Das antimuslimische Dossier des Th. Sarrazin


So wird Deutschland dumm

Thilo Sarrazin hat ein antimuslimisches Dossier verfasst. Das Buch erscheint am Montag und will elementare Lebenszusammenhänge auf den Punkt bringen. Der Punkt ist die Allmacht der Genetik.

Von Christian GeyerFAZ.NET

Ist es eine gute Idee, den Bundesbanker Thilo Sarrazin zum Testfall der Meinungsfreiheit in Deutschland zu machen? Es ist keine gute Idee, weil noch niemand Thilo Sarrazin daran gehindert hat, „kein Blatt vor den Mund zu nehmen“ (Sarrazin). Der Vorstand der Deutschen Bundesbank, Sozialdemokrat, früherer Berliner Finanzsenator, veröffentlicht seitenlange Interviews und legt nächste Woche unter dem Titel „Deutschland schafft sich ab“ ein dickes Buch zur Rettung unseres Landes vor. Niemand unterbindet dies. Dass Sigmar Gabriel seinem Parteigenossen indirekt den Austritt aus der SPD nahelegte, weil er in seinem Buch rassistisch argumentiere, ist gerade kein Maulkorb. Es ist die Artikulation eines Befremdens über Sarrazins „gewalttätige Aussagen“ (Gabriel), die an die Substanz der Partei rühren. Gabriel inszeniert ja kein Parteiausschlussverfahren, sondern nimmt die Partei vor ihrem Mitglied in Schutz: „Wenn Sie mich fragen, warum der noch bei uns Mitglied sein will – das weiß ich auch nicht.“

Sarrazins Marktwert würde schlagartig in den Keller fallen, wenn er selbst aus der SPD austräte oder als Vorstand der Bundesbank zurückträte. Umgekehrt würde sein Marktwert rapide steigen, wenn er aus Bank und Partei herausgeworfen würde. Diesen Gefallen tun ihm weder Bundesbank-Chef Weber, der sich in der Sache ebenfalls scharf distanzierte, noch SPD-Chef Gabriel.

weiterlesen

11 Comments

  1. „When in Rome…“ mir will nicht in den Kopf, warum es keine Warteschlangen Deutscher Bürgerinnen und Bürger, vor den Konsulaten und Botschaften in Deutschland, der vom Islam beherrschten Nationen gibt? Wenn es in der Heimat der streng Gläubigen Islamisten, sich politisch so frei und wirtschaftlich wunderbar lebt, was wollen sie dann in Deutschland? Aber vor allem: warum wollen sie hier Verhältnisse einführen, die sie doch offensichtlich aus ihrer Heimat vertrieben haben? Gottesstaat und Steinigung? Wir Deutschen sollten zum Wohle der Welt in diese mittelalterlichen Länder auswandern und den Migranten unser Land überlassen, während wir ihre Nationen ins Wirtschaftswunder führen. Dann hätten wir wieder eine Aufgabe in der Welt. Und die islamischen Migranten könnten derweil Deutschland herunterwirtschaften. Dann kommen wir zurück und so weiter, und so weiter.
    Peter A. Bruns

    Gefällt mir

  2. „…Wie wäre es, verehrte Berufspolitiker, Qualitätsjournalisten und sonstige Gutmenschen, ehrenamtliche und besoldete, wenn ihr jetzt mal aufhören würdet, uns, die anderen, eure Wähler, den Rest der Nation, als Rassisten, als Antisemiten, als unverbesserliche Deutsche zu beschimpfen und statt dessen über den Stand der Dinge mit uns redet, einfach so…“

    Ein lesenswerter Kommentar zu der Aufregung über das Buch, welches alle besprechen, aber keiner gelesen hat:

    Richard Wagner – Sarrazin und das Kartell
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/sarrazin_und_das_kartell/

