Druidentum – anerkannte Religion


stonehenge-brain-jogging.com

Wenn es den Asterix-Druiden Miraculix wirklich gäbe, könnte er jetzt in Großbritannien Priester werden. Im Vereinigten Königreich ist das keltische Druidentum offiziell als Religion anerkannt worden.

FOCUS-Online

Die Verehrung von Naturgottheiten könne als „religiöse Aktivität“ gesehen werden, urteilte die britische Charity Comission, die für die Anerkennung von gemeinnützigen Organisationen zuständig ist.

Die Druiden genießen künftig somit theoretisch auch steuerliche Vorteile. Jedoch sei das Einkommen der Gemeinschaften zu gering, als dass sich dies tatsächlich als Vorteil bemerkbar machen würde, erklärte das britische Druiden-Netzwerk. „Wir haben uns nicht deswegen um den Status beworben, sondern weil wir es aus rechtlichen Gründen mussten“, sagte Phil Ryder, Vorsitzender des Druiden-Netzwerkes, der BBC.

weiterlesen

5 Comments

  1. wie schön für England aber schade das wir wohl noch Lichtjahre davon entfernt sind und das obwohl auch hier in Deutschland die Anhänger der keltischen Naturreligion steigen.

    Liken

  2. Pingback: sAmSaDiEs
  3. @Skepsis:

    es gibt da derzeit folgende „Kirchen“: The Druid Order, Ancient Order of Druids, Ancient Order of Druids in America, Order of Bards, Ovates and Druids, British Druid Order, Reformed Druids of North America, Ár nDraíocht Féin, Ancient Order of Druids, New Order of Druids, Secular Order of Druids, etc. … 😉

    Liken

  4. Dieser Artikel bringt wieder die alte Frage an Religiöse auf, wie es denn sein kann, dass, wenn Religion allgemeingültige Wahrheiten darstellen, diese Wahrheiten denn beständig divergieren können? Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis sich hier die erste Abspaltung bildet, die das ‚wahre‘ Druidentum für sich reklamiert.

    Gruß

    Liken

Kommentare sind geschlossen.