Scientology und das Lovebombing


Quelle: mephisto 97.6

Scientology-Aussteiger Wilfried Handl im Interview

mephisto 97.6

Tom Cruise und John Travolta sind wohl die bekanntesten Mitglieder von Scientology. Doch obwohl sich die Sekte gerne mit Stars schmückt, sind es gerade in Europa die Gegner und Kritiker, die das öffentliche Bild von Scientology prägen. Wie Wilfried Handl, der nach 28 Jahren aus der Sekte austrat und nun aktiv gegen sie wirbt.

Scientology – Religion oder gefährliche Sekte?

Bereits im Jahr 1950 entwickelte der Amerikaner L. Ron Hubbard die Lehre um Scientology und gründetet drei Jahre später die „Church of Scientology“, die keine Religion im eigentlichen Sinne ist, sondern aus anderen Weltanschauungen und Religionen, wie dem Buddhismus und Hinduismus zusammengesetzt ist. Dennoch wurde Scientology in vielen Staaten der Status als Religion zuerkannnt, wie in den USA, Australien und vielen europäischen Ländern. Demgegenüber werden besonders in Deutschland und Frankreich Vorwürfe der Demokratiefeindlichkeit erhoben. Scientology habe demnach weder Religions- noch Weltanschauungsgemeinschaftscharakter, sondern verfolge eher eine extremistische Ideologie und wird daher besonders in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet.

weiterlesen

2 Comments

  1. Scientology, das schleichende Gift für unsere Freiheit!

    Ein Alptraum in 3 Worten:
    Tagesschau: “ Bundeskanzlerin Sabine Weber…“

    Frau Weber ist Präsidentin der Scientology Organisation Berlin, sie leitet außerdem den
    scientologischen Geheimdienst OSA,
    der jetzt schon für Unterdrückung der Meinungsfreiheit sorgt:
    Er verfolgt und terrorisiert Kritiker.

    Ist Scientology erstmal an der Macht, gibt es überhaupt keine Freiheit mehr.

    Durch Aufklärung wollen wir verhindern, dass dieser Alptraum Wirklichkeit wird:

    http://forum.diekartegefunden.com/viewtopic.php?f=16&t=236

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.