Wahl Dodo des Monats November 2009


Dodo des Monats November 2009

Folgende Kandidaten stellen sich zur Wahl für den Dodo des Monats November 2009:

  1. Erzdiözese Dublin, „Wohlwollender Missbrauch“.
  2. Margot Käßmann, „Achtung für religiöse Gefühle“.
  3. 3sat – transkommuniziert mit dem Jenseits.
  4. Walter Mixa, „Katholischer Rechtsbruch“.
  5. Roland Schwab, „Kein Glaube an die Evolution“.
  6. Rainer Hagencord, „Theologische Zoologie“.
  7. Joachim Meisner, „Hassprediger Meisner und die Wissenschaft“.

Die Wahl zum Dodo des Monats November 2009 läuft bis zum 04.12.2009 18:00. Danach abgegeben Stimmen können nicht mehr gezählt werden. Der Gewinner des Preises wir in einer Laudatio am 05.12.2009, hier auch dem Blog, gewürdigt.

7 Comments

  1. Ich soll mich zwischen Meisner und Mixa entscheiden?? Das hieße ja, die Pest zu bekämpfen und die Cholera auf’s nächste Mal zu vertrösten. Ich finde, diesen Monat sollte es einen Doppel-Dodo geben.

    Gefällt mir

  2. Ich gebe meine Stimme gern denen, die wirklich einen starken Beitrag zur Volksverblödung leisten.
    Von Otto-Normal-Kreationisten die andere Kreationisten zusülzen, erwartet man nichts Anderes, von 3sat schon irgendwie.

    Gefällt mir

  3. Ich bin für Käßmann.

    Mir wird schlecht wenn ich die sehe. Klar, das ist kein Argument – aber ein Bauchgefühl…

    Gefällt mir

  4. wieder einmal eine schwere entscheidung: dublin, käßmann, meisnerin…

    aber ich denke, meine stimme geht an die ekd-ratsvorsitzende. mit ihrer forderung gibt sie nämlich einen freibrief für die beiden anderen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.