Prügelstrafe im Eso-Zirkel


Die Leiterin schlug ihre Anhänger (Themenbild). Bild: Keystone

Eine Leiterin von esoterischen Kursen im Kanton Aargau erreicht, dass ihre Anhänger ihr verfallen. Sie missbraucht ihre Macht über diese Menschen, demütigt und schlägt sie.

Von Peter SteigerBasler Zeitung

Die Seminarleiterin prügelt auf die Teilnehmerin ein, tritt ihr gegen den Rücken und den Kopf. Dann misshandelt die ganze Gruppe die Frau. Fünfzehn Personen schlagen sie, bis sie am ganzen Körper blaue Flecken hat.

Unfassbares geschieht. Jetzt, mitten unter uns. Menschen aus dem Schweizer Mittelstand, gebildet, anständig und unauffällig, ordnen sich bedingungslos einer Frau unter. Mehr noch: quälen auf deren Befehl andere. Das Unbegreifliche hat einen Namen: Esoterik. Der Glaube an Aura und kosmische Energien, an Gurus, Heiler und Meister ist weder gut noch schlecht. Aber er lässt sich missbrauchen.

Mit einem Nuggi durchs Dorf

Nennen wir sie Monika Surger (Name geändert). Sie befiehlt, dass die Gruppenmitglieder viel trinken müssen und während der stundenlangen Sitzungen nicht auf die Toilette dürfen. Sie sperrt ihre Anhänger tagelang ein oder verbietet ihnen, in der eigenen Wohnung zu leben. Sie entzweit Paare. Sie macht die Teilnehmer in der Öffentlichkeit lächerlich: Eine Gruppe muss mit einem Schnuller im Mund und einem Teddybär unter dem Arm durchs Dorf laufen. Ihre Anhänger lassen sich quälen, beschimpfen und tyrannisieren, weil sie Monika Surger verfallen sind. Abhängig sind sie, weil sie überzeugt sind, dass ein erfülltes Leben nur mit der «Meisterin» möglich ist und dass die esoterischen Angebote der Weg zu diesem Ziel sind.

weiterlesen

2 Comments

  1. „Der Glaube an Aura und kosmische Energien, an Gurus, Heiler und Meister ist weder gut noch schlecht.“

    Was hat dieser Satz in diesem Artikel suchen? Wäre es ein so großer Tabubruch, wenn man gefährlichen Schwachsinn mal einen „gefährlichen Schwachsinn“ nennt?

    Gefällt mir

  2. Darauf kann es nur eine Antwort geben. Sperrt diese schwachsinnige Esotüte und ihr immer noch treues Gefolge sofort weg und lasst sie ja nicht wieder raus. Ach, ich vergaß fast…vorher sollte man der Prügel-Sippe auch mal ordentlich den „Frack bügeln“.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.