    Gefällt mir

  3. Thilo Sarazzin

    Liebe Leute, viele regen sich auf über Sarazzins wiederkehrende Äußerungen zu „Zuwanderer, Migranten, Hartz IVer, Türken, …usw.“ Der Mann führt keine Dialoge, spricht nur Monolog. Mit jeden Klick und Kommentar, Buch kaufen, …usw. verschafft JEDER Teilnehmer Sarazzin nur weitere Vorteile bis zu finanzielle Vorteile, eben wie ein Bänker denen wir das Finanzdesaster zu verdanken haben. Was macht man wenn „Maultaschen“ nicht schmecken? Stehen lassen und Ignorieren!
    Es ist allgemein belegt dass die meisten Einwanderer auch für Deutschland gelebt und gearbeitet haben. Sie haben ihren Beitrag für Deutschland geleistet, Konsum unterstützt auch Soli-Beiträge gezahlt für unsere Wiedervereinigung.
    Zugewanderte Wirtschaftsflüchtlinge und Wirtschaftsschmarozer haben wir selber eingeladen durch unser Sozialsystem das von solchen schwarzen Schafen ausgehöhlt wird. Ersthilfe ist O.K. wie in vielen anderen Ländern. Sozialleistungen für unsere eigenen Landsleute ist eine verbürgte Verpflichtung und weil diese Menschen bzw. deren Vorfahren für dieses Land gearbeitet hatten.
    Schwarze Schafe und Wirtschaftsschmarozer haben wir auch bei den eigenen Landsleuten; siehe Banken, Steuerflüchtlinge, korrupte Beamte u.a. Alle Hartz IVer pauschal negativ zu beurteilen nur wegen wenige „schwarze Schafe“ ist ein Fehler oder Gedankenlosigkeit. Wohl eher Populismus. Mit welcher Berechtigung haben neue Zuwanderer und deren „Bluder und Swester im Haushalt“ Ansprüche auf Hartz IV u.a.???
    Ich musste oft bei meinen Kontrollaufträge feststellen dass viele „ausländische Teilnehmer“ welche teilweise bereits 20-30 Jahre in Deutschland wohnen, begleitet wurden von einen angeblichen „Familienmitglied“ als Dolmetscher bei Teilnahme initialisierten Veranstaltungen und Kurse von Arbeitsagenturen. Das die Integration nicht vollzogen wurde in den letzten 20 Jahren haben wir selber vernachlässigt. In alle anderen Ländern wird eine zügige Integration erwartet (die ganze Familie!), da sonst nach 1-2 Jahre ein weiterer Aufenthalt verwehrt wird. Die Nachbesserungen unseres Asylsystems zeigten auch erst nach 10 Jahren erste Erfolge. Immerhin 95% weniger Asylanträge.
    Es sind nicht „DIE TÜRKEN, DIE ITAKER, DIE BIMBOS, MUSELMANEN“, …usw. „DIE OSIS“ ist rückläufig wegen andere „Zielobjekte“, z.B. HARTZ-IVer. Diese sind z.Zt. als der „Abschaum“ unserer Gesellschaft gebrandmarkt.
    Hütet Euch vor „Rechtsdrall & Braun“ oder ähnliche populistische Gruppen, egal ob sie christlich, moslemisch, jüdisch oder sonstige Religionen angehören und die Religion für eigene Interessen ausnutzen. Dann sind wir nicht besser als solche radikale Gruppen. Hütet Euch vor der „dunkle Macht“!!! Hütet Euch auch vor politischen Populismus wie von „FDP“ oder „DIE LINKEN“.
    Dann ist eine große Koalition ausgewogener, auch wenn alles langsamer geht.
    Wir sollten mehr in Bildung und Forschung investieren. Das sichert die Zukunft unseres Landes. Durch mehr Bildung und Aufklärung reduzieren sich die meisten vorgenannte Probleme automatisch. Kommunisten und Sozialistische Länder wussten immer das Bildung und Aufklärung „Gift“ ist für das sozialistische System!!! Oder hat Jemand im Unterricht nicht aufgepasst, nach dem Motto; „ich war Kreide holen u.a.“!!! Schulzeit/Bildungszeit ist die beste und sorgloseste Zeit im Leben eines Menschen. Studiengebühren für zugereiste nicht Dt.-Studenten wäre eine Lösung(?), jedoch keine Studiengebühren für unsere eigenen Landsleute(Kinder). Autobahnmaut für ausländische Fahrzeuge wäre sinnvoll weil wir mit unsere Steuergelder alle Straßen instand halten, jedoch kein Autobahnmaut für hier regulär wohnende/arbeitende Bürger.
    Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen, nutzt Eure Freiheit und wählt aktiv. Reicht Anträge oder Petitionen ein wenn in der Zwischenzeit etwas verändert werden soll. Ungenutzte Wahlrecht oder Bürgerecht fällt automatisch an diejenigen die wir wirklich nicht wollen(BRAUN oder LINKS“), welche die passive dumme Haltung eines dummen Bürgers zu eigenem Vorteil nutzt!!! Gestaltet Eure Zukunft aktiv und wacht auf, Ihr Schafe!!!

