Wie es Gott gefällt


EUR 21,90
Wie es Gott gefällt (Gebundene Ausgabe) von Niccolo Ammaniti (Autor), Katharina Schmidt (Übersetzer) Preis: EUR 21,90

Gut geschriebene Wucht an Negativität

Deutschlandradio Kultur

Es ist ein schneller, böser, vielleicht etwas überambitionierter Roman, den Niccolò Ammaniti geschrieben hat. Im Mittelpunkt steht der am Rande des sozialen Abgrunds lebende Looser Rino. Er ist gewalttätig, neurotisch und ein Neonazi. Dennoch gelingt es dem Autor Sympathien für ihn zu wecken.

Diesen Roman kann man – trotz der einfachen Sprache und des vermeintlich geringen intellektuellen Niveaus der Handelnden – nicht „einfach so weglesen“. Zunächst entwickelt der kalte Schauer von insgesamt fast fünfhundert Seiten ärgstem sozialen Elend eine morbide Anziehungskraft, die mindestens bis Seite 150 allein schon reicht.

Und dann passiert etwas Unerwartetes. Die trotz unendlich viel Sozialhorrors anrührende Geschichte von Rino Zena und seinem 13-jährigen Sohn Cristiano, die – von der Mutter Cristianos verlassen – am Rande des sozialen Abgrunds einer italienischen Kleinstadt vegetieren, nimmt jeden vorher sorgfältig ausgelegten Handlungsfaden auf und knüpft recht unvermittelt einen Text einer ganz anderen Gattung: der des Thrillers.

[..]

Dass hier einmal mehr der Katholizismus ad absurdum geführt wird – aber in einer Weise, die diesen ernst nimmt -, ist eigentlich nur Beiwerk. Es geht in „Wie es Gott gefällt“ um die letzten verlöschenden Lichter in der absoluten Dunkelheit.

Der Leser – schon das ist eine Leistung des Autors – identifiziert sich unweigerlich mit einem gewalttätigen, neurotischen Neonazi, mit Rino. Sein Sohn Cristiano, der andere Held des Romans, steht immer mit einem Bein im Jugendheim. Rino will mit seinen zweifelhaften Freunden den Geldautomaten knacken. Auch dieser Plan franst aus und führt schließlich zur Katastrophe.

weiterlesen

1 Comment

  1. Tja ist schon eine üble Interpretation seit Adam und Eva immer einem bösen Gott die eigene Verantwortung in die Schuhe zu schieben.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.