Kirchentag Dresden: Neue Gottesdienstformen


Quelle: rp-online.de
Quelle: rp-online.de

Gerockt, geswingt, getanzt: Beim 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) Anfang Juni in Dresden werden Gotteshäuser auch mit Ungewohntem erfüllt. Die Gottesdienstwerkstatt bei evangelischen Kirchentagen gibt Einblick in den Ideenpool von Gemeinden und Verbänden. Bei einem Spektrum zwischen Zen und Rock gibt es in der Elbmetropole viel zu entdecken.

Von Simona Blockevangelisch.de

„Es gibt Gottesdienste für Geschiedene, Alleinerziehende, verwaiste Eltern, Suchende, Gefangene, Soldaten, Polizisten, Biker, Pfadfinder, Handwerker oder Schwangere“, erzählt Kirchentagspastor Joachim Lenz. Dabei werde der traditionelle Ablauf um ungewöhnliche Elemente ergänzt oder ersetzt. Die 30 Veranstaltungen der Gottesdienstwerkstatt wurden aus mehr als 70 Vorschlägen von Gemeinden und Verbänden bundesweit ausgewählt.

Pastor neben Zen-Meisterin

So gestalten zwei koreanische Auslandsgemeinden ebenso eine Glaubensfeier wie Gemeinden aus Ungarn oder Schweden. Ungewöhnlich sei ein deutsch-tschechischer Gottesdienst mit Abendmahl, sagt Lenz. Auch ein deutsch-brasilianischer Gottesdienst ist geplant. In einer Kirche agieren ein Pastor und eine Zen-Meisterin aus Taiwan, Leipzigs früherer Nikolaikirchenpfarrer Christian Führer und Benediktinerpater Anselm Grün gemeinsam. Ein rheinischer Superintendent meldete eine Feier für Kriegskinder und -enkel mit Zeitzeugen an. „Dresden steht für Krieg und Zerstörung, aber auch Versöhnung und Wiederaufbau“, erklärt Lenz.

weiterlesen

2 Comments

  1. In dieser Vielzahl von Gottesdiensten und Veranstaltungen fehlt noch eine spezielle Veranstaltung für die Anhänger der unzähligen esoterischer Disziplinen. Religion und Esoterik haben schließlich eine gemeinsame Basis: Beide Lehren basieren letztlich auf mystisch inspirierten Annahmen, unbewiesenen Behauptungen und blindem Glauben.

    Liken

  2. „Es gibt Gottesdienste für Geschiedene, Alleinerziehende….etc., etc.
    Natürlich gibt es diese, aber nur für die Idioten unter den Aufgeführten.
    Der ganze Relizirkus erinnert irgendwie an die Werbemethoden für Totalausverkäufe.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.