»Bild«, Papst und Geld


"Bild"-Chef Kai Diekmann hat wieder einmal neue Ideen - doch worauf will er hinaus?  (© ag.ddp)
"Bild"-Chef Kai Diekmann hat wieder einmal neue Ideen - doch worauf will er hinaus? (© ag.ddp)

Bigott: Wie »Bild« mit dem Papst Geld verdient

„Bild“-Chef Kai Diekmann berät „Zapp“ – in eigener Sache. Das investigative NDR-Magazin solle doch mal gegen seine Zeitung recherchieren. Soll das ein Witz sein?

Von Marc Felix SerraoSueddeutsche.de

Wenn einer zwei Mal ungefragt eine E-Mail schickt, dann könnte das für den Empfänger lästig werden. Julia Stein, Redaktionsleiterin des NDR-Medienmagazins Zapp in Hamburg, erhält seit April regelmäßig Post von einem Mann aus Berlin. Sieben Mal hat er ihr selbst geschrieben. Einmal ließ er schreiben. Immer ging es um ein Thema: Bild beziehungsweise die Skandale, die den Weg der größten deutschen Boulevardzeitung in jüngster Zeit angeblich pflastern.

„Bigott: Wie Bild mit dem Papst Geld verdient“, heißt es in einer Mail vom April. Dann, im Mai: „In Bild steht nur ,Scheiße‘: Wie Bild-Kolumnist Franz-Josef Wagner unflätig die halbe Welt bepöbeln darf.“ Jedes Mal schlägt der Absender drei Themen vor, über die Zapp, ein öffentlich-rechtliches TV-Journal mit investigativem Anspruch, doch bitte berichten soll: Mal, weil Eva Herman in Bild ihre „bizarren Tiraden“ ablassen darf. Ein andermal, weil die Zeitung „unser aller unschuldige Lena Meyer-Landrut ausschlachtet“.

weiterlesen