Macht Abkehr von der Religion wirklich krank?


Quelle: GeoGraffitico

Von Jürgen SchönsteinGeoGraffitico

Mal wieder eine Frage als Überschrift*, dazu noch eine, auf die ich selbst erst mal mit der Gegenfrage „Wer behauptet denn sowas?“ reagieren würde. Diese Gegenfrage jedenfalls ist ziemlich klar zu beantworten: Laut der Pressemitteilung der Penn State University ist dies der Tenor des Papers, das der Soziologe Christopher Scheitle in der aktuellen Ausgabe des Journal of Health and Social Behaviour (während ich das schreibe, steht auf der Journal-Website leider noch der Inhalt der letzten Ausgabe – mehr als die Pressemitteilung habe ich daher nicht verfügbar) untergebracht hat.

* Als Journalist soll man Fragezeichen in Headlines ja grundsätzlich vermeiden, aber als Blogger nehme ich mir gerade diese Freiheit des Nachfragens sehr gerne.


Worum geht’s in der Studie, die Scheitle gemeinsam mit der Religionssoziologin Amy Adamczyk durchgeführt hat und zu deren Zweck die Daten von insgesamt 423 Mitgliedern streng religiöser Gruppen (ausgefiltert aus insgesamt 30.523 Fallbeispielen zwischen 1972 und 2006) aus der Langzeitstudie General Social Survey ausgewertet wurden?

Previous research showed some association between belonging to a religious group and positive health outcomes. We became interested in what would happen to your health if you left a religious group.
Frühere Forschungsergebnisse wiesen auf einen Zusammenhang zwischen der Zugehörigkeit zu einer religiösen Gruppe und positiven Gesundheitsresultaten hin. Wir wollten wissen was mit der Gesundheit geschieht, wenn man aus einer religiösen Gruppe austritt.

weiterlesen

4 Comments

  1. Beragungen erheben keine Daten, sondern Meinungen.

    die Untersuchung hat also genaugenommen die entsprechenden Überzeugungen der Befragten herausgefunden.

    Methodisch ist das sehr bedenklich, wenn dann solche SChlüsse gezogen werden.
    Parawissenschaftlich, wenn man genau ist.

    Liken

  2. … 423 Mitgliedern streng religiöser Gruppen…

    sektenmitglieder also. ob die „krankheiten“ alleine auf die religion zurückzuführen sind ist mehr als fraglich – wahrscheinlich kommen hier ein großteil der effekte aus dem verlassen einer psychogruppe.

    Liken

  3. Komisch !? Bei mir verhält es sich gerade umgekehrt. Ich werde krank, wenn ich allein schon das religiöse Gefasel unfreiwilligerweise mit anhören muss !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.