erfahrung dieses fantastischen Exorzistens setzen. Wer ihm nun in dieser schweren Zeit vertraut, der wird errettet werden !

    McDonalds macht gerade Werbung mit Colatassen. Dort geht es um fehlende Tassen im Schrank. Sicherlich hat dieser Herr Davies nicht nur einige Tassen zu wenig in seinem Oberstübchen, ich behaupte mal ganz frech, der Kerl hat einfach ein bisschen zu viel Weihrauch bei seiner Arbeit eingeatmet. Anders kann ich mir die Behauptung, die steigende Anzahl der aufgeklärten Menschen sorge für das Wohl des „Satans“ erklären. Auch Einstein machte die eine und andere krasse Zäsur im Denken der damaligen Physiker. Doch das besondere war, dass seine Formeln alle bis zur heutigen Zeit (nach-)berechenbar und somit verifizierbar waren. Die Studien und wissenschaftlichen „Beweise“ welche die Homo-Ehen, Säkularität, Verhütung, Befruchtung im Reagenzglas oder die Embryonenforschung im direkten Zusammenhang mit dem Glauben an ein Überwesen der Bösen Art bringen, müssen erst noch erfunden werden. Andersrum ist es kein Problem, Kriege, Leid, Lügen, Verleumdungen, Mord und Todschlag mit den Beschlüssen der (katholischen) Kirchen in Verbindung zu bringen. Beweise dafür gibt es zu genüge, der Mensch hat ja fein säuberlich dokumentiert, was der heilige Stuhl da alles von sich gegeben hat.

    Aber wem sage ich das. Selbst wenn ich behaupte, dass in der Geschichte der Menscheit die Erfindung des Papstes für die steigende Zahl der Kindstötungen führte, und es mit Statistiken und Zaubersprüchen „belegen“ würde, lande ich über kurz oder lang in der Gummizelle. Um damit erfolg zu haben, müsse ich nach England ziehen, mir eine Robe umwerfen und als „Diener der Götter“ – bzw. im Rang eines Schamanen, Hexendoktors oder eines Druidens – meine drogentechnisch aufbereiteten Gedanken über die Spiritualität in Buchform verfassen. Sicherlich findet sich dann den einen und anderen Käufer oder gar Anhänger meiner „Lehren“. Der Zauberonkel aus der Wüste des nahen Ostens hat es ja schon geschafft. Einer seiner Fans hat für ihn einen Glaubensclub eröffnen und darf auf dann Leute zusammenschlagen, die mit der Wüste nichts zu tun haben wollen. UFOs haben ebenfalls schon einen direkten Draht zum „Leben danach“ und die ganzen Gurus auf der Welt können ebenfalls gut davon leben. Herr Davies befindet sich also in guter Gesellschaft 😉

    Was für ein Glück… heute kam meine Festplatte an. Wie wir alle wissen ist die gestiegene Anzahl der Festplatten für den Werteabfall der deutschen Gesellschaft verantwortlich. Gut, das hat noch niemand behauptet, aber ich kann mit hilfe meiner Glaskugel vorhersehen, dass eines Tages ein Geistlicher damit an die Öffentlichkeit kommen wird. Wetten ? 😉

    Wie war das nochmals ? Wenn einer das macht, gilt er als verrückt und wenn mehrere das machen, nennt man es Religion ?

    Liken

  4. Gummis zu verwenden ist in der katholischen Kirche verpönt. Ich erinnere nur an die Direktiven von JP2.
    Die Exorzisten sind von ihrem Tun überzeugt und die RKK auch. Wir hatten erst jüngst Fälle von Exorzismus in D und A. Das Bullshit Department in Rom sanktioniert dann das Ganze.

    Liken

  5. „Auch heterosexuelle Promiskuität ist eine Perversion; und der Intimverkehr, der in den geheiligten Raum ehelicher Liebe gehört, kann zum Einfallstor nicht nur für Krankheiten, sondern auch für böse Geister werden“

    Gummis verwenden???

    Liken

  6. Es ist anzunehmen, dass Herr Davies als Physiker, Priester und Exorzist sicherlich genügend (unbefriedigende) Erfahrungen in Promiskuität gesammelt hat. Ansonsten könnte er doch solch einen Blödsinn nicht puplizieren.

    Liken

  7. Woher will ein Priester wissen wie sich PArtenerwechsel auswirkt? Aus Erfahrung wohl kaum oder?

    AUßerdem zeigen die Fällen von Misshandlung von Kindern in der RKK eher das ohne Sex zu Leben Schäden an der Psycheverursacht oder?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.