DIE GRÜNEN – Klub des Irrationalen


Quelle: www.dokeo.de
Quelle: http://www.dokeo.de

Pressemitteilung der Grünen (PM 0438/09, E-Mail-Newsletter)

Mit so einem Aufruf ist man nicht wählbar!

NR. 0438
Datum: 20. Mai 2009

Komplementärmedizin stärken – Impulse aus der Schweiz aufgreifen

Zum mit einer Zweidrittelmehrheit angenommenen Volksentscheid zur Aufnahme der Komplementärmedizin in die Schweizer Verfassung erklärt Biggi Bender, gesundheitspolitische Sprecherin(die Eso-Fee der GRÜNEN, Anm. Blog):

Die klare Mehrheit für die Stärkung der Komplementärmedizin in der Schweiz sollte für Deutschland ein Ansporn sein, Behandlungsmethoden wie Anthroposophie, Homöopathie oder Akupunktur gleichberechtigt in der medizinischen Versorgung zu berücksichtigen. Notwendig für den Nachweis von Wirksamkeit und Qualität sind gut evaluierte Modellversuche sowie eine Versorgungsforschung, die komplementärmedizinische Ansätze berücksichtigt. Hierfür müssen Forschungskapazitäten aufgebaut werden.

Im Rahmen der aktuellen Arzneimittelgesetznovelle kämpfen wir Grünen dafür, dass von der Bundesregierung vorgeschlagene Regelungen, die negative Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von anthroposophischen, homöopathischen und traditionellen pflanzlichen Arzneimitteln haben, verhindert werden. Wir setzen uns dafür ein, dass patientenindividuelle Therapieoptionen, die insbesondere in der „Alternativmedizin“ genutzt werden, und etwa bei Patientinnen und Patienten mit antibiotikaresistenten bakteriellen Infektionen eingesetzt werden, erhalten bleiben. Die Bundesregierung stellt diese Möglichkeit, für die sich auch der Bundesrat stark macht, ins Aus.

Wir können von der Schweiz lernen: Dort existieren an den Universitäten (wenige) ordentliche Lehrstühle, die sich mit diesen Methoden befassen. Das umfangreiche Evaluationsprogramm unter der Leitung des Schweizer Bundesamts für Gesundheit zur auf sechs Jahre befristeten Aufnahme der Komplementärmedizin in die Schweizer Grundversorgung zeigte auf, dass diese Behandlungsmethoden erfolgversprechend sein können. Dies zeigen auch die Ergebnisse der Modellversuche zur Akupunktur in Deutschland. Diese ist der schulmedizinischen Standardtherapie deutliche Überlegenheit bei Knie- und Rückenproblemen deutlich überlegen. Bei der Entscheidung zur Übernahme in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen stellte sich jedoch die Frage, ob mit zweierlei Maß gemessen werde. Zwar scheiterten die Versuche, der Akupunktur die Aufnahme zu verweigern, jedoch führte dies nicht dazu, die bestehende – im Behandlungsergebnis deutlich schlechtere – schulmedizinische Behandlung in Frage zu stellen.

(c) Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Pressestelle
11011 Berlin

T: 030 / 227 – 5 72 12
F: 030 / 227 – 5 69 62

http://www.gruene-bundestag.de


eMail:

presse@gruene-bundestag.de

23 Comments

  1. @Achter

    ExMoonie spricht von “NervenBAHNEN”, wohl analog zu Meridianen. Es ist aber egal, ob man irgendwelche diffusen “Bahnen” trifft oder nicht.

    Wenn er Bahnen tatsächlich als „Energiefluß“ im asiatischem Sinne meint, dann stimme ich Dir gerne zu. So exakt gehe ich da aber nicht drauf ein, denn mir kam es nicht so klar definiert vor. Ich bin nur auf den Schlüsselreiz „Nerven“ angesprungen 😉 . Denn ob man nun eine Signalleitung oder nur den Signalgeber reizt, das ist dem Körper schnurzpiepegal. Er kriegt einen Stressimpuls und fertig ist die Sache. Ähnlich einem Masseur, der einem die Knochen regelrecht „geradebiegt“ mit seinen Griffen. Wenn der Masseur allerdings anfängt, nackt um mich zu tanzen und Räucherstäbchen anzuzünden, weil er der Meinung ist, dass das dunkle Tamtram in meiner Seele dadurch eher geheilt wird und damit die anschließende Massage „doppelt wirkt“… dann darf ich zurecht an seinem Geisteszustand zweifeln 🙂 .

