Der Maya-Kalender und der Pech de Bugarach: Die Alien-Garage – fou


Quelle: fcorpet.free.fr

Welteruntergang: Bugarach ist der sicherste Ort

Das 189 Einwohner starke Kaff Bugarach in Frankreich wird seit einiger Zeit von Esoterik-Freaks belagert. Sie denken, das Dorf sei der einzige Ort, an dem sich der angebliche Weltuntergang im Jahr 2012 überleben lässt.

merkur-online.de

Das friedliche Bauerndorf Bugarach im Südwesten Frankreichs liegt am Fuße des Pic de Bugarach, dem höchsten Berg des umliegenden Weinanbaugebietes. Seit einiger Zeit wird die Ruhe im Dorf jedoch erheblich gestört: Zahlreiche Pilgergrupppen von Esoterik-Freaks und Alien-Experten belagern den Ort. Die Lage ist so schlimm, dass Bürgermeister Jean-Pierre Delord sich mit der Bitte um Unterstützung bereits an die Armee gewandt hat.

Die Anhänger sind überzeugt, dass es sich bei dem Berg um eine Art „Alien-Garage“ handelt, berichtet das britische Online-Portal telegraph.co.uk. Angeblich warten Außerirdische in einer riesigen Höhle im Berg auf den Weltuntergang, um den Planeten zu verlassen, wenn es so weit ist – und, so die Hoffnung der Esoterik-Freaks, eventuell einige Menschen mitzunehmen. Der Hausberg von Bugarach ist für die Pilger einer von mehreren „heiligen Bergen“, die von der Katastrophe verschont bleiben sollen.

weiterlesen

12 Gedanken zu “Der Maya-Kalender und der Pech de Bugarach: Die Alien-Garage – fou

  1. kleimiannmors

    Ja, nee, is klar. Wenn die Welt im Dezember 2012 nicht untergeht, dann hat uns natüüüürlich der Liebe Gott davor bewahrt. Schon mal in Erwägung gezogen, dass dieses Weltuntergangsgequatsche kompletter Blödsinn ist und jeglicher rationaler Grundlage entbehrt?! Analog dem Gequatsche vom Lieben Gott, quasi.

    Gefällt mir

  2. Kein Weltuntergang im Jahre 2012-Gott+Jesus würden es nicht zulassen,die schöne Erde zu zerstören,die Götter kommen erst ,wenn der lezte Grashalm bricht-oder einer totalen Atombomben Angriff stattfinden würde-das Mutterschiff ,könnte sich nicht so nahe der Erde aufhalten,wegen des starken Magnetfeldeses es ist eine Million Km entfernt bereit+bei uns in der Nähe sind nur millionen kleinere Raumschiffe in Alarm Bereitschaft+unsichtbar,sie kommen erst,wenn eine totale Atomverseuchung kommen würde,uns Menschen gehts im Jahre 2012 erfreulicher+glücklicher auf der schönen Erde,das eigentlich schon ein Paradies wäre?
    In meinem Buch-Andreas und die Ausserirdischen,habe ich ,einiges aufgeschrieben-es ist ein eigenes Privatbuch,von einem vergessenen Bericht der 80er Jahren-kostet 10Euro
    Der Hoby Astronom+Wissenschaftler+Ufoforschung
    Romy

    Gefällt mir

  3. Matthias

    die welt geht nicht unter ! oder sieht einer ein see darunter.
    ob der berg ein wichtiger ist, naja wir werden sehen sagte der blinde und zog weiter,
    also keine sorge es wird nichst schlimmes vorfallen an diesem datum 21.12.2012 wir gehen nur in einem neuem zeitalter entgegen mehr nicht,

    Gefällt mir

  4. warum bekommen wir immer die deppen wenn es um aliens geht?
    kommen zig Lichtjahre entfernt hierher um dann hier abzustürzen.

    Für die Deppen die sich für 2012 warm anziehen, sollte man Verträge machen in denen sie ihr haus und hof für wissenschaftliche zwecke nach dem 21.12 verschenken.
    So hat jeder was davon

    Gefällt mir

  5. Homer

    @ Bürger,

    „Bei der größe des Universums ist es meiner Ansicht nach schon wahrscheinlich, das es auch außerhalb unseres Sol Systemes hochentwickelte Lebensformen gibt.“

    Das mag zutreffen – wissen tut es keiner bzw. wissenschaftlich erwiesen ist bis dato nicht. Ferner dürfte sehr fraglich sein, ob die Menschheit es auch in der Zukunft je erfahren wird – man bedenke alleine die unvorstellbaren, riesigen Entfernungen.

    Aber darum geht es eigentlich nicht, sondern vielmehr um esoterisch benebelte Behauptungen, irgendwelche Ausserirdische würden auf einen Weltuntergang 2012 warten usw.. Das ist doch purer Schwachsinn.

    Gefällt mir

  6. Bürger

    Bei der größe des Universums ist es meiner Ansicht nach schon wahrscheinlich, das es auch außerhalb unseres Sol Systemes hochentwickelte Lebensformen gibt.
    Die Behauptung mit dem „Weltuntergang“ und dem angeblich sichersten Ort ist natürlich völlig haltlos.

    Gefällt mir

  7. Homer

    „Angeblich warten Außerirdische in einer riesigen Höhle im Berg auf den Weltuntergang, um den Planeten zu verlassen, wenn es so weit ist – und, so die Hoffnung der Esoterik-Freaks, eventuell einige Menschen mitzunehmen.“

    Dann schickt ´mal ganz schnell einen fixen Bautrupp mit vielen Betonmischern dahin, damit die den Höhleneingang dieses Berges ganz schnell zumauern können (aber bitte erst nachdem die ganzen Eso-Schwachköppe auch drinnen sind). Dann können sie zusammen auf ihren absurden Weltuntergang warten – und sollte ihr Untergang nicht stattfinden – huch, kein Ausgang mehr da?…. „naja, halt blöd gelaufen, was?“ :mrgreen:

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.