Dodo des Monats September 2009


Dodo des Monats September 2009
Dodo des Monats September 2009

Karl Kraus:

Die Gedankenfreiheit haben wir. Jetzt brauchen wir nur noch die Gedanken.

Der Dodo des Monats wird seit Juli 2007 verliehen. Noch nie ist es einer natürlichen oder juristischen Person gelungen den Titel ein zweites Mal zu erlangen, bis zum Monat September 2009, dass ZDF, das Zweite Deutsche Fernsehen, oder wie hier irgendwo gelesen das Zentrale Deutsche Fiasko. Bevor wir zu den Fakten kommen darf ich etwas abschweifen, vom ZDF, nicht vom Thema.
Im monumentalen Spielfim Der letzte Kaiser, von Bertolucci, wird eine Szene gezeigt, die sehr einprägsam ist, für dass, was die Situation des öffentlich-rechtlichen Senders ZDF beschreibt.
In der Maienblüte seiner frühen Jahre musste das Kaiserlein Pu Yi allmorgendlich auf den Topf. Nach Erledigung des Geschäfts beugten sich die Schamanen, Wunderheiler, Wahrsager und Zauberer seiner kaiserlichen Hoheit über den Topf, dieser wurde gerührt und geschüttelt, murmelten Sprüche in ihre Bärte und danach erfolgte die Verkündung des Tages. Die Kriterien nach denen die Exkremente des noch jungen Kaisers bewertet wurden entziehen sich meiner Kenntnis, eine Tatsache war jedoch, dass das ganze Riesenreich der chinesischen Herrscher sich dieser Offenbarung aus Kinderkacke unterzuordnen hatte. Die Botschaft wurde verbreitet und mangels moderner Medien, man kann auch sagen mangels ZDF, dauerte es eine Weile die Scheißbotschaft unters Volk zu bringen.

Man kann sich  nun die Frage stellen, was hatte das ZDF mit dem Morgenschiß des jungen Kaisers zu tun? Nichts. Das ZDF ist der mediale Nachttopf der von den Esoterikern regelmäßig befüllt wird. Das ZDF ist das Medium, welch schönes esoterisch-verbrämtes Wort, welches die abstrusen Botschaften unters Publikum bringt. Die auch noch für den Mist, der ihnen da verkündet wird, zu bezahlen haben. Das ist das Geschäft, der Bildungsauftrag, wenn das ZDF je einen hatte, geht in der geistigen Entleerung verloren.

Das ZDF selbst definiert sich als Leuchtturm,
ZDF:

Leuchturm
Die Funktion des ZDF ist angesichts der derzeitigen Umbrüche im Kommunikations- und Mediensektor aktueller denn je.
Danach wirkt das ZDF unter anderem verlässlicher Leuchtturm in dem zunehmend zersplitterten Angebot an Programmen sowie gleichermaßen als technischer und publizistischer Innovationsmotor.
Darüber hinaus hat es für jedermann die Vorteile der digitalen Entwicklung zu sichern und die deutsche kulturelle Identität sowie programmliche Qualitätsstandards zu gewährleisten. Als nationalem Sender kommt dem ZDF die Aufgabe zu, Stimme Deutschlands in Europa und in der Welt zu sein.

Das ZDF dürfte mithin der erste Schwarzlicht-Leuchtturm überhaupt sein. Zuschauer die sich derartige obskurantische Sendungen nicht gefallen lassen wollen, informieren und machen aufmerksam.

Sehr verehrte Frau Conrad, sehr geehrter Herr Nommsen,

ich bin ein eifriger Verfechter des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Private TV-Sender stehen bei mir auf der Boykottliste. Umso bedauerlicher empfinde ich es deshalb, wenn „mein ZDF“ unseriöse esoterische Disziplinen präsentiert.

Beispiele: Do. 9.09.09 – Vorgestellt wurde ein „Schnellheiler“ namens Holger Fischer. Kurzwertung: esoterischer Nonsens ! Bisher wurde weltweit keine paranormale Fähigkeit nachgewiesen.

Freitag 10.09.09 – Vorgestellt wurde das Buch „Der Schicksalscode“ von Birgit Lechtermann und Michael Koroll. Wertung: ebenfalls esoterischer Humbug !

Kürzlich im ZDF (Mittagsmagazin oder Sendung Volle Kanne ?) Der Schmerzexperte Prof. Thomas Wallasch empfiehlt bei Kopfschmerzen u.a. auch „Schüßler Salze“. Ein homöopathisches Mittelchen, das von einem Schulmediziner präsentiert wird. Für mich ein mehr als zweifelhafter Experte. Er ist zudem nicht auf der Personalliste des Schmerzzentrums Berlin verzeichnet über die in der Sendung berichtet wurde.

Im Brightsblog hat das ZDF beste Aussichten den „Dodo des Monats“ zu gewinnen. Unter fünf nominierten liegt der Blog-Beitrag mit dem Titel „Das ZDF mutiert zum Esoterik-Sender !“ an erster Stelle. Siehe http://www.brightsblog.de „Wahl des Dodo des Monats September 2009 !

Ich schätze sowohl sie als auch Herr Nommsen als unterhaltsame Moderatoren. Frage: Schiebt Ihnen die Redaktion solche Themen unter ? Zusatzfrage: Haben Sie den Wahrheitsgehalt solcher Esoterik-Themen hinterfragt ?

Trotzdem: Mit freundlichem Morgengruß

Weiter im Text.

Hallo, Frau Conrad und Herr Nommsen,

ich meine, dass das ZDF einen Bildungs- und keinen Volksverdummungsauftrag hat.