    Aber zurück zum Thema, ein mE brisanter Text findet sich hier:

    Krass und sehr interessant !
    Abgeordnetenwatch sollte diesbezüglich in Abgeordnetenabwatsche umbenannt werden, wenn sie weiterhin Steiners Lehren hinterherdackelt. Und letzenendlich mutig der „Pharma-Lobby“ entgegen zu treten, nur um damit der „Anthroposophie-Lobby“ (als Alternative ? guter Witz !) einige Unterschriften mehr hinzuzufügen, ist schon eine Frecheit. Ich wundere mich, weshalb die „Aktion ABRACADABRA“ noch nicht angelaufen ist, auf der Scientologen, Komplementärsekten und weitere Geldabzockorganisationen sich in Brüssel für die Stärkung ihrer Position einsetzen. Ich bin mir sicher, im Steiner-Haus ist noch Platz für das eine und andere Büro einer Sekte. Und Abgeordnetenwatch ist nun wirklich nicht überfrachtet genug, um das eine und andere Banner noch unterzubringen 😉 .

    Gefällt mir

  2. @Achter

    Ich sehe, hier prallen zwei Welten aufeinander.
    Nein, nicht ihr, sondern zwei „Techniken“ am Menschen selbst.

    Die eine ist, mit spitzen Metallnadeln, die im Körper gerammt.. äh.. geschoben werden, bestimmte „Sensoren“, also Nervenenden“ zu stimulieren, die dann ihrerseits mit einer chemischen und elektrischen Reaktion eine (erwünschte) Wirkung erzielen.

    Die andere ist die Geschichte um diese Nervenstimulation herum. Da werden Energieflüsse, Geisterkräfte oder Chi-bzw. Ki-Wege „freigemacht“, die möglicherweise nie existiert haben. Denn der wissenschaftliche Nachweis über „angestaute Energieflüsse“ hat man nicht erbracht.

    „Aber man sieht die Wirkung !“ lautet ein vielzitierter Satz. Ja, man sieht sie. Genauso wie bei der Homöopathie ! Applaus !!

    Doch weder sind Zuckerkügelchen für die Heilung zuständig, noch irgendwelche angepiekste Energieströme. Ein Chirug amputiert ja auch nicht ein Bein und behauptet, er hätte das dunkle Plum-Plum aus dem Reich der Shu-Shu angekratzt, was dann zum Aufhalten des Krebses beitrug. Die amputierten Gliedmaßen sind nur „Nebenprodukt“ dieser halb-religiösen Zeremonien 😉 .

    ExMoonie hat recht. Wenn gewisse vernetzte Nerven „gereizt“ werden, und das geschieht beim Eindringen eines Fremdkörpers wohl ganz deutlich, dann werden in vielen Fällen nachvollziehbare Reaktionen getätigt. Es ist aber nicht „perfekt“ 1:1 auf alle Menschen übertragbar , aber das ist ein menschlicher Körper ja sowieso nicht 😉 .
    Das wahrlich unnatürliche daran ist eben die „Lehre“ hinter dem reinstecken der Nadeln… das irgendwelche Körper-Chi-Kräfteflüsse durch das reinstecken der Nadeln zum weiterfließen gebracht werden, weil Stress, Wut, Knochenbrüche, Wetter oder was auch immer hier den Zauberfluß behindert. Diese Vorstellung ist IMHO genauso wahnwitzig wie der Glaube, dass gefaltene Hände und ein geduckter Oberkörper die Operation an dem Hüftgelenk „zum Guten hin“ wendet 😉 . Oder eben, dass durch das unbegreifflich starke verdünnen einer Substanz, bis nicht einmal ein einziges Molekül übrig bleibt, das verdünnte Wässerchen „ganz ganz stark“ wirken soll. Wahnwitzig eben 😉 .

    Gefällt mir

  3. Auch kein Beleg:

    Ich hatte auch mal ein extrem überzeugendes Akupunkturerlebnis….(um das ich nicht extra gebeten hatte)…nach einer schmerzhaften Bandscheibenstauchung (Schmerzlöschung nach 20 min). Mit Yin/Yang-Kram wurde ich dabei nicht belästigt. War auch ein ansonsten recht gewöhnlich wirkender Internist, der das durchführte.

