Darf eine Atheistin Australien regieren?


mediamook.wordpress.com

Von Michael LenzDomradio.de

Darf eine Atheistin Australien regieren? Barry Hickey, katholischer Erzbischof von Perth, hat daran ernsthafte Zweifel. Doch sie regiert bereits: Julia Gillard ist amtierende Premierministerin – und stellt sich am Samstag der Wahl.

Ins Amt kam die 48-Jährige im Juni durch einen internen Putsch in der Labour-Partei; so löste sie ihren Vorgänger Kevin Rudd ab. Ob die Wähler diesem Vorgehen ihren Segen erteilen?

In einem Interview erklärte Erzbischof Hickey, dass Gillard regiere, sei ein Symptom der „Zunahme der Säkularisierung der Politik“ – und rief damit vehementen Widerspruch seines anglikanischen Amtsbruders Roger Herft hervor. Es sei „weder hilfreich noch wahr“, dass der christliche Glaube allein ein Monopol auf „moralische Integrität“ habe, betonte Herft.

Julia Gillards Gegenspieler ist der bekennende Katholik Tony Abbott. Der Führer der Oppositionskoalition aus Liberaler Partei und Nationaler Partei als Juniorpartnerin sollte als ehemaliger Priesterseminarist der sichere Wahlgewinner sein – wenn es nach den Wünschen mancher Bischöfe aller Konfessionen und christlicher Organisationen wie der durchaus einflussreichen Australian Christian Lobby (ACL) ginge.

Kopf-an-Kopf-Rennen
Die beiden Parteien liefern sich aber selbst ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zudem sind nach Ansicht von Wahlforschern die von Bischöfen und der ACL propagierten Themen wie Ablehnung der „Homo-Ehe“ oder die staatliche Finanzierung von Schulseelsorgern eher „weiche Themen“, die vor den großen Problemen Australiens wie einem maroden Gesundheitssystem, der Einwanderungspolitik oder der strukturellen Wirtschaftsprobleme verblassen. Keine der beiden großen Parteien hat auf diese Fragen eine überzeugende Antwort.

weiterlesen

2 Comments

  1. Die Pfaffen sollen sich endlich – und ein für alle mal – aus der Politik heraushalten. Sie haben in diesem Bereich schon viel zu viel Unheil in der Welt angerichtet !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.