Geister, Hexen, Teufel und Bischöfe


In Brasilien glauben viele an Geister. (Bild: AP)

Von Klaus HartDeutschlandradio Kultur

In Brasilien ist der Glaube an böse Geister, Spuk und Hexerei sehr lebendig, Sekten praktizieren Wunderheilungen und Exorzismus. Der katholische Priester Oscar Quevedo ist ein streitbarer Gegner der Scharlatane – doch an Wunder glaubt auch er. In Sao Paulo betreibt er ein Institut für Parapsychologie.

„Jetzt geschehen Wunder, wird die Hölle in ihren Fundamenten erschüttert, werden Krebskranke geheilt und können Querschnittsgelähmte wieder gehen!

Das ist die evangelikale Wunderheilerin Lanna Holder in einem Fußballstadion. Bei solchen pseudoreligiösen Großveranstaltungen, die in Brasilien beinahe täglich stattfinden, steht Padre Quevedo häufig mitten in den Massen und studiert, wie die Wunderheiler und Sektenführer mit immer ausgefeilteren psychologischen Tricks und sogar mit Schrei-Kaskaden regelrecht Hysterie erzeugen. Kopfschüttelnd kehrt Quevedo dann in sein kleines, viel zu enges Institut für Parapsychologie zurück und baut die Beobachtungen anderntags in seine Kurs-Vorlesungen für Bischöfe und Priester ein.

„Die Brasilianer sind das abergläubischste Volk der Erde. In jeder größeren Stadt gibt es mehr Wunderheiler, Spiritisten, Mystiker mit Visionen und mehr angeblich von Dämonen Besessene als im Rest der Welt. Jede Dummheit wird zum Wunder erklärt. Diesen Rekord macht uns leider niemand streitig. Der Brasilianer hat keine gute religiöse Bildung, es fehlt religiöse Kultur. So viele Sekten nutzen psychologische Phänomene, um daraus Profit zu schlagen. Unglücklicherweise wendet man die Gesetze gegen Scharlatanerie nicht an.“

Padre Quevedo wurde in Brasilien zur populären Figur, weil er humorig, witzig und ironisch in zahlreichen TV-Sendungen die Tricks der Scharlatane erläuterte, einige bis auf die Knochen blamierte. In einem Video sieht man Quevedo gar bei einer der in Brasilien praktizierten „spirituellen Chirurgien“ – da wühlt er scheinbar im Unterleib seiner Assistentin, holt gar, wie es aussieht, kranke, blutige Teile heraus.

weiterlesen