    Gefällt mir

  4. Warum die Aufregung?Ich gehe davon aus,das auch andere Politiker so denken aber zu feige sind sich zu äußern!(Nachwehen des Krieges).

    Gefällt mir

  5. Eine bessere Werbung für sein Buch kann sich Herr Sarrazin nicht wünschen.

    Was vermutlich die meisten Berufsempörten ärgert; er sagt, was viele Menschen in Deutschland denken.
    Natürlich übertreibt er dabei ziemlich, sonst würde es nicht wirken. Nur steckt auch ein Körnchen Wahrheit in seinen Thesen.

    Gefällt mir

  6. Sarrazin legt den Finger in die Wunde: Die zugewanderten Muslime heiraten zu 97% innerhalb der eigenen Landsleute. Denn sich zu integrieren oder gar mit der einheimischen Bevölkerung zu vermischen wäre unislamisch. Im Islam gilt mehrheitlich das Gesetz der Scharia und die sieht kein Selbstbestimmungsrecht für Frauen vor. Damit verstoßen zugewanderte Muslime mehrheitlich gegen geltendes deutsches Recht. Jedoch muss dieses Recht von jemandem eingefordert werden!
    Sarrazin ist da auf dem richtigen Weg, wenn er sich auch zum Teil unglücklich ausdrückt. Gene sind sicher nicht verantwortlich sondern es geht um die praktizierte Religion, die dafür verantwortlich ist. – Ich empfehle das Buch von A. Hirsi Ali „Mein Leben, meine Freiheit“, darin wird ganz klar dargelegt wovon hier die Rede ist.

    Gefällt mir

  7. @dieblaueneu
    Wenn Extremisten über Extremisten schimpfen, ist das natürlich sehr überzeugend und immer die absolute Wahrheit, …

    Gefällt mir

  8. Die Ursachenforschung des Herrn S. für das Verhalten der Muslime, ist in der Tat nicht richtig, falls die Unterstellung, er habe genetische Hauptgründe für seine Kritik, was ich aber für vorgeschoben halte, damit der linke-weltfremde Mainstraim seine Feindbild nicht verliert. Die Führer der Muslime hassen uns, unsere Frauen, unsere Lebensweise. Sie wollen uns vernichten und unterdrücken, so wie sie ihre Frauen unterdrücken und wie Sklaven behandeln. Die Führer des Islam sind Faschisten, Islamo-Faschisten, statt blonde Zöpfe gibts dort Kopftuch, Burka, Beschneidung und Glatze für die Damen und Tod für die Ungläubigen. Kannst ja mal bei Karlchen Marx nachlesen, schon der hat den Islam und deren faschistischen Imperialismus erkannt. Nix hat sich geändert. Und die Liebe der Iranischen Führer zu Hitler, die Leugnung des Holocaust spricht für sich. Der Islam führt in die Sklaverei, wer das leugnet, der lügt bewußt.

    Gefällt mir

    1. dieblaueneu:

      …linke-weltfremde Mainstraim seine Feindbild nicht verliert.

      Die FAZ im linken Mainstream. Das ist der Treppenwitz der Woche. 😀
      Sarrazin und Ursachenforschung, noch so ein Witz. Sarrazin ist ein dummschwätzender Sozialdarwinist.
      Empfehlung @dieblaueneu, PI-News ist die bessere Plattform, da wirst du dich wohlfühlen.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.