Ehrenamtspreis für Schamanen


Quelle: geben-gibt.de
Quelle: geben-gibt.de

geben-gibt.de

Das Bundesfamilienministerium, mit der Bundesmutter „Zensursula“ an der Spitze vergibt den

Deutsche Engagementpreis

„23 Millionen Menschen tun Gutes – und sind dabei nicht zu sehen. Zeigt sie uns!” Dieser Aufruf auf den Anzeigenmotiven der Kampagne Geben gibt. ist klares Statement und Ansporn zugleich. Mehr als ein Drittel der Deutschen setzt sich bereits aktiv für das Gemeinwohl ein. Persönliche Anerkennung erfahren diese Menschen dabei vor allem im Rahmen ihres Engagements, die breite Öffentlichkeit aber nimmt eher selten davon Notiz.

Dass ist das löbliche Ziel der Maßnahme. Ensteht sofort die Frage, wie dieser obskurantische Verein in die Liste kommt:

HOG für deutschen Ehrenamtspreis vorgeschlagen

Unsere erste Vorsitzende, Elisabeth von Wedel, ist bei“Geben Gibt“, der aktuellen Kampagne des bundesweiten „Bündnis für Engagement“, für den deutschen Ehrenamtspreis vorgeschlagen und nun in der Shortlist nominiert worden. Das ist ein entscheidender Schritt in Richtung breitere Unterstützung durch die Öffentlichkeit.

Ganz besonders toll für unsere Arbeit wäre es natürlich, wenn HOG mit seinem Engagement als Gewinner des Publikumspreises beim Online Voting wird.

Klicken Sie hier und stimmen Sie für HOG und Elisabeth von Wedel.

HOG steht für „Homöopathen ohne Grenzen“, die Frage sei erlaubt, was da grenzenlos sein soll, die Dummheit, die Scharlatanerie, die Unwissenschaftlichkeit oder die Idiotie.

11 Gedanken zu “Ehrenamtspreis für Schamanen

  1. Pingback: NIGHTLINE » Blog Archive » Vote Sozialhelden!

  2. Pingback: Aus aktuellem Anlass « Wut!

  3. Pingback: Deutscher Engagementpreis: Stoppt den Sieg der Homöopathen! Stimmt für die SOZIALHELDEN! @ gwup | die skeptiker

  4. Pingback: Engagementpreis: GWUP unterstützt SOZIALHELDEN @ gwup | die skeptiker

  5. Hallo,

    Danke für Eure Unterstützung. Da hier einige sich gefragt haben, was wir SOZIALHELDEN so treiben, hier eine kurze knappe Info:

    Was sind die SOZIALHELDEN?
    Wir SOZIALHELDEN sind ein loses Netzwerk engagierter Menschen, die auf innovative Art und Weise versuchen, soziale Probleme zu lösen. Wir veranstalten mit “Deutschland sucht den SuperZivi” ZiviCastings und ermöglichen mit “Pfandtastisch helfen!” das Spenden von Pfandbons im Supermarkt. Mehr über uns erfahrt ihr hier:
    http://www.sozialhelden.de

    Wheelmap.org
    ist unser neuestes Projekt. Es soll Deutschlands größte Karte für “rollstuhlgerechte Orte” sein. Jeder User soll auf Wheelmap barrierefreie Orte markieren bzw. nicht-barrierefreie Orte melden können. So entsteht eine zentrale Anlaufstelle für Betroffene, die mit geballter Macht die Locationbesitzer zum Umdenken bewegt.
    Gerade in einer alternden Gesellschaft, wie Deutschland, wird es zukünftig immer mehr Menschen mit Rollstühlen und Rollatoren geben. Aber auch Familien mit Kinderwägen werden von Wheelmap profitieren. Das Preisgeld soll dazu dienen, eine nachhaltige und Nutzerfreundliche Plattform aufzubauen und zu betreiben. Wir sind auf jede Hilfe angewiesen. Den aktuellen Stand der Entwicklung kann man auf der Website http://www.wheelmap.org verfolgen

    Liken

  6. Ich habe für die Sozialhelden gestimmt. Ich kenne die zwar nicht, aber sie haben noch eine Chance, die Homöopathen zu verdrängen. Besser als die sind die Sozialhelden bestimmt.

    Liken

  7. Max Headroom

    Um Geld aus den Brieftaschen der „Gläubigen“ zu entnehmen, bedarf es einer schalumeierische Tätigkeit. So richtig dumm ist sie somit nicht 😉 .
    Alles andere, die Scharlatanerie, die Unwissenschaftlichkeit, vor allem die Gerissenheit, sich ohne wissenschaftliche Mitteln einen Platz in der „Ärztewelt“ zu ergaunern, gehört belohnt. Allerdings nicht mit einem Zensursula-Preis, sondern mit einem Lifetime-Dodo 😉 .

    Es haben weitaus mehr Hühnersuppen geholfen, als Zuckerkügelchen. Die Anzahl der Köche, die hierfür eine „medizinischen Auszeichnung“ bekommen haben, muss sehr sehr gering sein. Mir ist kein Ärztekoch bekannt 😉 .
    Ich schlage vor, der Bundesmutter den Vorschlag zu machen, den Preis umzubenennen. Der Preis des „bestwirksamsten Placebos“ wäre einerseits zutreffend und andererseits sogar für Layen .. äh … Laien erklärend. Süßspeisen haben keinen gezielten medizinischen Einfluss und sind nicht einmal als Medizin anerkannt. „Geprägtes Wasser“ ist chemischer Unsinn, das lernt man nicht erst seit dem erstem Semester. Dieser Placebo-Schow einen Ehrenpreis für die Wirksamkeit zu geben, grenzt wirklich an Idiotie und … gut, ich gebe zu … Dummheit. Wenn tausende von Kinder auf den Button klicken, werden sie beim Online-Voting wohl Punkte scheffeln. Doch diese besagen weiterhin rein gar nichts zur wissenschaftlich anerkannten Nachweisbarkeit aus. Und einen Ehrenpreis zu vergeben, weil Darth Vader der „sexiest Bösewicht des Universums“ ist und seine Fans die Maus gut bedienen können, ist alles andere als ehrenhaft.

    Aber … Frau Mutter muss ja weiterhin als „familiäre Bezugsperson“ in der Politik gelten. Man darf die Mamma der Nation nicht vergessen. Also klebt sie ihren politischen Namen überall an, wo irgendwelche „Gemeinschaften“ erkennbar sind. Anscheinend wohl auch für solche Sachen. „Deutschland Deine Politiker“ sage ich da nur, und schiele auf unsere westliche Lächelwelle 😉 .

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.