Sollte die Burka verboten werden?


Eine Diskussion auf BBC 2 mit Sam Harris, Mona Eltahawy und Tariq Ramadan:

1 Comment

  1. Das Tragen der Burka ist nirgendwo im Koran als Verpflichtung vorgegeben. Sie dient einzig und allein der Unterdrückung der Frauen. Toleranz gegenüber religiösen Vorschriften, Geboten und Praktiken findet dort ihre Grenzen, wo sie die indivduelle Freiheit von Frauen tangiert und einschränkt. Dies unabhängig davon, ob einige Frauen sich dieser „Vorschrift“ freiwillig oder gezwungenermaßen unterwerfen.

    Das Tragen der Burka ist ein Relikt einer längst als unmenschlich und frauenfeindlich entlarvten egoistischen, männlichen Philosophie, die kein Anrecht auf Toleranz und Schutz erwarten darf.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.