Hex, Hex, ab in den Knast


The Night-Hag Visiting Lapland Witches v. Johann Füssli, Quelle: wikipedia

Hexen in Rumänien sollen in Zukunft Strafen zahlen, wenn ihre Vorhersagen nicht eintreffen. Über einen entsprechenden Gesetzentwurf verhandelt das Parlament in Bukarest.

RP ONLINE

Erst vor einem Monat hatte das Parlament entschieden, dass auch Hexen Steuern zahlen müssen. Die erneute Gesetzesänderung wurde in der vergangenen Woche bereits vom Senat angenommen und muss nun noch vom Finanz- und Arbeitsausschuss des Unterhauses abgesegnet werden.  Sollten die Politiker zustimmen, drohen den Zauberinnen in Zukunft hohe Geld- oder sogar Haftstrafen.

„Die Karten verdammen“

Die Hexen argumentieren, sie sollten nicht für das Versagen ihrer Mittel verantwortlich gemacht werden. „Die Regierung sollte nicht die Hexen, sondern die Karten verdammen,“ sagte Oberhexe Bratara Buzea einer Nachrichtenagentur. Zudem gäben viele Kunden falsche Namen und Daten an.

weiterlesen

1 Comment

  1. Das soll wohl ein Scherz sein !? Lieber nickpol, verarsche uns bitte nicht ! Hast dir wohl einen frühen Aprilscherz einfallen lassen ! Wenn sich ein solches Gesetz in Rumänien durchsetzen liesse, könnte dies ja auch für Deutschland richtungsweisend sein. Aber ich glaub’s einfach nicht, dass es in Rumänien ein solches Gesetz geben wird. In Deutschland schon gar nicht !

    Wenn auch hierzulande die Esotanten und -onkels wegen ihrer Betrügereien vor Gericht gestellt würden, würde das ganze Justizsystem ja wegen Überlastung zusammen brechen !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.