Pflegekinder in den Händen von Freikirchlern


Bild: Matthias Seifarth, http://www.beobachter.ch

Anna* hat mit ihren zwölf Jahren schon viel durchgemacht. Ihre Eltern sind drogenabhängig und konnten die Erziehung der Tochter nicht übernehmen. Die ersten Jahre verbrachte das Mädchen in einem Heim und bei den Grosseltern. Mutter und Vater pflegten trotz ihrer schwierigen persönlichen Situation regelmässigen Kontakt zur Tochter. Als Anna eingeschult werden sollte, entschied ihre Beiständin, es sei besser für Anna, in einer Pflegefamilie aufzuwachsen. Eltern und Grosseltern liessen sich überzeugen.

Von Tanja Polli Beobachter

Als sich die Pflegefamilie bei Annas Familie vorstellt, erwähnt die Pflegemutter beiläufig, sie seien gläubig. Annas Grossmutter, selber reformiert, denkt sich nicht viel dabei. Annas Mutter, Italienerin, wünscht sich, dass ihre Tochter katholisch erzogen wird. Das ist ihr Recht, denn die religiöse Erziehung bestimmen laut Gesetz die leiblichen Eltern, auch dann, wenn ihnen die Obhut entzogen worden ist.

Anna zieht bald zur neuen Familie, weit weg von Eltern und Grosseltern. Zuerst geht alles gut, aber das vermeintliche Glück bekommt bald Risse. Anna entschuldigt sich plötzlich für alles, wenn sie bei den Grosseltern zu Besuch ist. Sagt Dinge wie «Das darf man nicht, das hat Gott nicht gern» oder «Mami und Papi muss ich vergessen, zu ihnen ist der Drogenteufel gekommen».

weiterlesen

3 Comments

  1. Das Bild ist krass!
    Die Gesichtsausdrücke sind derartig passend getroffen, der Arme Künstler muss da eigene Erfahrungen im näheren Kreis gehabt haben …

    Gefällt mir

  2. In unseren Breiten ist die physische Versklavung im Wesentlichen abgeschafft, wenn man mal von bestimmten Arbeitsverhältnissen absieht. Die geistige Versklavung wird solange anhalten, wie es religiöse Erziehung gibt. Religionen predigen den Menschen, w a s sie denken sollen, die Wissenschaften, speziell die Naturwissenschaften zeigen den Menschen, w i e sie denken sollen, um zu wirklichkeitsgerechten und damit menschengemäßen Einsichten zu gelangen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.