Wahhabiten vs Normalität


Kassiererinnen mit Schleier und einem traditionellen langen schwarzen Mantel wird es nun in Saudi-Arabien doch nicht geben. Quelle: Standard.at

Auch in Zukunft keine Kassiererinnen in Saudi-Arabien

Supermarktkette „Panda“ macht nach Boykottaufrufen Beschluss rückgängig, als erstes Unternehmen des islamischen Königreichs Frauen an der Kasse zu beschäftigen

derStandard.at

In Saudi-Arabien wird es auch in Zukunft keine Frauen an der Supermarktkasse geben. Die Supermarktkette „Panda“ hatte beschlossen, als erstes Unternehmen des islamischen Königreichs Frauen an der Kasse zu beschäftigen. Dieser Beschluss wurde jedoch jetzt rückgängig gemacht, nachdem zahlreiche Bürger aus Protest gegen diese Neuerung zu einem Boykott der Panda-Geschäfte aufgerufen hatten. Ein Sprecher des Unternehmens sagte am Donnerstag in Riad, Panda werde für die 13 Frauen, die ihre Arbeit vor einigen Tagen aufgenommen hätten, andere Jobs finden. Die Supermarktkette werde sie nicht mehr an der Kasse beschäftigen, „um eine Konfrontation zu vermeiden“.

„Frauen sind fleißiger“

„Verglichen mit Männern sind Frauen fleißiger“, begründete Unternehmenssprecher Tarik Ismail anfangs den Schritt, Frauen an der Kasse zu beschäftigen. Sollte der Versuch gut verlaufen, werde Panda im ganzen Land Kassiererinnen beschäftigen, hieß es. Das Arbeitsministerium hätte dagegen nichts einzuwenden gehabt, sagte Sprecher Qussay Filali. Allerdings sollte sich die Kundschaft entscheiden können, ob sie von männlichem oder weibliche Personal bedient wird.

weiterlesen