US-Regierung geht in Berufung


medizin-markt.eu

Die US-Regierung hat Berufung gegen einen Gerichtsentscheid eingelegt, der die staatliche Förderung der Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen untersagt. In dem Antrag forderte die Regierung außerdem, die Umsetzung des Gerichtsentscheids auszusetzen, solange das Berufungsverfahren läuft. Damit solle verhindert werden, dass laufende Projekte gestoppt werden müssten und Jahre wissenschaftlichen Fortschritts zunichte gemacht würden.

medizin-markt

Die staatliche Förderung der Stammzellenforschung zu stoppen würde bedeuten, Millionen sehr schwer Kranker oder Verletzter, die von der Forschung profitieren könnten, “irreparablen Schaden” zuzufügen, heißt es in dem Antrag. Anfang vergangener Woche hatte ein Gericht in Washington per Eilentscheidung den vorläufigen Förderstopp verfügt. Die Kläger, darunter mehrere christliche Organisationen, hatten argumentiert, dass die derzeitige Praxis gegen Gesetze verstößt, nach denen es untersagt ist, Forschung finanziell zu unterstützen, bei der menschliche Embryos zerstört werden.

weiterlesen