    Hatte danach noch einmal Kontakt zu Akupunktur (bei anderer Symptomatik), wobei dei Behandlung wesentlich unkonkreter und stümperhafter ablief aber umsomehr Bohei drum gemacht wurde….

    …wirkungslos.

    Gefällt mir

  4. @ Achter; Lessen soll helfen…

    Zitat ExMoonie:
    „Ich weiß aber trotzdem nicht, was esoterisch daran sein soll, Nervenbahnen zu stimulieren. Und die werden auch auch stimuliert, ohne dass ich an die chinesische Ying/Yang Lehre “glaube”. Was Massage und Akkupressur anbelangt, weiß ich auch nicht, was esoterisch daran sein soll, Muskeln zu entspannen bzw. zu stimulieren.“

    Gefällt mir

  5. @exmoonie:

    >“Im Gegensatz zur Anthroposophie ist an der Akupunktur nichts aber auch gar nichts irgendwie esoterisch.“

    Du machst Witze oder? Was ist mit den „Meridianen“, dem „Chi“? 😆

    Gefällt mir

  6. @skyweek,

    >“Mal konkret gefragt: Hat IRGENDEINE der 31 zur Europawahl in Deutschland zugelassenen Parteien ein Statement GEGEN den Schweizer Wahnwitz abgegeben und klar gemacht, dass sie gegen derartige Tendenzen vorgehen würde?“

    Wenn eine Partei GEGEN diesen Wahnwitz vorgehen würde würde sie sich dem Vorwurf der religiösen Intoleranz aussetzen, zurecht. Was ist z.B. Homöopathie anderes als ein Glaubenssystem ohne Wirksamkeitsnachweis?

    Den Grünen scheint das egal zu sein, für die ist Esoterik gleich Wissenschaft, mal überspitzt gesagt. Das gilt aber nicht für alle Parteien, zumindest nicht in diesem Ausmaß.

    Gefällt mir

  7. Mal konkret gefragt: Hat IRGENDEINE der 31 zur Europawahl in Deutschland zugelassenen Parteien ein Statement GEGEN den Schweizer Wahnwitz abgegeben und klar gemacht, dass sie gegen derartige Tendenzen vorgehen würde?

    Und noch konkreter: Gibt es in Deutschland IRGENDEINE Krankenkasse, die ausschließlich die Kosten evidenzbasierter Behandlungsmethoden übernimmt?

    Gefällt mir

  8. @nickpol
    …seufz…Ok, das ist kein Beleg, sondern eine persönliche Erfahrung. Ich weiß aber trotzdem nicht, was esoterisch daran sein soll, Nervenbahnen zu stimulieren. Und die werden auch auch stimuliert, ohne dass ich an die chinesische Ying/Yang Lehre „glaube“. Was Massage und Akkupressur anbelangt, weiß ich auch nicht, was esoterisch daran sein soll, Muskeln zu entspannen bzw. zu stimulieren.

    Gefällt mir

  9. Ich weiß nur, dass mein Orthopäde (übrigens klassischer Sportmediziner) mit einem Akupunkteur zusammenarbeitet und mein Knie bestens wieder hergestellt ist. Weitere Belege kann ich nicht bieten. Die Experten streiten sich; Studien bleiben uneindeutig. Wenn’s der Placeboeffekt war, habe ich auch nichts dagegen.

    Exmoonie

    Gefällt mir

  10. Im Gegensatz zur Anthroposophie ist an der Akupunktur nichts aber auch gar nichts irgendwie esoterisch. Das gleiche gilt für Akkupressur und Massagen.

    Grüße vom
    Exmoonie

    Gefällt mir

    1. ExMoonie:

      Im Gegensatz zur Anthroposophie ist an der Akupunktur nichts aber auch gar nichts irgendwie esoterisch. Das gleiche gilt für Akkupressur und Massagen.

      Belege bitte!

      Gefällt mir

  11. happy:

    “Diese ist der schulmedizinischen Standardtherapie deutliche Überlegenheit bei Knie- und Rückenproblemen deutlich überlegen.”

    Ich sehe keinen Grund an dem Text, so wie er als Newsletter das Büro der GRÜNEN Eso-Fee verlassen hat, irgendetwas zu ändern.

