Raucherkirche: Jesus was a fucking smoker!


Das gesetzlich verordnete Rauchverbot für seine Kneipe passt einem Wirt aus Schleswig-Holstein gar nicht. Jetzt hat er eine Religionsgemeinschaft gegründet, zu deren Ritualen das Rauchen gehört wie „bei den Katholiken der Weihrauch“. Der nächste Schritt: Die Kneipe soll zur Kirche erklärt werden.

WELT ONLINE

Im Kampf gegen das Nichtraucherschutzgesetz greift ein schleswig-holsteinischer Gastronom tief in die Trickkiste: Der Wirt aus Kappeln hat eine Religionsgemeinschaft gegründet, um den Gästen den Griff zum Glimmstängel weiter zu ermöglichen. „Unsere Christlich-Jüdische Kirche hat inzwischen mehr als 400 Mitglieder“, sagte Dirk Bruckner, Besitzer der Kneipe „Mausefalle“. Das Gründungsprotokoll habe er an die Staatskanzlei in Kiel geschickt.

Der 46-Jährige will Rauchern nach eigenen Worten „Kirchenasyl“ geben und sich religiöse Handlungen nicht durch den Staat vorschreiben lassen. In vielen Religionen spiele das Verbrennen von Stoffen eine Rolle. „Bei den Katholiken ist es der Weihrauch, bei den Buddhisten sind es Räucherstäbchen, bei uns die Zigaretten“, sagte Bruckner. Die neue Religionsgemeinschaft soll nach Ansicht des Wirts Christen ansprechen, die mit den „steifen Formen“ und „Kniefällen“ Probleme haben. Stattdessen soll es Gespräche bei Bier und Zigarette geben.

weiterlesen

8 Comments

  1. Alle haben damals geraucht, auch dieser Jesus. Schon zu seiner Geburt soll ihm angeblich Weihrauch geschenkt worden sein, deshalb wird in der Kirche ja immer noch geräuchert. Der Weihrauchexport von Saaba und anderen Ländern florierte, man spricht von der Weihrauchstraße die weit verzweigt war und über Galiäa bis in den hinteren Orient reichte.
    Tabak hatte man damals nur noch nicht weil er ab dem 14 Jahrhundert erst aus Amerika eingeführt wurde.

    Gefällt mir

  2. Jesus war kein Raucher!
    Achtung! Das Rauchen schadet uns!
    Keine gute Idee, von diesem Wirt !
    Als überzeugter Nichtraucher werde ich kein Mitglied seiner Kneipe. Seid reich gesegnet!

    Gefällt mir

  3. Das Gesetz wird wohl bald abgeändert, so das rauchen in Gaststätten UND KIRCHEN verboten ist.
    Das wird das Ende der Weihrauchkessel und auch das Ende der Kirchen sein. Die letzten Besucher der „Heiligen Messen“ kamen sowiso nur zum rauchen und schnüffeln. Dem Weihrauch werden wie dem Taback nämlich heimlich Koks und Medikamente beigemengt, die bereits in geringen Mengen zu körperlicher und psychischer Abhängigkeit führen. 😀

    Gefällt mir

  4. Zu meiner Kirche gehören Menschenopfer. Vor allem von unliebsamen Nachbarn – ähem – nützlichen sozialen Frühablebern. Darf ich dann straflos töten?

    Gefällt mir

  5. Super Idee, von diesem Wirt ! Als überzeugter Nichtraucher
    werde ich zwar trotzdem kein Mitglied seiner Religion, aber gegen das Rauchen in der Kirche hätte ich prinzipiell rein gar nichts einzuwenden !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.