Hugo Stamm: Morddrohungen gehören zum Alltag


Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch

Hugo Stamm ist einer der populärsten Blogger der Schweiz. Seit fünf Jahren diskutieren TA-Leser in seinem Forum über Gott, Aberglauben und Sekten.

Von Werner SchüeppTages Anzeiger

Wie wurde der bekannteste Sektenkritiker im Land zum erfolgreichsten Blogger in der Schweiz?
Wie so häufig im Leben spielte der Zufall eine grosse Rolle. Der Blog zu Glaubens- und Sektenfragen war ursprünglich als kurzfristiges Experiment geplant. Auch ich war zu Beginn eher skeptisch, ob ein solches Forum im Internet überhaupt funktionieren würde. Dass er sich dann im Lauf der fünf Jahre zu einem dermassen stark genutzten Diskussionsforum der Tagi-Leser entwickeln würde, damit hat wohl niemand gerechnet.

Weshalb waren Sie zu Beginn skeptisch?
Ich habe am Anfang befürchtet, es komme zu einem grossen Hickhack zwischen den Sektenanhängern und sektenkritischen Leserinnen und Lesern.

Das Hickhack blieb aus. Weshalb?
Zu meinem Erstaunen gab es keine Konfrontation mit Sektenbefürwortern, die haben sich ziemlich schnell abgemeldet. Grosses Echo lösen also nicht Grundlagentexte über Sekten wie Scientology oder Zeugen Jehovas aus, sondern vielmehr Gedankenanstösse zu Christentum und Islam. Da entwickelte der Blog schon nach wenigen Monaten eine Eigendynamik. Es zeigte sich mit der Zeit, dass die eigenen Hoffnungen, Meinungen und Ängste zu religiösen und philosophischen Fragen langfristig brennender sind als Sektenthemen.

weiterlesen