Wahl Dodo des Monats September 2009


Dodo des Monats September 2009
Dodo des Monats September 2009

Folgende Kandidaten stellen sich der Wahl zum Dodo des Monats September 2009

  1. Franz Josef Jung, Für CSU, Gott und Vaterland.
  2. taz, „Die taz – anthroposophisch sediert„.
  3. Mathias Mattussek, „Goethe und die vulgären Biologen„.
  4. ZDF, „Beim ZDF nachgefragt„.
  5. Werner Gitt, „Evolution geGITTet„.

Die Abstimmung läuft bis zum 03.10.2009 18:00 Uhr. Danach abgegebene Stimmen können nicht mehr gezählt werden. Der Gewinner wird in einer Laudatio am 04. Oktober auf dem Blog gewürdigt.

5 Comments

  1. Ich stimme für Jutta Dithfurths Erguss über Kernerngie… ach halt, der ist gar nicht dabei…

    Dann muss herr Jung herhalten.

    Liken

  2. Tatsächlich wieder mal eine Chilli-Frage… Sie brennt wahnsinnig 🙂

    1. Die Gottesstaat-Plaudereien der Christsozialen wiederholen sich alljährlich. (Noch) keine Gefahr für mich, aber für den Staat an sich 😉 .
    2. Der taz-Witz mit der anthroposophischen Hexenmedizin ist ebenfalls eine Wahl wert.
    3. Herr Matusseks Goethe/Schiller/Rummenigge Gedankengang habe ich glatt vergessen ! Irrlichter verblassens bei mir schnell 😉 .
    4. Das öffentliche ZDF mit einem eindeutigen Bildungsauftrag, welches neben hervorragenden Dokumentationen und Spartenprogrammen auch den IMHO fantastischen Herrn Bublath ein Forum bat, verblasst immer mehr und lässt auch Zaubermagie ungefragt auf die Öffentlichkeit los ? Koppelt man verdünntes Gift mit medizinischen Ausdrücken, wird es noch lange nicht zu einem wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkstoff. Dazu noch Sekten und Eso-Giftschränke ? Ein IMHO bemerkenswerter „Ausrutscher“, der dank der Wiederholungen und der sehr fragwürdigen Reaktionen aus den oberen Etagen IMHO einen steinharten Dodo verdient hat.
    5. Aktuell, verständlich und absolut unglaubwürdig. Gitts sündige Evolutionsgeschichte schreit regelrecht nach einer Auszeichnung.

    Echt heiss ! Solange es genug Stimmen gibt, die der CSU im Weg stehen, sehe ich für die Säkularität (noch) keine reale Gefahr. Die taz verblasst meiner Meinung auch gegenüber dem ZDF, der in mehreren Fällen (Morgenmagazin, Forum, Videotext, …) in gewaltige Fettnäpfe getreten ist. Die Dichtkunst Matusseks … äh … seine wunderbare Interpretationsgabe wurde von Prof. Meyer schon hervorragend kommentiert. Das dies im Spiegel steht, sehe ich es als eine Würze in der Ursuppe der Idiotie 😛 . Und Herrn Gitts „versuche“, Hexenkräfte/Zauberwesen Wüstengott JHWH als Erschaffer des Lebens darzustellen, ist wirklich ein Facepalm wert. Am liebsten mit einem Vogel in der Hand 🙂 .

    Ich kann mich pers. zwischen 4 und 5 kaum entscheiden. Ist die wilde Herbeisehnung von Götterkräften und Schöpfungsakten, welche der naturwissenschaftlichen Erkenntnissen entgegenstehen, ein Vogel wert ? Oder ist die „aufklärerische Arbeit“ des GEZ-bewaffneten Zweiten Deutschen Fernsehens den Vogel wert ?
    Bekommt die Geschichte mit den unzähligen „Beweisen“ von JHWH und seinem Schöpfungsdrama, welche mit dem Evolutionsthriller der Biologen nicht vereinbar sind, den Fernsehpreis ? Oder schlägt mein Bublath-befeuertes Herz doch für das ZDF/3sat/ZDFinfo/ZDFdoku/… Informationsportal, welche uns Klangschalen, Sternenhoroskope und verdünnte Brühen mit Ananasgeschmack als „Unterhaltung“ näher bringen wollte, aber anscheinend nicht konnte ? 😉 .

    Ich habe gewählt… aber leider ist die Tigerente doch stärker gewesen 😦
    Ich hoffe, dieses Kreuz gilt umso mehr. Meine Stimme geht an … das Zwielichtige Dramatische Fehlinstitut und ihre teilw. sehr abstrusen Sendungen. Denn Aufklärung und Schutz der Öffentlichkeit vor gefährlichen Lügen und Taschenspielertricks … ähm … fragwürdige alternative Heilswege sieht für mich ein wenig anders aus. Man will zwar jedem ein Forum bieten, aber bei solchen oft genug gesundheitsschädlichem Gedankenmüll sollte man der altbekannten „Schulmedizin“ / Wissenschaft doch den vorzug geben. All die Jahre mit Bublath, Lesch, Yogeschwar & anderen hervorragenden „TV-Doktoren“ haben wohl an manchen Ecken trotzdem nicht geholfen. Scha(n)de.

    Doch Herr Gitt kann sich freuen… in meinem Geiste hält auch er einen Dodo in der Hand 😉 . Nur finde ich seine Aussagen „nur“ abstrus, aber weniger gefährlich als die eines TV-Senders 😛 .

    Liken

Kommentare sind geschlossen.