Ron Reagan: Das Epos des Vaters


Der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan im Jahr 1992. (Bild: AP)

Ronald Reagan Junior hat es seinem Vater nicht leicht gemacht. Schon als kleiner Junge entdeckte er den Atheismus für sich, später wurde er auch noch Balletttänzer, anstatt „etwas Ordentliches“ zu lernen. Nun verarbeitet er die Beziehung zum ehemaligen US-Präsidenten in einem Buch.

Von Katja RidderbuschDeutschlandfunk

Er sehe nicht den Politiker, sondern den Menschen. Ein guter Mensch, der das Beste für sein Land gab – und auch ein Mensch, der Fehler machte.

Das sagt Ron Reagan Jr. über seinen Vater Ronald Reagan, den 40. Präsidenten der Vereinigten Staaten, der am 6. Februar 100 Jahre alt geworden wäre. Ron Reagan ist 52 und das jüngste von vier Kindern. Sein Buch will nicht offizielle Erinnerung, nicht penibel recherchierte Biografie des Staatsmannes sein. „My Father at 100“ ist vielmehr eine Sammlung von Erinnerungsskizzen, eine Spurensuche, eine Zeitreise des Sohnes in die Vergangenheit des Vaters.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.