Staatlich geförderte Indoktrination


Quelle: edward-verlag.de

Erzähle mir bitte von Gott! (Hörbuch)

Edward-Verlag.de

Mission staatlich unterstützt vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Bezahlt von Steuergeldern und damit nicht nur von Christen. Eine ministerielle Sauerei von Zensursula, die hat den Mist eingebrockt.


10 Comments

  1. „Geht schon mit der SChulbildung los. Vernünftiges Wissen, vernünftiger Wissenserwerb ist was anderes.“

    Die Kirche hat schon sehr lange Einfluss auf die Bildung, das ragt bis in die Kulturelle Entwicklung.
    Es gab Zeiten (Pariser Aufstand), da hatte die Kirche sogar das Monopol auf Bildung (Unis usw.).

    Es gibt Bücher über Manipulation. Unter anderem wird da auch untersucht, wie religiöse Gemeinschaften mit ihren Zielen auf die Bildung und die Kultur einwirken.

    Meines Erachtens ist das alles nicht mehr von der Hand zuweisen. Ob ich der Zensursula etwas unterstelle, das ist dabei gar nicht so von Bedeutung. Denn. Sie könnte aus meiner Sicht auch nur eine Erfüllungsgehilfin sein, die ja oft genug auch ihre eigenen Ziele verfolgen und noch dabei denken sie täten etwas gutes.

    Siehe z.B hier 4.8 Das Wirtschaftlichkeits- und Sparsamkeitsprinzip (Suchworte z.B. Schule od. Kirche, kostenlosen Helfern etc.)

    Aber hey! Ich bin doch nur ein Verschwörungstheoretiker und fühle mich von Obuscher verfolgt 😉

    Greetz

    Gefällt mir

  2. @ Max Headroom

    Danke für den Link! 😀

    Ich stimme Dir zu. Die Doku ist schon etwas betagt. Aber. Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass sie da etwas maßgeblich ändern würde, oder geändert hat. 😉

    Alles Gute!

    Gefällt mir

  3. Nein, ich meine das genau so.

    Geht schon mit der SChulbildung los. Vernünftiges Wissen, vernünftiger Wissenserwerb ist was anderes.

    Zufall?
    Wärs nicht so gewollt, würde man es ändern.

    Religion ist auch nur noch ein weiterer Punkt….

    „womit man beruhigt wenn es greint, das Volk, den großen Lümmel…“

    alles nicht neu, alles eigentlich glasklar.
    Man muß nur genau hingucken.
    Das aber ist unerwünscht.
    Sonst würde man es ändern…
    tja…

    Gefällt mir

  4. „Die Kirchen und Religionen sind die Grundfesten der Gedankenkontrolle“

    „Das dumme Bauernvolk, das der Obrigkeit nicht aufmucken soll.“

    Äh, sagt mal… Seid ihr jetzt unter die Verschwörungstheoretiker gegangen oder ist das ein Witz?

    Ich meine: Klar kann man kritisieren, dass dieses Buch staatlich gefördert wird, aber das gleich mit Unterdrückungswünschen zu bemalen ist doch wirklich etwas weit her geholt. Natürlich macht es die Welt leichter begreifbar – die Bösen gegen die Guten und dazwischen die, die keine Ahnung haben…

    Gefällt mir

  5. @Bio
    😉 . Keine Angst … die Vernunft wird wohl ewig hier hochgehalten 🙂 .
    Erschreckend ist, dass der Beitrag von 2002 ist ! Und bis heute hat sich absolut gar nichts daran geändert ! Ganz im Gegenteil ! Das Reichskonkordat und „gottesfürchtige“ Verträge zwischen Staat und Kirche sind sogar dank der „Ewigkeitenklausel“ so richtig hässlich.
    http://www.landtag.ltsh.de/plenumonline/maerz2009/texte/06_kirchenvertrag.htm

    Die Position des Autors kann man gut bei Skydaddy nachlesen.
    Meiner Meinung ist es uninteressant, wie der Autor seinen Gott sieht. Mich interessiert, weshalb die Charlotte ihren Bruder bei Jesus im Himmel vermutet. Weil die drei monotheistische „Grundreligionen“ alle den selben, wenn auch nicht den gleichen Gott anbeten ? Oder gibt es ausserbiblische Belege zur Direktion und der endgültigen Lokation der unsterblichen Einheit, die nie nachgewiesen wurde ?

    Egal … das Bundesministerium hat was gegen „gotteslästernde“ Bücher die sich über die drei Hauptgeisteranbetern auf Comic-Niveau durcharbeiten. Stattdessen fördert sie feucht-fröhlich Kinderbücher, die den EINEN Monarchen im Himmel huldigen und die Götter der Römer, Ägypter und Nordeuropäer konsequent übersieht. Drei sind eben besser als 3 Millionen 😉 .

    Gefällt mir

  6. Ach Leute. Glaubt doch nicht an die Trennung von Staat und Kirche – das ist nur auf dem Papier so!

    Jeder Steuerzahler blecht für die Kirche – jeder! Auch wenn man keine Kirchensteuer bezahlt!

    Nur als ein Beispiel hab ich einen Link zur Dokumentation „Kirchen – vom Staat subventioniert“ angegeben. Schaut es euch einfach an. Es ist in 2 Teilen aufgeteilt. Den Link zum 2. Teil findet man direkt unter dem Video.

    Die Kirchen und Religionen sind die Grundfesten der Gedankenkontrolle und das so, dass die Menschen glauben es wäre ihr eigener Wille und Wunsch.
    Und das hier, also die Propaganda von Frau v. d. Göbbels Leyen ist der beste Beweis dafür wie man schon die Kleinsten frühzeitig indoktriniert und ihre neurologische Entwicklung möglichst früh fremdbestimmt und fern-steuert.

    Seid vernünftig! Seid ungläubig!

    Grüße.

    Gefällt mir

  7. soviel zur Trennung von Staat und Kirche.

    im grunde ne riesengroße Frechheit.
    Wir sind eben doch noch auf der Stufe der Leibeigenschaft, nur in anderer Farbe.
    das dumme Bauernvolk, das der Obrigkeit nicht aufmucken soll.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.