Die Eso-Fliege oder wie komme ich mit Engeln in Kontakt


Sandra Maischberger. (Bild: ddp)

Von Felix EhringFR-online.de

Nach dieser Sendung von Sandra Maischberger wussten wohl viele Zuschauer nicht, ob sie all das wirklich in der ARD gesehen und gehört hatten, ob sie darüber lachen sollten oder einfach nur den Kopf schütteln.

Zum Thema „Seher und Propheten – Geheimwissen oder fauler Zauber?“ sind die Wahrsagerinnen Viorica Winterling und Lilo von Kiesenwetter sowie die „Engeldolmetscherin“ Alexa Kriele geladen. Dazu kommt Jürgen Fliege, der sich selbst wahrsagerisch beraten lässt, Esoteriker auf seiner Homepage empfiehlt und bei Maischberger gleich zu Anfang bekennt, auch schon einmal ein halbes Jahr nur getrommelt zu haben, um herauszukriegen, ob es Geister gibt.

Der Wissenschaftler Amardeo Sarma und die Journalistin Heike Dierbach sollen diesem esoterischen Quartett bei Maischberger Paroli bieten. Sie kommen erst nach 45 Minuten dazu. So lange dürfen die drei telepathischen Frauen mit freundlicher Fürsprache Flieges ihre vermeintlichen Kenntnisse in der ARD ausbreiten: Lesen in der Hand oder im Kaffeesatz oder eben die Kontaktaufnahme mit Engeln. Alle drei Frauen können in Zukunft wohl mit vielen neuen Kunden rechnen nach soviel kostenloser Werbung.

Voraussagen weit oben auf der Skala der Beliebigkeit

Anfangs ist es noch harmlos, doch das wird sich ändern. Am Ende muss Maischberger zusehen, dass ihr die Sendung nicht entgleitet. Zunächst lacht sie, als Winterling ihre Hand liest. Winterling sagt, dass Maischbergers schlanke Finger etwas bedeuten. „Dass ich schlank bin“, ulkt Maischberger. Danach verspricht sie, wieder ernsthaft sein zu wollen. Winterling verspricht ihr im Gegenzug, dass Maischberger lange leben werde. Sie werde immer Geld haben und immer arbeiten. Aha.

weiterlesen

9 Comments

  1. boeuf,

    kleine Korrektur, in der Maischbergersendung von der du sprichst, war die Tochter der Gloria von Thurn und Taxis. Nina Hagen war in ihrer neuen Rolle als frischgetaufte Christin auch dabei 😀

    Gefällt mir

  2. Die Maischberger-Sendungen gehen immer öfter in diese Richtung. Kürzlich erst die Sendung mit dieser Gloria von Thurn und Taxis – ziemlich unkritisch eine Plattform für dummes Gefasel geboten. Klassischer Fall für den DODO des Monats.

    Gefällt mir

  3. Fragt doch mal die nette Dame mit den hohen Stiefeln und dem kurzen Rock, die immer in der Nacht an der Straße steht.

    Gefällt mir

  4. Er sagt, man müsse nur darauf achten, dass die Menschen, von denen man sich beraten lassen wolle, ihre Klienten auch „lieb“ hätten.

    MUAHAHAHA! wie geil! dieser fliege hat doch cht einen an der klatsche… zu arg.

    ps: ich habe euch alle lieb – für 180€ die stunde 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.