Idiotie


Gefahr der Reduktion aller Wahrheit und Vernunft auf bloße „Meinung“, heute auch in der Form des „Für mich ist….“, als ob sich die Wirklichkeit nach meinem „für mich“ richten würde!

Von Dodo-Preisträger Andreas LaunKATH.NET

Gott hat den Menschen Seine Zehn Gebote gegeben, und Jesus hat das Liebesgebot das „neue Gebot“ genannt, das Er uns gibt.

Aber Er hat auch ein anderes „neues Gebot“ gegeben, vor allem durch die Art, wie Er mit den Menschen umgegangen ist, ohne dabei von Gebot zu sprechen: Das Gebot, die Vernunft zu gebrauchen, zu denken, zu argumentieren, nicht einfach zu behaupten. Das ist die logische Voraussetzung vieler seiner Streitgespräche, besonders deutlich im Lauf des Verhörs vor dem Hohen Rat: Ein Diener schlägt Jesus ins Gesicht, und Jesus antwortet: „Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, dann weise es nach, wenn es aber recht war, warum schlägst du mich ?“ (J 18,23).

weiterlesen

3 Comments

  1. Dieser grinsende Dogmatiker lacht sich doch schief über seine geistlosen, hinterhertrabenden Schafe. Wer solch einen geistigen Dünnpfiff als frommes Geschwurbel ablassen kann, ist entweder selbst reif für die runde Gummizelle, oder ungeheuer unverschämt und zynisch. Ich tippe auf Letzteres, da für soviel Unverschämtheit schon ganz viel Gerissenheit nötig ist. Die Reliotenführer waren noch nie die Dümmsten.

    Gefällt mir

  2. Der Mann ist zu all seinem hirnrissigen Elend auch noch erheblich überbezahlt. In der Klappse bekäme er keinen Cent, aber jede Menge Psychopharmaka, für dieses schwachsinnige Gelabere.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.