Gebärfreudige Katholiken erwünscht


Quelle: BR-online

Bierkrawalle und Moscheen

Radio Alice

Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU) hat einen gezielten Zuzug wertkonservativer, gebärfreudiger Katholiken gefordert. Ein Artikel in der New York Review of Book vergleicht die Stigmatisierungen und Ängste von römisch-katholisch Einwanderern im 19. Jahrhundert in den USA, die auch durch deren hohe Geburtenrate begründet war, mit den heutigen „religiösen Anderen“, den muslimischen Migranten. Alice diskutiert und vergleicht beide „Anlässe“ und plädiert diese Woche, über den historischen Vergleich, für die Anerkennung von Differenzen.

Um nicht betriebsblind zu werden, hat Alice diese Woche mal amerikanische Magazine gelesen. Ein Fundstück, aus der „New York Review of Books“, hat sie besonders interessiert, weil es die derzeitige Debatte über Integration so schön verkompliziert. Klar, kompliziert, darauf steht Alice, aber schön der Reihe nach: Anlass des Artikels waren die Proteste gegen das geplante islamische Kulturzentrum in der Nähe des Ground Zero. Auch wenn der Imam dort gegen Fanatismus und für Toleranz und Glaubensfreiheit eintritt und die Muslime in New York relativ gut integriert sind, nimmt die Angst vor dem „religiösen Anderen“ zu.

Angst macht den amerikanischen Autoren des Artikels die fremdenfeindliche Verteidigung des Einheimischen gegen zugewanderte Minderheiten, die in den USA stark im Anti-Katholizismus verwurzelt ist. Die Autoren des Artikels, beide Historiker des amerikanischen Katholizismus, erinnern an eine kaum bekannte, historische Integrationsdebatte.

weiterlesen

1 Comment

  1. Nur zu ! Wir brauchen mehr gebärfreudige, katholische Eltern. Das bringt Geld in die Rentenkasse und trägt zur Sicherung meiner Rente bei. Die Gefahr, dass es künftig mehr oder zuviele Katholen gibt, sehe ich nicht. Wenn diese Kinder nämlich erwachsen werden, treten sie ja größtenteils ohnehin aus der Kirche aus. Dafür sorgen sowohl die Kirchenskandale in der Gegenwart als auch in der Zukunft ! Wetten, dass !?

    Liken

Kommentare sind geschlossen.