Opfer von Geistheilern, Wahrsagern, Kartenlegern und Gurus


Kartenleger, Wahrsager, Gurus: Immer mehr Leute fallen den Methoden der Esoterik-Branche zum Opfer - und wachen mit einem Schuldenberg auf. Das Essener Sekten-Info-Büro hilft in solchen Fällen.

Um 25 Prozent stieg der Beratungsbedarf im Essener Sekten-Info-Büro im vergangenen Jahr an. Besonders auffällig sei hierbei die Zunahme der Opfer von Geistheilern, Wahrsagern, Kartenlegern und Gurus. Diese nutzen vor allem Notlagen gezielt aus.

Von Claudia Pospieszny DERWESTEN

Das Essener Sekten-Info-Büro verzeichnete im vergangenen Jahr einen mit 25 Prozent sprunghaften Anstieg der Ratsuchenden. Während Beratungen zur Organisation Scientology wie bereits in den Vorjahren das „Ranking“ anführen, zeigt die Statistik, dass besonders esoterische Gruppierungen auf dem Vormarsch sind. Dabei ähneln sich die Fälle der Esoterik-Opfer, denn meist sind es Verzweiflung und Einsamkeit, die Menschen nach Geistheilern, Kartenlegern, Gurus suchen lassen auf der Suche nach Halt und spiritueller Sinngebung.

weiterlesen

4 Comments

  1. Hallo B. Jacob,
    meine Kollegen und ich arbeiten gerade zu diesem Thema. Ich würde gerne Näheres zu den Machenschaften erfahren und mich freuen, wenn Sie sich bei mir melden:
    p.wunderlich68@web.de
    Sollten noch weitere Betroffene diesen Eintrag lesen, bitte auch gerne melden. Näheres per Mail.

    Paul

    Liken

  2. Hallo B.Jacob,

    Es ist ein leidiges Thema und die Opfer werden immer mehr. Den Sekten-Info-Stellen ist längst bewusst, dass es ein Suchtpotential gibt und Abhängige mit allen gängigen Symptomen eines Entzugs reagieren, nimmt man ihnen ihre Droge weg. Da ist psycho-therapeutische Hilfe nötig, die hat jedoch immer nur dann Sinn, wenn der Betroffene selbst erkennt, dass er ein Problem hat und sich helfen lassen will.

    Der Verbraucherschutz ist ansonsten ja sehr aktiv, beim Thema Esoterik & Co beruft man sich allerdings auf die Mündigkeit des Bürgers, welcher selbst einschätzen können muss auf was er sich einlässt. Anscheinend muss noch viel passieren, bis sich in dieser Beziehung etwas ändert.

    Schuld daran sind natürlich auch die Lobbyisten-Politiker, die sich für Alternative Heilmethoden, Anthroposophische Disziplinen und damit auch für Esoterik stark machen. Früher waren das an oberster Stelle die GRÜNEN, mittlerweile ist es jedoch längst parteiübergreifend.

    Liken

  3. Hallo,

    ich bin nahezu am Verzweifeln, jemand der mir etwas bedeutet schwört auf diese Freundschaft dieser Abzocker und die Methoden werden immer krimineller. Ausser dass es unser Leben buchstäblich vergiftet; Sätze wie Liebes Opfer du bist in den Ketten einer negativen Macht gefangen, dazu führen, dass man weil man da ist gleich zum Gefängniswärter aufsteigt u.s.w., gibt es gelegentlich Erpressungen mit Hungerstreik, denn man müsse ja Gutes tun, damit die Welt etwas besser wird. Nach einem heftigen Streit, war das Opfer so aggressiv, dass es bei Wegnahme der Wahrsagerpost, was ja in Dt. sowieso nicht möglich ist, keinen Mut mehr zum Leben hat, geradezu depressiv, wenn diese Giftpost nicht kommt. Da diese Post das Leben der Opfer und auch ihrer sie umgebenden Menschen gefährdet, kann ich nicht verstehen, dass man diese Betrüger aus dem Ausland, wie der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden noch länger Schutz gewehrt. Die Masche ist inzwischen so weit gediegen, dass mann nur noch Art der Karte und Kartennnummer, sowie Mandat im Formular unterschreiben muss. Wer schützt endlich die jungen und alten wehrlosen Menschen vor diesen skrupellosen Verbrechern?

    Rumpelstilzchen

    Liken

  4. Kein Wunder, dass die Wunder- und Geistheiler Hochkonjunktur haben. Leider wird der Glaube an solche Betrüger durch das öffentlich-rechtliche Fernsehen sogar noch gefördert. So z.B. durch eine Doku am heutigen Sonntagmorgen 27.3.2011 mit dem Titel „Von Heilern und
    Zauberern“. (Diese Sendung wird am 2.04.2011, 13:30 Uhr auf „Phoenix“ wiederholt.)

    Völlig unkritisch und ohne die zu erwartende journalistische Distanz wird in dieser Doku von schwarzer und weißer Magie, Liebeszauber, Schamanen, Geist- und Wunderheilern berichtet. Jeder uninformierte Zuschauer kann dabei den Eindruck gewinnen, dass hier echte Heilkunst dokumentiert wird. Gegen diese Form von Volksverdummung habe ich gleich beim HR und bei Phönix
    protestiert. Mein Protest bekäme mehr Gewicht, wenn sich auch andere Blogleser beim HR und bei Phönix über solchen esoterischen Schwachsinn beschweren würden. Hier die E-Mail-Adressen: info@phoenix.de und
    hr-fernsehen@hr-online.de.

    PS: In der Doku wurde z.B. erwähnt, dass einer der im Film vorgestellten Schamanen bei einem wissenschaftlichen Forschungsprojekt über eine Heilpflanze von der schwedischen Regierung unterstützt worden sei !
    Den Namen der Filmautorin, „Dr“. Diana Seiler, sollte man sich merken. Mehr Infos über diese Esotante über Google.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.