Dem Opium sei Dank!


Religion ist Opium, Quelle: neuegalerie-archiv.at

Religion ist Opium für das Volk. Die Droge ist das Werkzeug, um Menschen gefügig zu machen. Je höher der Konsum, desto getrübter die Wahrnehmung und damit auch der Blick auf wirtschaftliche, soziale und kulturelle Probleme. Der Rauschzustand führt zudem zu einem Gefühl des Erlebens der absoluten Wirklichkeit, die uneingeschränkte Geltung haben muss. Der eigene Kosmos wird zum Universum, neben diesem nichts anderes existieren kann. Die Dealer der Drogen sind an der Abhängigkeit ihrer Kunden interessiert, je abhängiger der Einzelne, desto mehr kann man ihm abverlangen in jeder Beziehung. Dem Junkie wird ein illusorischer Bonus versprochen, wenn er selbst neue Kunden bringt, gleichzeitig wird ihm mit Sanktionen gedroht, sollte er nicht erfolgreich sein.

Alle Dealer haben ein Interesse daran, ihr Revier zu vergrößern und abzustecken, dazu gehört, dass sie keine Konkurrenz zulassen. Tritt ein Konkurrent in einen Raum ein, hetzt man seine eigenen Kunden indirekt auf ihn los, indem man verkündet, dass der Kontrahent jeden vergiftet, weil er unsaubere Ware vertreibt. Der Kunde kann in seinem Rausch und seiner Abhängigkeit nicht anders als ein Feindbild aufzubauen und gegen den Bösewicht vorzugehen, aus der irrationalen Überzeugung heraus damit das eigene Überleben zu sichern. Im besten Glauben an die eigene Überzeugung versucht man auch Kunden des Kontrahenten vor der Vergiftung zu schützen, indem man ihnen die gute selbstkonsumierte Droge schmackhaft machen will, bei Ablehnung schreckt man dann nicht davor zurück zu töten, denn nur damit lassen sich letztendlich weitere Vergiftungen verhindern, da man annimmt, dass das Gift automatisch von jedem beworben wird, der es selbst schluckt. Die Dealer haben somit ein leichtes Spiel, denn für ihren Erfolg sorgen die Abhängigen, die gleichzeitig die Grabenkämpfe führen und damit die Drecksarbeit erledigen. Wer die meisten Kunden besitzt, hat die größten Pfründe und damit die Macht. Hat man selbst seine Schäfchen im trockenen übergibt man sein Geschäft an die besten Kunden, womit der unendliche Kreislauf gesichert ist. Die weltlichen und wirklichen Probleme lassen sich dadurch für alle Zeiten wunderbar ausblenden, dem Opium sei Dank.

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.