Guttenberg: Weiter blenden


Quelle: brightsblog

Anfangs hat Ex-Verteidigungsminister zu Guttenberg alle Vorwürfe zu seiner Doktorarbeit als „abstrus“ beiseite gewischt – inzwischen scheint bewiesen, dass er mit Vorsatz abschrieb. Nun kommen die Anwälte ins Spiel.

Von Tanjev Schultzsueddeutsche.de

Die Collage aus Plagiaten, die Karl-Theodor zu Guttenberg als Doktorarbeit verkauft hat, war schon unverfroren genug. Kaum weniger dreist ist, wie er in der Affäre mit der Öffentlichkeit umgeht. Anfangs hat er alle Vorwürfe als „abstrus“ beiseite gewischt. Später hat er dann „handwerkliche Fehler“ eingeräumt und sich entschuldigt. Zu dem Zeitpunkt war seine Abschreiberitis längst dokumentiert und nicht mehr zu leugnen.

Jetzt versucht er offenbar zu verhindern, dass die Universität Bayreuth offiziell festhält, was ohnehin alle sagen, die sich mit Plagiaten auskennen: Guttenberg hat keinen Fehler gemacht, der aus Versehen passiert ist.

weiterlesen

3 Comments

  1. In der Affäre um die abgeschriebene Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) dringt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Aufklärung durch den ehemaligen Verteidigungsminister. Dieser habe volle Unterstützung zugesagt, betonte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. „Die Bundeskanzlerin erwartet, dass das gilt.“ Merkel gehe davon aus, dass „Aufklärung stattfindet“ – in welcher Form, das sei Sache der Universität Bayreuth.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/plagiatsaffaere-merkel-macht-druck-auf-guttenberg_aid_617407.html

    Gefällt mir

  2. Wenn dieser Bursche jeweils wieder in die Politik zurückkehren sollte, dürfte der tiefste Stand von Anstand, Moral und Redlichkeit in der Politik erreicht sein.

    Gefällt mir

  3. Ob er der Einzige ist, der glaubte sich mit Geld alles kaufen zu können? Ganz bestimmt nicht!
    Das ist für ihn aber natürlich. Er hatte ja sonst schon alles.
    Hübsche Frau, Geld im Überfluß, Macht und Adelstitel.
    Was fehlte also noch? Akademikertitel.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.