Atheisten sind Religions-Experten


Quelle: heidentum.com

Institut befragte über 3.400 Erwachsene in den USA – es offenbarten sich erstaunliche Wissenslücken

Washington – Man kann ihnen offenbar nicht vorwerfen, dass sie der Religion aus Unwissenheit abhold wären – eher im Gegenteil: Atheisten in den USA wissen einer neuen Umfrage zufolge nämlich besser über die Inhalte der Weltreligionen Bescheid als praktizierende Christen.

derStandard.at

In der am Dienstag in Washington veröffentlichten Erhebung des renommierten Demoskopie-Instituts Pew schnitten ausgerechnet bekennende Atheisten und Agnostiker am besten ab: Sie konnten im Durchschnitt knapp 21 von 32 Fragen über Glaubensinhalte, Geschichte und Vertreter von Weltreligionen richtig beantworten. Protestanten wussten durchschnittlich nur 16 korrekte Antworten, Katholiken nur 14,7. Juden und Mormonen kamen im Schnitt auf 20,5 beziehungsweise 20,3 richtige Antworten.

weiterlesen

3 Comments

  1. Jospeph Smith war Mormone? Ich dachte, der hätte die HLT-Kirche erst gegründet. o.o

    Aber 12 von 15 (oder auch 13) ist auch nicht übel. ^.^

    Liken

  2. Habe gerade den Test gemacht und komme auf 15/15 😀 (Ok, ich muss zugeben, dass ich bei der letzten Frage (Great Awakening) geraten habe).

    Das erinnert mich übrigens an einen Bekannten, der von sich aus gerne über seinen Glauben (Katholik) spricht und gerne zum Besten gibt, das Alte Testament habe ja mit dem Christentum historisch zu tun. Einzig entscheidend sei das NT. Meinen mehrfachen Hinweis auf Matthäus 5,17-18 hat bisher noch nicht gefruchtet…

    Gruß

    Liken

Kommentare sind geschlossen.