Xavier Naidoo und das Gotteslobgenuschel


Quelle: titel-magazin.de

Psalmen sind über 3000 Jahre alt. Popsternchen meist unter 30. Wenn letztere nun erstere interpretieren – wer ist da wohl wem überlegen? Das fragt sich DR. RANDY WEINHEIMER beim Hören der CD Das Psalmenprojekt – Wasser des Lebens. Moses Pelham, Xavier Naidoo, Castingshowfinalist Thomas Enns und andere Geistesgrößen geben sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten Mühe.

Titel-Magazin

Mit Religion ist es so eine Sache: Der eine glaubt´s, der andere nicht. Spätestens seit Ben Becker hat die Verwurstung religiöser Inhalte im Fleischwolf der Aufmerksamkeitsökonomie ihren Platz in der Popkultur. Wenn da die Interpretation weit unter der Qualität der Vorlage bleibt – wen stört´s? Das war bei Ben Beckers Bibelmachenschaft schließlich auch egal. Hauptsache man war rechtzeitig wieder aufgewacht, um die Standing Ovations nicht zu verpassen.

Beim evangelikal gestifteten SCM Verlag ist „Das Psalmenprojekt“ erschienen, und man könnte meinen, die Kirche habe ihre Missionsarbeit auf Berlin-Neukölln fokussiert und damit den Versuch gestartet, wahlweise Allah, Hohepriester Dieter Bohlen oder der übermächtigen Liturgiemaschine Fernsehen ein paar spirituelle Marktanteile abzujagen.

weiterlesen

5 Comments

  1. Unvergessen ist natürlich auch das Psalmenprojekt von Boney M.: der 137. Psalm „Rivers of Babylon“. Der letzte Vers wurde leider nicht mitgesungen:
    „Glückselig, der deine Kindlein ergreift und sie hinschmettert an den Felsen!“

    Gefällt mir

  2. […] Psalm 145: „Er erfüllt das Verlangen derer, die ihn fürchten. Ihr Schreien hört er, und er hilft ihnen. Der HERR bewahrt alle, die ihn lieben, aber alle Gottlosen vertilgt er.“

    Zwar hat, historisch betrachtet, der HERR die, die ihn lieben, keineswegs immer errettet und erhalten, auch Gottlose vertilgt er nicht zuverlässig, was berechtigte Zweifel am Wahrheitsgehalt solcher Zeilen schüren könnte.

    Köstlich!

    Aber wie man Xavier Naidoo etwas anderes als nervig finden kann,
    verstehe ich immer noch nicht. Für mich eines der Rätsel des
    Universums…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.