Kein Kampf der Kulturen


Foto: Reuters

n-tv.de

Das Bekämpfen des Islam durch Christen ist „für heutige Zeiten eine totale geistige Verirrung“, sagt der Theologe Hans Zirker. Weder unter Christen noch unter Muslimen sei es allgemeine Überzeugung, dass man die Wahrheit nur bei sich selbst finden könne und sie anderen absprechen müsse. „Wer im Koran nur den Stellen nachspürt, die ihn erschrecken, der müsste wenigstens sehen, dass wir solche Stellen auch in der Bibel finden können“, so Zirker.

n-tv.de: Warum sind Koran-Verbrennungen für Muslime so schlimm?

Hans Zirker: Vielleicht haben wir weithin das Gespür für die Bedeutung religiöser Texte verloren. Wenn die Bibel irgendwo auf der Welt ähnlich demonstrativ verbrannt würde, wie dieser Pastor aus Florida das für den Koran angekündigt hatte, dann müssten Christen ähnlich betroffen reagieren, wenn sie es auch hoffentlich nicht so aggressiv tun würden, wie es von einigen extremen muslimischen Gruppen befürchtet werden muss. Das Verbrennen von Büchern ist schon allgemein eine üble Sache mit einer langen Geschichte – für uns besonders in Erinnerung an die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten 1933. Beim Koran kommt hinzu, dass Muslime ihn als Gottes Wort verehren. Dieses Wort zu verbrennen ist eine Sache, die Muslime sehr verletzen und empören muss – auch diejenigen, die nur mit Bestürzung und Trauer reagieren würden, nicht mit Aggression.

weiterlesen

1 Comment

  1. Natürlich hat ein Kampf der Kulturen längst begonnen, der Eieruhreffekt ist nicht auf zu halten nur sind mehr als 2 Kulturen involviert:

    1.) Die liberalen Wischi-Waschi-Patchwork Deisten und Pantheisten
    (Man glaubt an Gott aber nicht an ein Buch)

    2.) Die liberalen Christen
    (Man glaubt an Jesus aber nicht an Jungfrauengeburten)

    3.) Die wortgläubigen Christen (z.Bsp. Erzkatholiken oder Evangelikale Südstaatler)
    (Man ist Kreationist und glaubt an sprechende Schlangen)

    4.) Die liberalen Muslime (egal ob Shiiten oder Sunniten)
    (Man glaubt zwar an Mohammed und Allah, aber 5x Beten und Alkoholverbote sind unnötig)

    5.) Die wortgläubigen Muslime (Islamisten, Agitatoren korrupter Regierungen)
    (Man ist gegen Frauenrechte, Homosexuelle, Atheisten, den Westen etc.)

    6.) Die agnostische oder atheistische Bevölkerung
    (Man will seine Ruhe vor Spinnern aus allen Lagern)

    Liken

Kommentare sind geschlossen.