    Gefällt mir

  12. „Mit so einem Aufruf ist man nicht wählbar!“
    Stimmt! Eigentlich hatte ich die Grünen zu wählen mittlerweile schon in betracht gezogen. Mit der Pressemitteilung hat sich das jetzt für dieses Jahrhundert wieder erledigt. Danke für die Info!

    „Diese ist der schulmedizinischen Standardtherapie deutliche Überlegenheit bei Knie- und Rückenproblemen deutlich überlegen.“
    Es wäre schön, wenn die Texte vor der Veröffentlichung noch mal gegengelesen werden würden (was macht die deutliche Überlegenheit denn auch noch deutlich überlegen?). Und noch viel schöner wäre es, wenn Behauptungen auch noch durch die vermutlich lupenreinen Studien, auf denen diese doch sicherlich basieren, belegt würden.

    Gefällt mir

  13. GRÜNE Lobby-Arbeit für die Anthroposophie …
    hier die Antwort auf meine Anfrage an Hiltrud Breyer:

    Von: „BREYER Hiltrud“
    Datum: 17. Juli 2008 20:23:57 MESZ
    An: „Andreas Lichte“
    Betreff: RE: eliant

    Sehr geehrter Herr Lichte,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. Frau Breyer ist Mitglied im EP Gesundheitsausschuss und unterstützt die Anthroposophie. Sie kann sich nicht vorstellen, dass jemand aus der Fraktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament gegen die Aktion Eliant ist.

    Mit besten Grüßen aus dem Büro Breyer,
    Bettina Rid

    Hiltrud Breyer MdEP
    Assistentin
    Dipl.Pol. Bettina Rid

    Europäisches Parlament
    8 G 265
    Rue Wiertz
    B-1047 Brüssel

    Tel.:
    Fax:

    Email:
    Homepage: http://www.hiltrud-breyer.eu

    Gefällt mir

  14. Danke für die Info Andreas.
    Bei dieser ELIANT-Aktion geht es schon nicht mehr allein um (para-)medizinische Versorgung sondern offensichtlich um wirtschaftliche Interessen des anthroposophischen Firmennetzes.

    Gefällt mir

  15. @ Achter

    du schreibst:

    „Der Bezug der Grünen zur Anthroposophie und der sog. Komplementär-”Medizin” ist nichts neues.“

    Stimmt. Neu ist aber, wie Grüne OFFEN Lobby-Arbeit für die Anthroposophie machen, siehe:

    http://www.hiltrud-breyer.de/hbreyer/fe/pub/de/dct/382@s2f

    „PETITION

    Aktion ELIANT

    Mit Ihrer Unterschrift können Sie die Allianz ELIANT und ihre Charta zur rechtlichen Sicherung der Anthroposophischen Medizin, Demeter-Lebensmittel, Waldorferziehung und anderer Initiativen der angewandten Anthroposophie in Europa unterstützen.

    ELIANT, die Europäische Allianz von Initiativen Angewandter Anthroposophie, setzt sich in Europa dafür ein, dass rechtliche Rahmenbedingungen geschaffen werden, die die Vielfalt der Ansätze zu individueller Lebensweise mit ihren Einrichtungen und Entwicklungen ermöglichen und unterstützen. Wenn Sie die Ziele von ELIANT unterstützen möchten, können Sie dies mit Ihrer Unterschrift tun.

    Bei der Unterschriftensammlung geht es nicht um ein konkretes Projekt, sondern ausschliesslich darum, die politische Wirksamkeit der Arbeit von ELIANT zu unterstützen. Bisher haben die Verbände der anthroposophischen Arzneimittelhersteller, der Heilpädagogen, Waldorfpädagogen, Patientenorganisationen, Verbraucher biologisch-dynamischer Produkte und Ärzte sowie Demeter International ihre Lobbyarbeit berufsspezifisch in Brüssel vor Ort durchgeführt. Nun haben sich all diese europäisch agierenden Verbände zu ELIANT zusammengeschlossen, um bestimmte politische Zielsetzungen auch gemeinsam angehen zu können.

    Nähere Informationen zur Aktion ELIANT finden Sie hier.“

    Gefällt mir

  16. Der Bezug der Grünen zur Anthroposophie und der sog. Komplementär-„Medizin“ ist nichts neues. Daß die das irgendwann für den Walhlkampf ausschlachten um esophile Wähler zu gewinnen war nur eine Frage der Zeit.

    Für mich sind die, trotz mancher guter Ideen in anderen Bereichen, völlig unwählbar!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.