Mission mit Schuhkarton


 

Inge Koy organisiert „Weihnachten im Schuhkarton“ in Herne. Foto: privat

 

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ steht in der Kritik. Der Verein soll mit den Geschenken radikal Missionsarbeit betreiben. „Wir missionieren da, wo es erlaubt und gewünscht ist“, sagt die Herner Organisatorin Inge Koy.

Von Arne Poll DERWESTEN

Inge Koy lässt keinen Zweifel daran: Ihr geht es um die armen Kinder. Die sollen auch in diesem Jahr wieder Geschenke bekommen – gepackte Schuhkartons mit Süßkram, Schulheften, Spielzeug und Zahnbürsten. 1743 solche Weihnachtsfreuden nahmen im vergangenen Jahr den Weg von Herne nach Osteuropa und in die Mongolei. Das „lässt Kinderherzen höherschlagen“. So heißt es in der Werbung für die Aktion.

Bistum Trier warnt seit zwei Jahren

Doch es gibt auch Kritik. Das Bistum Trier warnt seit mittlerweile zwei Jahren vor den Organisatoren von „Geschenke der Hoffnung e.V.“ aus Berlin. Der Verein gründet sich auf das christlich-fundamentalistische Missionswerk „Samaritan’s Purse“ aus den USA und sammelt weltweit Schuhkartons – mehrere Millionen im Jahr. An der Spitze: der radikale Evangelist Franklin Graham, der ganz offen seine missionarischen Absichten zeigt. Einige Kritiker halten ihn sogar für islamfeindlich.

weiterlesen

5 Comments

  1. Sich gegenseitig zu beschenken ist doch ein Brauchtum mit heidnischem Ursprung und Tradition !? Die christliche Welt hat diesen Brauch lediglich abgekupfert, wie so vieles. Ich denke dabei insbesondere an den Osterhasen !

    Liken

  2. Die westlichen Hilfsorganisationen in Pakistan haben erst kürzlich gebeten, auf die Hilfspakete gar keine Aufschriften zu drucken, damit die Mohammedaner nicht erfahren, dass die Hilfe aus einem christlichen Land kommt. Ist dieses Verfahren besser? Etwas religionsfreier?

    Liken

  3. ich finde diesen christlichen größenwahn am schlimmsten – alle kinderlein auf dieser weiten welt freuen sich auf weihnachten und den weihnachtsmann… als ob.

    bekomme jetzt schon pickel am ar…, wenn ich nur an diese friede-freude-eierkuchen- und alle-haben-sich-lieb-zeit denke.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.