Parteitagsgottesdienst – äh, unwählbar!


Erzbischof Robert Zollitsch (©ddp)

Mit eindringlichen Worten hat sich Erzbischof Zollitsch an die CDU-Mitglieder zu Beginn ihres Parteitages gewandt: Die Menschenwürde könne „nicht abgestuft werden“, so der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz in Karlsruhe.

domradio.de

Die Würde des Menschen gelte ab der Verschmelzung von Samen und Eizelle, betonte der Freiburger Erzbischof beim ökumenischen Gottesdienst zum Auftakt des 23. CDU-Parteitags. Auf dem Treffen werden die Delegierten auch über die Präimplantationsdiagnostik (PID) debattieren. Die katholische Kirche lehnt die PID ab, weil dabei menschliche Embryonen auf mögliche genetische Mängel überprüft und gegebenenfalls vernichtet werden.

Kanzlerin Merkel kam zum Gottesdienst
An dem Gottesdienst in der Karlsruher Stadtkirche nahmen neben der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel auch zahlreiche weitere Spitzenvertreter der Christdemokraten teil, darunter die Minister Norbert Röttgen, Ursula von der Leyen, Annette Schavan und Thomas de Maiziere. Der Evangelische Landesbischof Ulrich Fischer sprach mit Blick auf ein Verbot oder eine Zulassung der PID von einer „höchst strittigen Entscheidung“.

weiterlesen

1 Comment

  1. „…Die katholische Kirche lehnt die PID ab, weil dabei menschliche Embryonen auf mögliche genetische Mängel überprüft und gegebenenfalls vernichtet werden.“

    Zuächst einmal ist zu erwähnen, dass sich die scheinheiligen Kirchenfürsten erneut in Dinge einmischen, die sie erstens überhaupt nichts angehen und wovon sie zweitens aus medizinischer Sicht wohl keine Ahnung haben. Ferner hat der BHG doch im Juli dieses Jahres in einem Grundsatzurteil bereits eine Entscheidung getroffen, was in Zusammenhang mit der „PID“ erlaubt als auch was untersagt ist, vgl. z.B. den Artikel unter: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,705057,00.html

    „An dem Gottesdienst in der Karlsruher Stadtkirche nahmen neben der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel auch zahlreiche weitere Spitzenvertreter der Christdemokraten teil, darunter die Minister Norbert Röttgen, Ursula von der Leyen, Annette Schavan und Thomas de Maiziere.“

    Toll, da haben sich ja in dieser heiligen Halle der Gottesfürchtigen die „richtigen Helden“ der Politik zusammengefunden um anscheinend vom Oberkuttenträger nochmals die christliche Marschrichtung für ihren Parteitag eingemeißelt zu bekommen… welch´ein Elend aber auch.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.