Osservatore: Lob für den Film „Der Ritus“


Radio Vatikan

Zum Filmstart des Exorzistenstreifen „Der Ritus“ in Italien kommen lobende Töne von der Vatikanzeitung. In der Sonntagsausgabe des Osservatore Romano berichtet das Blatt ausführlich über den Horrorfilm mit Anthony Hopkins in der Hauptrolle unter der Überschrift „Ob man dran glaubt oder nicht: Der Teufel existiert“. Zwar reiche der Streifen nicht an das filmerische Vorbild des Regisseurs Friedkin aus dem Jahre 1973 heran, aber er sei „anständig und respektvoll“. Das Thema werde differenziert behandelt und ein positives Priesterbild gezeichnet. In derselben Ausgabe druckt die Vatikanzeitung die Ansprache Pauls VI. zum Thema „Dämon“ beim Angelusgebet vom 15. November 1971 ab. Außerdem erfährt der Leser, dass ab 28. März an der Opus Dei-Universität in Rom ein einwöchiger Studienkongress zum Thema Exorzismus stattfindet unter der Schirmherrschaft der vatikanischen Gottesdienst- und der Kleruskongregation.

1 Comment

  1. Ja, auch ich stimme mit dem Vatikan überrein, dass es einen Teufel gibt. Der Wohnsitz dieses Teufels ist seit Jahrhunderten unverändert – na, wo denn ? – in Rom natürlich !

    Liken

Kommentare sind geschlossen.