Kreationismus an der Uni Magdeburg – Bericht


In der Höhle der Adventisten

Von Wolfgang Bueschelwolfgang-bueschel.de

Gestern Abend fand in einem Hörsaal der Uni Magdeburg eine Filmvorführung statt, die bereits im Vorfeld für eine Kontroverse [1] gesorgt hatte. Die Adventgemeinde-Magdeburg, lokale Gruppe der Siebenten-Tag-Adventisten, zeigte den Film “Die Schöpfung – Die Erde ist Zeuge” von Henry Stober (der anwesend war). Im Rahmenprogramm wurde zudem ein Teil einer Vortragsreihe von Prof. Dr. Walter Veith gezeigt. Der Saal war prall gefüllt (offensichtlich hatten die Theisten kräftig die Werbetrommel gerührt) und auch ich war dabei.

Warum war gerade ich als bekennender Atheist [2] Zuschauer bei so einer Veranstaltung? Aus dem Titel des Films und den Vorabinformationen, die im Netz verfügbar waren, wurde absolut deutlich, dass es sich um den Versuch handelte, kreationistisches Gedankengut zu verbreiten. Insofern hatte ich zweierlei Interesse an der Veranstaltung: Zum einen wollte ich den Kreationisten die Gelegenheit geben, ihre Argumente hervorzubringen. Ehrlicherweise hatte ich keine hohen Erwartungen, dass tatsächlich neue Theorien oder gar Belege für die pseudowissenschaftlichen Ansichten dar gebracht würden, aber es gab einen weiteren Grund dort anwesend zu sein. Einen Gegenpol zu bilden, sollte sich die Gelegenheit zur Diskussion bieten. Leider wurde ich beiderlei Hinsicht enttäuscht.

weiterlesen