Bibeltexte auf den Index(Jugendgefährdung)


Quelle. presseanzeiger.de

Evangelischer ‚Theologe‘ meint: Die Bibel habe einen jugendgefährdenden Inhalt. Sie laufe an hunderten Stellen mit ihren ‚menschen- und lebensfeindlichen Aussagen‘ den Menschenrechten zuwider.

kath.net

Ein evangelischer Theologe möchte Passagen der Bibel von der Bundesfamilienministerin auf den Index für jugendgefährdende Schriften setzen lassen. Die Begründung: An hunderten Stellen laufe die Bibel mit ihren „menschen- und lebensfeindlichen Aussagen“ den Menschenrechten zuwider.

Wie der Pastor und Politologe Hartwig Hohnsbein (Göttingen) in einem Vortrag zum Thema „Einfluss und Aktivitäten fundamentalistisch-christlicher selbsternannter Lebensschutzorganisationen“ am 12. Januar im Roten Rathaus in Berlin sagte, machten vor allem viele Evangelikale die Bibel zur alleinigen Grundlage ihres Handelns. Im 17. Jahrhundert seien Hexenprozesse mit der Bibel gerechtfertigt worden. Heute gingen Evangelikale mit der Bibel gegen Homosexuelle und Abtreibungen vor.

ProChrist-Unterstützer sollen Mandat zurückgeben

Vor allem die radikalen Abtreibungsgegner kämen immer stärker an die Öffentlichkeit, wie etwa der „Marsch für das Leben“ zeige, bei dem Christen jedes Jahr mit 1.000 Holzkreuzen durch Berlin ziehen. Die Kreuze sollen daran erinnern, dass in Deutschland pro Werktag etwa 1.000 Kinder im Mutterleib getötet werden. Weltweit gewönnen die Evangelikalen an Bedeutung, so Hohnsbein. So repräsentiere die Weltweite Evangelische Allianz eine halbe Milliarde Christen.

weiterlesen

2 Comments

  1. Na, ja, jeder aufgeklärte Mensch weiß doch längst, dass die Bibel eine Sammlung widersprüchlicher Märchen ist. Wer sich daraus Lebenshilfe holt, betrügt sich letztlich selbst.

    Eine christliche Leitkultur aus der Bibel abzuleiten, stellt somit bereits ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar, wie die Aussagen des hier erwähnten Pastors Hohnsbein
    bestätigen. Konsequenterweise sollte der Herr Pastor dann aber den ethischen Wert der Bibel insgesamt in Frage stellen und seinen Beruf an den Nagel hängen !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.