Der Gott der kleinen grünen Männchen


Quelle: http://www.sv-kandel.de

Geraten die Religionen in eine Glaubenskrise, wenn auf einem der vielen Exoplaneten außerirdisches Leben entdeckt wird?

Von Alexander Stirnsueddeutsche.de

Man kann der Menschheit vieles vorwerfen – aber sicherlich nicht, dass sie zu bescheiden ist. Besonders in der westlichen Welt bezeichnen sich die Menschen gerne als Krone der Schöpfung. Sie sind stolz darauf, sich die Erde untertan gemacht zu haben. Sie haben Wertesysteme und Weltanschauungen rund um ihre vermeintliche Sonderstellung im Universum entwickelt.

Ganz langsam jedoch gerät der Thron ins Wanken. Die Menschen müssen sich darauf einstellen, ihre Krone künftig mit anderen Geschöpfen zu teilen – mit Wesen, die nicht von dieser Welt sind: „Nachdem mittlerweile mehr als 500 Planeten in fremden Sonnensystemen entdeckt worden sind, gehört die Existenz anderer Welten und vielleicht sogar anderer Erden längst nicht mehr in den Bereich der Science Fiction“, sagt Jennifer Wiseman, Astrophysikerin bei der US-Weltraumbehörde Nasa.

weiterlesen

2 Comments

  1. Naja, solange die irdischen Irren nicht andere Planeten missionieren …
    antitheismus.de/categories/20-Weltraummission
    achim-stoesser.de/literatur/txt/kolaus.html

    Liken

  2. Falls es menschenähnliches Leben auf anderen Planeten geben sollte, kann ich nur hoffen, dass sie nicht so religiotisch verseucht sind, wie große Teile unserer Erdenbewohner.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.