Was man beim ZDF offenbar verdrängt: Die Tageshoroskope im ZDF-Videotext von noéastro machen die Pseudowissenschaft „Astrologie“ erst hoffähig. Für viele gutgläubige Menschen ist die Astrologie sozusagen die „Einstiegsdroge“ in noch weitaus problematischere Esoterik-Disziplinen wie die Vermittlung von Engels- und Jenseitskontakten, Partner-Rückführungs-Magie, Hellsehen, Wahrsagen, Karten legen, Pendeln usw.

Informieren Sie sich mal im Brightsblog oder in http://www.gwup.de über die Problematik des vielschichtigen Esoterikmarktes. Dort sind die Nepper und Bauernfänger täglich unterwegs auf der Suche nach uninformierten, gutgläubigen Opfern !

Nächste Mail:

schon wieder präsentierte das ZDF im heutigen Mittagsmagazin eine esoterische Neuheit ! Den Schicksalscode ! Die frühere Moderatorin Birgit Lechtermann (sie moderierte seinerzeit die Kindersendung 1, 2 oder 3) berichtet darüber in einem Buch, welches sie zusammen mit Michael Koroll (keine Ahnung, wer das ist ?) verfaßt hat. In Twitter wurde auf die heutige ZDF-Sendung hingewiesen ! Das ZDF fördert damit einmal mehr ein Buch, dessen Inhalt mehr als nur fragwürdig ist.

Ich werde jetzt einen neuen Brief an den ZDF-Fernsehrat und den ZDF-Intenanten Markus Schächter schreiben ! Das ist ja widerlich, diese Volksverdummung im ZDF.

Am 10. September gesehen im ZDF-Mittagsmagazin. Da war Holger Fischer, ein Heiler, zu Gast. Das ZDF entwickelt sich offenbar mehr und mehr zum Esoterik-Sender. (Horoskope im Videotext auf den Seiten 580 bis 585 usw.)

Was ist eure Meinung über diesen Guru ? Er betreut übrigens einige Bundesliga-Fußballer und andere Promis.

Im ZDF-Auslandsjournal kam am 30.09.09 folgender Beitrag: „Joga-Lehrer will Schwule bekehren !“ Echter Wahnsinn !
Das ist ja dann wohl ein absolutes Highlight esoterischen und medialen Schwachsinns. An homosexuellen Prominenten besteht kein Mangel, vielleicht kann ja das ZDF Guido Westerwelle oder Wowereit einladen, verbunden mit einer entsprechenden Polit-Show.

Die Kritik an den esoterischen Inhalten des ZDFs geht nun schon über Monate. Geändert hat sich nichts, Vertreter der Neuen Germanischen Medizin kommen genauso zu Wort, wie kartengestütztes Hellfühlen, Hellwissen Erdchakren und Himmelschakren usw.

Das Feedback der Verantwortlichen, vom Februar! 2009 ist banal wie  nichtssagend.
ZDF-Intendant Markus Schächter:

Sehr geehrter Herr XXXXX,

das ZDF bietet seit Jahren Tageshoroskope im ZDFtext an. Dabei handelt es sich um ein Unterhaltungsangebot, das keinen Anspruch auf Richtigkeit erhebt. Auf weiter gehende Angebote wie Lebensberatung oder individuelle Horoskop-Services, die von vielen anderen Medien verbreitet werden, haben wir nach ausgiebiger redaktioneller Abwägung verzichtet. Wir sind uns bewusst, dass Horoskope von den Nutzern des ZDFtextes unterschiedlich bewertet werden. Ihren Diskussionsbeitrag haben wir in diesem Zusammenhang gerne aufgenommen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch künftig an den Blogs, Chats und Foren teilnehmen würden.

Mit freundlichem Gruß

gez. Markus Schächter

Vorsitzender des ZDF-Fernsehrates, Ruprecht Polenz

Sg Herr XXXXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 14. Januar 2009, mit der Sie sich gegen die von Noeastro auf den ZDF-Videotextseiten 580-586 bereitgestellten Horoskope wenden.

Die Verantwortung für die gesamten Geschäfte des ZDF einschließlich der Programme des ZDF trägt gemäß § 27 Abs. 1 des ZDF-Staatsvertrages der Intendant. Dies schließt auch die programmbegleitenden Teletexte ein. Entsprechend § 21 der ZDF-Satzung (Beschwerdeordnung) habe ich deshalb dem Intendanten Gelegenheit zu geben, ihre Programmbeschwerde zu prüfen und zu beantworten.

Ich habe aber sichergestellt, dass ich als Vorsitzender des Fernsehrates über den Fortang der Angelegenheit unterrichtet bleibe. Sobald die Stellungnahme des Hauses vorliegt, werde ich über das weitere Verfahren entscheiden.

Mit freundlichem Gruß

gez. Ruprecht Polenz

Die zentrale Volksverdummung setzt sich fort. Vielleicht haben ja die esoterischen Mächte schon die Institutionen übernommen. Aliens, Zombies, Voodookünstler bestimmen was dem Medienkonsumenten verordnet werden kann. Der Tag ist nicht mehr fern, da die ersten ZDF-Reporter mit goldener Sichel durch Hain und Flur streifen um die Kräuter für den medialen Zaubertrank zu sammeln. Drogen, wie z.B. das LSD ist nichts gegen das Programm des ZDFs, oder sollte ich besser sagen „Druiden-TV“.

Herzlichen Glückwunsch zum Dodo und gleichzeitig die Versicherung von hier, we watching you.
Die Laudatio hat mit einem Zitat von Karl Kraus begonnen, so soll sie mit einem enden:

Karl Kraus

Wenn die Sonne der Kultur tief steht, dann werfen auch die Zwerge lange Schatten

Danke an freelancer und argus7 für das vermittelte Material.